Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Gerhard's Imagination Two

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
florentino
Stammgast





Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 405
Wohnort: Ellwangen



BeitragVerfasst am: Do Okt 20, 2005 2:04 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

mit cara berechnen

smartversion gibt es bei www.steroplay.de

oder kuck mal hier

http://www.wvier.de/index.htm

http://www.hunecke.de/

http://www.mk-musikproduktion.de/Absorber_1.doc

hoffe du kannst was damit anfangen

_________________
_______________________________________

atta

florian

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1262
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Okt 20, 2005 5:04 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

wenn du des Englischen mächtig bist, dann empfehle ich u.a. diese Seite (gerade das 2.Journal):
http://www.audioperfectionist.com/pages/freejournals.html
Der Autor spiegelt so ziemlich meine Erfahrungen wider.

Meine ganz subjektive Meinung: weg von den Wänden, gerade bei größeren Räumen.! Bei meiner derzeitigen Aufstellung stehen die LS 1,80m von der Rückwand und mehr als 1m von der Seitenwand. Der Abstand der LS zueinander beträgt ca. 1m und mein Hörplatz ist ca. 3m entfernt, dabei sind die LS so angewinkelt, dass sich der Kreuzungspunkt ca. 80cm vor meinem Hörplatz befindet: Das Ergebnis ist eine phänomenale Tiefen-und Breitenstaffelung, gepaart mit einem angenehmen Hochtonbereich ohne jegliche Schärfe.
Mach dir bitte die Mühe und lies dir das Journal durch und probiere aus in deinen 4 Wänden. Du wirst es nicht bereuen.

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Do Okt 20, 2005 7:07 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo analog,
das hört sich ja unglaublich an. 1 m. auseinander, stark eingewinkelt und 3 m. Hörabstand?
Gruß, der neue Frank

Online    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Okt 20, 2005 7:25 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jan,

1 m Abstand zwischen den Lautsprechern... das ist doch ein Schreibfehler oder?

Das mit dem Anwinkeln habe ich bei meinen Atmos zur Zeit ähnlich gemacht. Der Schnittpunkt ist bei mir auch etwas unter einem Meter vor mir. Sie stehen ca. 3,5 Meter auseinander (weniger geht nicht), 1,10 m von der Rückwand und ca. 1 m von der Seitenwand (die eine Atmo) bzw. hat keine Seitenwand... ich muss halt mit den gegebenen Örtlichkeiten leben und an den WAF denken. Insgesamt habe ich eine sehr gute Ortbarkeit. Bei der "Perfect Percusion" CD kann man immer sehr genau die Standorte der drei Musiker heraushören... das war aber erst durch das Anwinkeln möglich. Wenn gar nicht oder nur ein bisschen angewinkelt ist, ist keine genaue Standortortung der Musiker möglich. Ich bin aber immer noch am Experimentieren. Mal sehen, wenn Kai am Samstag kommt, vielleicht können wir diesbezüglich noch etwas experimentieren. Razz

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1262
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Okt 20, 2005 7:40 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Oh sorry, da sind natürlich 2m gemeint. Kommt davon, wenn´s schnell gehn soll... Embarassed
_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1605
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do Okt 20, 2005 10:49 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja ja, der Hörraum. Nach den LS der wichtigste Faktor für die funktionierende Stereowiedergabe. In unserem WZ geht es einfach nicht, da dort zu viel Klatschhall ist. Ich habe meine Imag nach oben ins Gästezimmer gewuchtet. Dieses Zimmer ist kleiner und vor allem durch Teppich und schweren Vorhängen besser beruhigt. Obwohl sich dort nur minderwertige Elektronik befindet, habe ich da den besseren Klang. Die Imag verliert entscheidend an Schärfe und ich habe nun die von mir erhoffte Räumlichkeit. In den nächsten Tagen schleppe ich meine Vogelkäfige und den CDP hoch. Bis das neue Hörzimmer fertig ist, hoffe ich auf keinen Übernachtungsbesuch. Der Hörraum ist und bleibt ein entscheidener Faktor. Da können die Elektronik und die LS noch so teuer sein, wenn die Aufstellung und Raumakkustik nicht entsprechend optimiert ist, geht es nun mal nicht.

Faustformel: Abstand der LS zueinander und Hörabstand = 1 zu 1,2. Ein brauchbares Hörzimmer hat die Maße 4 x 6 Meter. Die LS haben einen seitlichen Abstand zu den Wänden von einem Meter. Nach hinten sollten sie einen Abstand von 1,5 Metern nicht unterschreiten. Das ergibt einen Abstand der LS zueinander von 2 Metern. Multipliziert mit dem Faktor 1,2 ergibt sich ein Hörabstand von 2,4 Metern. Nach hinten zur Rückwand des Hörzimmers bleiben noch rund 2 Meter. Die Rückwand des Hörzimmers soll stark bedämpft sein, z.B. durch ein Bücherregal. Die LS sollen so angewinkelt sein, dass der Schnittpunkt zwischen 0,5 bis einem Meter vor dem Hörer liegt. Dass bedeutet, ich kann die Aussenwände der LS auf der Hörposition sehen. Dies gilt für die 2Kanalige Wiedergabe, bei mehrkanaliger Wiedergabe ist man natürlich im Vorteil.

Anmerkung: Dieses habe ich vom Jan (analog) gelernt und kann es durch praktische Tests nachvollziehen.

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1262
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Okt 21, 2005 7:59 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin zusammen,

wir sollten alles weitere zum Thema Aufstellung der LS in diesem Thread http://www.audiovideoforum.de/viewtopic.php?t=268&highlight=aufstellung+lautsprecher besprechen und ihn damit wieder aufleben lassen, denn wie Martin schon erwähnte, ist das Thema mit eines der wichtigsten. Da gibt es noch jede Menge an Tipps und Möglichkeiten.

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1605
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Okt 21, 2005 9:12 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Jan, da haste recht.

@ Manfred, bitte mein Posting dahin verschieben

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Sa Okt 22, 2005 11:20 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

danke für die infos! werd dann mal ein wenig rumprobieren smile
Online    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1605
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Okt 22, 2005 1:42 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Gerhard,
da geht bei der Imag noch gewaltig was. Bei mir zielt der rechte HT auf das linke Ohr und umgekehrt. Unbedingt aus den Ecken raus. Zwischen den LS ist nichts, außer einem Teppich. Erst so konnte ich meiner Imag das volle Potential entlocken. Meine Evo ist nun arbeitslos. Auch die von mir geplanten Doppelsubs werde ich wohl, wenn überhaupt, nur als Einzelsubs benötigen. Für Stereo braucht man sie nur für Brachialpegel. Für HK auf jeden Fall.

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bergsteiger
Stammgast





Anmeldungsdatum: 08.03.2004
Beiträge: 341
Wohnort: Vaihingen



BeitragVerfasst am: Mi Aug 16, 2006 9:38 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Gerhard,

sehr schön deine Bilder der Imag 2 in der neuen K&T 5/2006. Es wurde auch erwähnt das der Bausatz IMAGINATION TWO von Manfred Zoller ist.

Nur dein Name wurde falsch geschrieben "Gergard Prossliner" biggrin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Mi Aug 16, 2006 10:35 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ah, habens die jetzt trotzdem aufgenommen! habs mal zum spass eingeschickt, aber nie antwort bekommen. is schon ne weile her, dachte die wollten keinen zoller im heft oder sowas smile
kann die ausgabe aber erst im herbst sehen, hier komm ich zu keiner K&T (bin zuhaus). bin gespannt, die fotos sind ja noch von "damals", vor inbetriebnahme smile
danke für den hinweis!

Online    
Jockel
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 1499


morocco.gif

BeitragVerfasst am: So Okt 15, 2006 12:42 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hast du Bilder in der aktuellen Klang&Ton eingestellt ???
_________________
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut"
Humphrey Bogart

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: So Okt 15, 2006 6:47 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

meinst du 5/06 oder 6/06? die 6er hab ich nicht, gibts da was? oder meinst du die bilder der lesegalerie in der 5/06 die Steffen angesprochen hat?
Online    
Jockel
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 1499


morocco.gif

BeitragVerfasst am: Mo Okt 16, 2006 5:37 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Schuldige Gerd, hätte besser lesen sollen. Hab zur Zeit ne 7 Tage-Woche und nichtmal Zeit für die Familie. Am Sonntag dann beim Frühstück in K&T geblättert und nicht mal bemerkt, das die schon älter ist.

Aber der abgedruckte Name schien mir auch ein wenig wunderlich Razz

_________________
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut"
Humphrey Bogart

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Di Okt 17, 2006 9:27 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

der name stammt wohl von meinen skandinavischen wurzeln lol klingt halt zumindest so..
7 tage woche ist doch ein wenig viel.. sowas macht sich auf dauer schlecht. da wünsch ich dir baldigen urlaub!

Online    
Jockel
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 1499


morocco.gif

BeitragVerfasst am: Di Okt 17, 2006 4:37 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

stimmt. Man soll's nicht übertreiben. Hatte ja schon eine Woche im Sommer und der nächste kommt bestimmt. cool
_________________
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut"
Humphrey Bogart

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1167
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Feb 02, 2007 1:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Gerhard,

beim Lesen Deines Berichtes ist mir noch was eingefallen was ich Dich fragen wollte:

Wie seid Ihr beim Ölen der bereits gefrästen Fronten vorgegangen?
Als ich die Imag2 gebaut habe hatte ich nach dem Wachsen viele Rückstände in den Fräsausschnitten.
Im flüssigen Zustand konnte ich den überschüssigen Wachs nicht entfernen.
Es war ne schöne Popelei bis die Chassis wieder reingepasst haben.
Bei den Imag3 habe ich erst geölt und dann gefräst.
Dabei besteht allerdings die Gefahr das Finish zu zerkratzen.

Gibt es einen Trick, oder wie habt Ihr es gemacht?

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Fr Feb 02, 2007 5:13 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hallo! hab nicht viel zeit zum antworten, aber ganz kurz.
zum wachs kann ich nicht viel sagen, weil wir eben geölt haben. zuerst ölen und dann fräsen würde ich nicht, eben wegen dem finish. hab ganz einfach mit pinsel flächendeckend überall öl aufgeragen und dann mit nem fusselfreien (!) tuch das überflüssige öl abgewischt. die fräsausschnitte hab ich normal geölt, aber vorher mit schwarzem wachsstift (oder wars lackstift?) die fräßränder bemalt. da nimmt das holz eh nicht mehr so viel öl auf. und eventuelle unsauberkeiten sieht man nicht mehr so leicht wenn das in chassisfarbe bekritzelt ist.
ansonsten eigentlich kein trick, nur schauen dass das öl gleichmässig verteilt ist (ewig lange tropfspuhren die ein wenig zeit zum einziehen haben würde man nachher sehen! vor allem bei der ersten ölung) und eben sauber abwischen (das wichtigste) und gut trocknen lassen. wiederholen bis die oberfläche zufriedenstellend ist.

warum konntest du im flüssigen zustand das wachs nicht entfernen?

derweilen wohnungssuchende grüße aus barcelona!

Online    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1167
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Feb 02, 2007 5:35 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Stadt der Wasserspiele.
War leider in ner Dürreperiode mal da und kein Springbrunnen durfte laufen. sad
Wahnsinns Bauwerke gibt´s da! (und Wahnsinns-Preise. Wenn man ne Cola auf der Touristenmeile bestellt
sollte man vorher nach dem Preis fragen eek
-hab,glaub´ich, damals 14 Teuro bezahlt...)

Zurück zum Thema,

es war mir zu kritisch das doch etwas dickflüssigere Wachs kreisrund aus den Fräsöffnungen zu wischen
da ich mir die glattgezogene Oberfläche nicht gleich wieder vermatschen wollte.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Sa Feb 03, 2007 11:42 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

bis jetzt hab ich noch nicht so viel von der stadt gesehen, ausser metro und 100wohnungen neutral
aber sowas ähnliches mit der cola ist mir in verona am danteplatz passiert.. da lernt man draus smile

wenn das so ein wachs ist, wie ich es kenne dürfte es kein problem sein es kreisrund abzuziehen, halt erst nachher die fronten polieren. dann immer wieder abziehen bis man zufrieden ist. aber mir gefiel die oberfläche mit wachs nicht, darum hab ich mir das gespart. mit öl gehts anscheinend schneller, mal vom trocknen abgesehen!

Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.1189s (PHP: 40% - SQL: 60%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]