Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Subwoofer Frequenzweiche(n) für einen sub und 2 Top

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Mo Mai 02, 2005 1:40 pm    Subwoofer Frequenzweiche(n) für einen sub und 2 Top Antworten mit ZitatNach oben

Da der Selbstbau einer neuen anlage aus Zeit und Geldmangel im moment leider nicht in frage kommt und ich hunderte Kilometer zum Probehören fahren müßte , wollte ich meine Bestehende etwas aufwerten.

Ich habe ein Onkyo a-8850 Integra Verstärker und ein paar Jamo X3M Standsäulen und möchte diese im Tiefbassbereich mit einem Subwoofer unterstützen. (Da ich eher spaßhörer bin, ist ein etwas zu kräftiger Bass nicht schlimm, solange es nicht dröhnt oder wummert).
Den Sub hab ich noch aus meinem auto: ein 30cm Spirit L30. Eine passende Kiste hab ich auch schon dafür gebaut (quasi zur Übung : ), jetzt fehlt mir nur noch eine passende Frequenzweiche.


Mein Problem ist, das ich an einem zweikanalverstärker einen Sub und zwei Satelliten anschließen muß. Geht das überhaupt? Im internet habe ich bisher nichts dazu gefunden.

Etwas ähnliches habe ich auch mit meinem Radiowecker vor (Ist eigentlich eine Kompaktanlage mit Timer).
Die LS sind so klobig, deshalb wollte ich den zweiten L30 subwoofer zusammen mit einem Paar Canton MX Plus dafür verwenden.


Ist das möglich und sinvoll und einigermaßen günstig vielleicht auch im selbstbau zu realisieren?


Hier noch die werte der LS.

Canton MX Plus:
Nenn-/Musikbelastbarkeit 40/70 Watt
Wirkungsgrad (1 Watt/1m) 85 dB
übertragungsbereich 120...25.000 Hz
übergangsfrequenz 5.000 Hz
Tieftonchassis 80 mm, Polypropylen Membran
Hochtonchassis 15 mm, Aluminium Kalotte
Impedanz 4...8 Ohm
Abmessungen (BxHxT) 9 x 11.5 x 10 cm
Gewicht 0.8 kg


Spirit L30:
(Beide Spulen Parallel)
Re: 2*3.1ohm
Le: 2*1.0mH
Fs: 25Hz
Qms: 9.1
Qes: 0.46
Qts: 0.44
Sd: 594cm²
Vas: 174l
Cms: 0.35mm/N
Mms: 113g
Rms: 2Kg/s
B*l: 7.7 N/A

Zu den Jamo X3M habe ich leider keine Informationen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
tysonzero
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 13.04.2003
Beiträge: 1507
Wohnort: Herford


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 02, 2005 3:34 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hmm.. du willst dir streichholzkisten holen? tongue

nee mal im ernst, also wir reden hier von ganz anderen Kalibern, zum vergleichbaren preis... daher ist deine frage schwer zu beantworten. wass willst du? und was bist du bereit dafür zutun. das wären die wichtigen fragen.

Ich will zu einem preis den ich zahlen kann, den besten preis, auch wenn ich dafür was tun muss und auch es ein wenig länger dauert. smile

Denk mal drüber nach... für knapp 1000€ biste mit 5.1 dabei! Und dann noch richtig klasse klang... wink

_________________
Hitachi 42pd7200/ Imagination 2 (5.1) / Onkyo tx sr 605/ Playstation 3/ T AMP S150 / Gamecube / Pioneer 626 dvd / Core2Duo Notebook als HTPC Samsung t7300-Aura Despina

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Mo Mai 02, 2005 4:03 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Streichholzkisten?? Versteh ich nicht.

Was ich will? passende Frequenzweichen biggrin
Ich glaube dir ja gerne, das die Imagination Serie super Lautsprecher sind. aber das ist im moment nicht drin. Das Geld bekomme ich zur Not noch zusammen, aber an der einen lächerlichen subwooferkiste bastel ich jetzt schon drei wochen rum. genauergesagt seit drei Samsagen, weil ich nur dann zu Hause bin, wo Werkzeug und Platz ist.


außerdem habe ich Lautsprecher und Verstärker noch von diversen anderen Projekten übrig. also brauche ich nur noch das Holz und die Frequenzweichen. ein 5.1 System kann ich gar nicht ansteuern.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
tysonzero
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 13.04.2003
Beiträge: 1507
Wohnort: Herford


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 02, 2005 5:25 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

gut, dann sage ich es dir anders:

Man muss für dich eine weiche machen/entwickeln. Das kannst du nicht bezahlen. Denn du könntest dafür genauso andere lautsprecher kaufen biggrin

Was du vorhast ist im ansatz schon zum scheitern verurteilt. Sorry dir das sagen zu müssen. smile

_________________
Hitachi 42pd7200/ Imagination 2 (5.1) / Onkyo tx sr 605/ Playstation 3/ T AMP S150 / Gamecube / Pioneer 626 dvd / Core2Duo Notebook als HTPC Samsung t7300-Aura Despina

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer    
HK-karli
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 29.12.2002
Beiträge: 1088
Wohnort: 55218 Ingelheim


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 02, 2005 5:59 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Kitty,

wenn es finanz. möglich ist (240Euro) kauf Dir die Behringer DCX 2496!

Für das Geld hast Du eine 3 Wege AKTIVFrequenzweiche!(die Du auch bei eventuellen LS-NEukäufen mit einbeziehen kannst)

Schaue Dir mal in RUHE die neuen LS KOnzepte von Manfred an......hier wird IMMER öfter eine Aktivweiche eingebaut!(weil´s BÄSSER ist)

Ansonsten wirklich neue LS kaufen!mache es Step by Step,dann hast Du lange SPASS dran!

_________________
LG
Karsten

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Jockel
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 1490


morocco.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 9:37 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

schau dich doch mal nach den integrierten sub-modulen um. die haben eine weiche, verstärker on board, anschlüße für nf und für ls direkt, so daß du damit preiswert deinen sub realisieren kannst. eine behringer ist übertrieben für dein vorhaben
_________________
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut"
Humphrey Bogart

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HK-karli
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 29.12.2002
Beiträge: 1088
Wohnort: 55218 Ingelheim


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 10:42 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@jockel,

ich hatte mal einen eventuellen späteren LS-Neukauf mal mit einkalkuliert,soll ja schon vorgekommen sein! biggrin

_________________
LG
Karsten

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6453
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 10:47 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wir haben doch preiwertere Sachen!

Also wenn du was haben willst, sag einfach mal genau wieviel das kosten darf.
Ausserdem gibts im Forum immer jemand der was neues ausprobieren wil, und seine Sachen preiswert weitergibt.

Der Einstieg mit 25/30er Bass + AKTIVModul (hab noch ein paar hier zum Testen rumliegen) + 5 Sat (13er+ HT) wäre bei ca. 500 E
aus der Zeit als wir die Billigkonzeption für die Computermoddingszene machen wollten.

So zu deinem Problem:

Man kann einen Doppelschwingspulen Subwoofer hinzuaddieren, wenn der Stereoverstärker 2Ohm stabil ist. Bei 2 getrennten Bässen eh kein Problem.
Das allerdings alles zusammengeschustert ist und auch so klingt musst du akzeptieren.
Eine richtige Anlage besteht halt aus 5 identischen Sats und einem externen SUBwoofer mit min 50 W sinus (also 50000Watt PMPO boese )

Dazu brauchst du passivbauteile im wert von ca 40 E

In Reihe zum 8OHM Sub 12mH Rollenkernspule mit max 1 Ohm und danach parallel zu den Chassisanschlüssen ein 100uF Bip Elko mit 35VAC/100V
das wäre denn ein 12dB Tiefpass.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 12:25 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke erstmal für die antworten.

Ich weiß gar nicht, wie ihr alle auf 5.1 Lautsprecher kommt?!? Ich will doch nur stereo!
Und ich will wirklich nichts kaufen.
Den Zusammenschuster-Klang nehm ich gerne in Kauf. Es geht sich viel mehr ums Basteln; das ich ein wenig erfahrung im holzbearbeiten bekomme.

@Jockel:
Die idee mit integrierten Modulen ist gut. kann ich evtl. für meinen "Radiowecker" verwenden. worauf muß ich da beim Kauf achten? wie viel kostet sowas ungefähr? Kannst du mir was empfehlen?

@-MZ-:
ich glaube nicht, das der Amp 2ohm stabil ist; ich wollte die Spulen in Reihe schalten.
Die Schaltung hab ich einigermaßen verstanden, gibt ja auch einige Seiten mit Rechnern. Nur wie soll ich einen subwoofer an einen Stereoverstärker anschließen? Der subwoofer hat doch quasi einen Eingang zu wenig. Bei welcher Frequenz wird der subwoofer mit den beschriebenen Bauteilen getrennt?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Jockel
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 1490


morocco.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 1:27 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« HK-karli » hat folgendes geschrieben:
@jockel,

ich hatte mal einen eventuellen späteren LS-Neukauf mal mit einkalkuliert,soll ja schon vorgekommen sein! biggrin


schon klar, nur kitty wollte das doch gar nicht, oder ??? biggrin biggrin

kitty, bei strassacker gibbet die für ca. 80€, mußte mal schauen.........oder du rufst den manni mal an, wenn der noch welche rumfliegen hat ?? ansonsten eisen-karl oder obi lol

_________________
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut"
Humphrey Bogart

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1519
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 3:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Kitty,
wieso hat Dein Sub einen Anschluß zuwenig? Wenn ich richtig liege, hast Du einen Sub mit Doppelschwingspule a`ca. 4 Ohm. Dann frage doch mal unseren Manfred welche Bauteile Du brauchst, um eine Spule des Sub`s in Reihe mit einer Jamo (Impedanz ?) zu schalten. Das gleiche gilt dann natürlich auch für den anderen Kanal. Trennfrequenz frei nach Schnauze bei rund 80 hz. Dann grillst Du nicht gleich deinen Verstärker, da unkritsche Impedanz.
Zugegeben, amateurbehaftet aber billig. Wenn es ein bischen mehr sein darf: Jockels Rat befolgen. Für Deinen Radiowecker wirst Du für den Sub wahrscheinlich eh einen zusätzlichen Amp (Sub-Modul) brauchen, da der Verstärker Deiner Kompaktanlage bei einem 30er Doppelschwinger wohl schnell den Breiten macht.

Ciao, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
storell
Stammgast




Alter: 53
Anmeldungsdatum: 10.07.2004
Beiträge: 120
Wohnort: Ravensburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 4:08 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hab noch 2 "kleine" Weichen rumliegen.

Trennen so bei 80 Hz ( 8 Ohm )
23 mH Spulen und 200 yF C´s drinne .
jo, stehen im keller ... wink

enjoy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 5:45 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

es ist zwar ein doppelschwingspulensubwoofer, aber bei einem stereoverstärker sind der linke und der rechte Kanal nicht gleich. Da arbeiten die Spulen doch teilweise gegeneinander. Darum wollte ich den sub irgendwie "mono" ansteuern.

Ich wollte den sub sehr tief abtrennen, so bei 50hz oder tiefer. Der soll wirklich nur den tiefbassbereich unterstützen, den die Jamo LS nicht bringen.
Zu den Jamo X3m Lautsprechern finde ich leider keine Informatonen, nur das die X 870 völlig gleich aussehen.

Beim Radiowecker soll der Sub natürlich den ganzen Bassbereich wiedergeben. Da währen die Weichen von storell gut, wenn ich den sub ohne seperaten Verstärker angeschlossen bekomme...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Sören
Stammgast





Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 180



BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 7:14 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das is schon richtig.
Im Kabel (beim "Mono-mischen") würden sich die Töne exakt genauso auslöschen. Deswegen ist so ne Verkabelung auch legitim.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 7:36 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Aber wenn die beiden Spulen gleichzeitig versuchen ein und die selbe Membran unterschiedlich auszulenken, ist das nicht gut. so wurde es mir wenigstens mal erklährt.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1519
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Mai 04, 2005 8:49 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kitty,
im Car HiFi-Bereich ist diese Schalte üblich! Bei so tiefen Frequenzen hast Du quasi mono. Es wird wohl kaum einen Track geben, bei dem es im Tiefbassbereich widersprüchliche Signale gibt.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Mi Mai 04, 2005 9:28 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Dann kann ich also bedenkenlos eine Spule pro Kanal benutzen?
Das macht die Sache ja wesentlich einfacher : )

Dann habe ich nur noch eine Frage. Um meine Nachbarn zu schonen möchte ich die Kiste auf gummifüße stellen. allerdings habe ich keine Lust 50€ dafür auszugeben. Geht das nicht auch preiswerter?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1519
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Mai 04, 2005 9:32 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Klar, nimm Filzgleiter aus dem Baumarkt wink
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6453
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Mai 04, 2005 9:50 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

lol das war mal wieder son Dilettant.
Wenn man unter 100Hz gegenphasig abmischt ist die Summe eh null!

Ne mal im Ernst es gibt kein Stereo bei tiefen Frequenzen (wegen Wellenlänge), also ist die Schaltung ok.

Du addierts den Subwoofer mit gleicher Phase einfach zu den Hauptlautsprechern hinzu indem du die weich dazwischenhängst.

wie gesagt ab 12mH aufwärts.
die Weiche von oben mit 23mH is auch gut (aber nur an 8Ohm) da die Übernahmefrequenz sehr tief liegt (50Hz). WEnn die Bässe ansich sehr laut sind, wäre das die optimale Ankopplung an leise Satelliten.Ausserdem ist die Impedanz immer sehr hoch.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
sakly
Stammgast





Anmeldungsdatum: 27.06.2003
Beiträge: 342
Wohnort: dortmund



BeitragVerfasst am: Mi Mai 04, 2005 10:33 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi kitty,

ich weiß ja nicht, was Storell für seine Weichen haben möchte, die er da noch im Keller liegen hat, aber das ist eine wirklich suboptimale Lösung ohne jegliche Anpassungsmöglichkeit. Zudem handelst du dir durch die Impedanzspitze der Subwoofer, die genau im Bereich der Trennfrequenz liegt, erhebliche "Störungen" im Frequenzgang ein, die bei dem aktiven Submodul erst garnicht entstehen.

Das vorgeschlagene Submodul war wahrscheinlich das AM 80 von Mivoc für 80Euro. Dort kannst du die Spulen in Reihe anschließen und erhälst genügend Leistung, um den Sobwoofer anzutreiben. Desweiteren kannst du dort den Pegel (Lautstärke) mit einem Regler ganz einfach an die Lautsprecher anpassen, das geht bei der passiven Lösung nicht. Auch die Phasenlage des Subs zu den Lautsprechern kannst du dort einstellen (0-180°). Das ist wichtig, wenn der Sub nicht genau neben den Lautsprechern steht und dadurch Phasenverschiebungen der einzelnen abgestrahlten Schallanteile entstehen.
Das beste am Modul ist, dass du die Trennfrequenz ebenfalls stufenlos von 40 bis 180Hz einstellen kannst. Da bist du der passiven Lösung haushoch überlegen.
Allerdings hat das Modul eine fetse Tiefbassanhebung von +3dB bei 38Hz, was etwas hoch gewählt ist. Die muss beim Gehäusebau berücksichtigt werden. Das teurere AM 120 besitzt diese Anhebung bei 32Hz, was etwas passender wäre, kostet aber auch gleich 130Euro.
Das Modul lässt sich direkt an den Lautsprecherausgängen der Anlage anschließen. Entweder parallel zu den Lautsprechern oder du schließt die Lautsprecher dann an dem Modul an, das schleift die Signale für die Lautsprecher nochmal durch.

Schau es dir mal an:
http://www.speakertrade.com/site/products/proddisplay.php?product=Mam80sil

Alle passiven Lösungen sind wirklich nur Bastellösungen oder gescheit ausgeführt gleich so teuer, dass das aktive Modul kostentechnisch an erster Stelle steht.

_________________
Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher verstanden.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Di Jun 07, 2005 11:14 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke für eure Hilfe.
Ich hab inzwischen eingesehen, das es keine Gute idee war den Sub zu meinen Stereo LS anzuschließen. Der Sound war ganz ok, aber der Bass war deutlich ortbar und in die Mitte stellen kann ich die Kiste nicht.

Bei meinem Radiowecker hats aber funktioniert. Habe eine günstige 80Hz Trimode weiche ersteigert und die Endstufe macht das auch mit. Klingt besser als vorher und macht auch optisch noch was her biggrin

Hab Filzgleiter unter die Kiste geklebt.
Dämpfen Die wirklich so ähnlich wie Gummifüße, oder ist das nur, damit der Boden nicht zerkratzt?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
sakly
Stammgast





Anmeldungsdatum: 27.06.2003
Beiträge: 342
Wohnort: dortmund



BeitragVerfasst am: Mi Jun 08, 2005 6:36 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Kitty » hat folgendes geschrieben:
Danke für eure Hilfe.
Ich hab inzwischen eingesehen, das es keine Gute idee war den Sub zu meinen Stereo LS anzuschließen. Der Sound war ganz ok, aber der Bass war deutlich ortbar und in die Mitte stellen kann ich die Kiste nicht.


Wie hast du ihn denn jetzt angeschlossen? Einfach mit drangeklemmt? Dass das nicht funktioniert, haben wir doch wohl ausführlich beschrieben.

« Kitty » hat folgendes geschrieben:
Bei meinem Radiowecker hats aber funktioniert. Habe eine günstige 80Hz Trimode weiche ersteigert und die Endstufe macht das auch mit. Klingt besser als vorher und macht auch optisch noch was her biggrin


Ob man da von Klang sprechen kann...?! Naja, das ist für mich Spielerei ohne Sinn. Aber jedem das Seine.

« Kitty » hat folgendes geschrieben:
Hab Filzgleiter unter die Kiste geklebt.
Dämpfen Die wirklich so ähnlich wie Gummifüße, oder ist das nur, damit der Boden nicht zerkratzt?


Nur damit der Boden nicht zerkratzt.

_________________
Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher verstanden.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Mi Jun 08, 2005 10:04 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hatte den Subwoofer mit der 80Hz trimode Frequenzweiche angeschlossen, die jetzt an meinem Radiowecker/Kompaktanlage ist. Der LS widerstand ist in bei allen LS 4ohm (benutze nur eine Spule des Subwoofers)

Der Basslautsprecher ist wie gesagt aus einer Auto Hifi anlage. Hatte damals aber auch eine aktive 3 wege Frequenzweiche, equalizer und Laufzeitkorrektur benutzt und jede menge Zeit investiert um das Ding ans Klingen zu bringen.
Das habe ich jetzt natürlich nicht mehr.



sakly: "Ob man da von Klang sprechen kann...?! Naja, das ist für mich Spielerei ohne Sinn. Aber jedem das Seine"
--->
Spielerei? Vielleicht. Andererseits hatte ich die ganzen Lautsprecher noch zu Hause rumliegen. Der "Klang" ist zwar nicht überwältigend aber immernoch besser als die Quäken, die bei der Kompaktanlage dabei waren. Zum Wecken reichts. Außerdem lassen sich die kleinen Canton satteliten wesentlich leichter und unauffälliger unterbringen.


Das das nicht meine Stereoanlage ersetzen soll ist doch wohl klar. Aber im Moment habe ich weder die Zeit noch das nötige Kleingeld mir vernünftie (imagination?) Lautsprecher zu bauen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
sakly
Stammgast





Anmeldungsdatum: 27.06.2003
Beiträge: 342
Wohnort: dortmund



BeitragVerfasst am: Mi Jun 08, 2005 11:26 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ein Radiowecker hat für mich nur den Zweck zu wecken, deshlab heißt er so. Aus diesem Grund ist das für mich reine Spielerei und hat nichts mit Klang zu tun, den den erwarte ich bei Radioweckern nicht.
Was das jetzt mit Canton-Sats zu tun hat, verstehe ich nicht so richtig...hängen die auch am Radiowecker? Naja, ist auch egal, solange du mit deinen Lösungen zufrieden bist, denn darum geht's in erster Linie.

Vernünftige Lautsprecher bekommt man im Übrigen auch bei einer Preisvorstellung deutlich unterhalb einer Imagination. Man muss für Selbstbau-Lautsprecher auch nichtunbedingt nur in diesem Forum gucken. Hier befinden sich alle Bausätze schon auf sehr hohem Niveau, auch budget-technisch.

_________________
Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher verstanden.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Jockel
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 1490


morocco.gif

BeitragVerfasst am: Mi Jun 08, 2005 11:38 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@sakly, ich verstehe nicht so recht was du sagen willst ?? kitty ist doch zufrieden, ihr/sein problem wurde gelöst. das es klanglich besser geht, da wiederspricht doch keiner.
_________________
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut"
Humphrey Bogart

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Mi Jun 08, 2005 4:44 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Damit es nicht zu Mißverständnissen kommt:
Der "Radiowecker" ist eigentlich eine Kompaktanlage mit Timerfunktion. Ich hatte unterm Dach noch ein paar Canton MX Plus und einen Subwoofer rumliegen und habe hier gefragt, wie ich das verkabeln kann.

Im Wohnzimmer stehen zwei Jamo Säulenlautsprecher, die ich, weil mir der Bass nicht gefällt, mit einem subwoofer unterstützen wollte, was aber nicht funktioniert hat.

Die Jamo's sind eine Übergangslösung, bis ich mich für ein paar gute Lautsprecher entschieden habe. Das hohe Niveau kommt mir da gerade recht; hatte vorher (im Auto) auch eine hochwertige Anlage und gebe mich nicht mit weniger zu frieden. Obs die Imagination wird oder nicht, werden dann meine Ohren entscheiden smile

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Mi Jun 08, 2005 4:58 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ach ja:
Kitty <--- Er eek

Kitty ist der Spitzname einer Freundin von mir. Hat eigentlich keinen tieferen Sinn, mir ist halt nichts anderes Eingefallen.
Allerdings ist mir aufgefallen, das manche menschen (Männer!) ganz anders reagieren, wenn sie glauben, sie haben es mit einer Frau zu tun smile

Eigentlich heiße ich Alexander und studiere Maschinenbau in Aachen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Jockel
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 1490


morocco.gif

BeitragVerfasst am: Mi Jun 08, 2005 5:36 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

tach alex, sei gegrüßt
schön das dir geholfen werden konnte

_________________
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut"
Humphrey Bogart

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
sakly
Stammgast





Anmeldungsdatum: 27.06.2003
Beiträge: 342
Wohnort: dortmund



BeitragVerfasst am: Mi Jun 08, 2005 9:01 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Jockel » hat folgendes geschrieben:
@sakly, ich verstehe nicht so recht was du sagen willst ?? kitty ist doch zufrieden, ihr/sein problem wurde gelöst. das es klanglich besser geht, da wiederspricht doch keiner.


Nichts anderes habe ich geschrieben. Wenn er mit der Lösung zufrieden ist, ist doch alles in Butter.
Ich habe nur die Sache mit dem Radiowecker nicht so ganz nachvollziehen können, weil es im Grunde nichts mit dem ursprünglich erstellten Thread zu tun hat. Wie auch immer, er ist ja mit der Lösung "Radiowecker" zufrieden, auch wenn das nicht das Thema war wink

Das mit der Imagination habe ich geschrieben, weil sich Kitty damit

« Kitty » hat folgendes geschrieben:
Aber im Moment habe ich weder die Zeit noch das nötige Kleingeld mir vernünftie (imagination?) Lautsprecher zu bauen.


geäußert hatte. Es muss keine Imag sein, um ein vernünftiger LS zu werden.

_________________
Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher verstanden.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.1107s (PHP: 74% - SQL: 26%) | SQL queries: 22 | GZIP enabled | Debug on ]