Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 ZARATHUSTRA-Plattenspieler-FAQ

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6358
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2002 12:56 pm    ZARATHUSTRA-Plattenspieler-FAQ Antworten mit ZitatNach oben

Image

need I say more?


Zuletzt bearbeitet von M am Do Mai 19, 2005 11:59 am, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2002 4:57 pm    kann mir jemand 10000 Euro schenken? Antworten mit ZitatNach oben

mann das teil sieht aber geil aus.. was kost das denn ?
schätze mal da sind einige 1000er fällig- wo ist der Tonarm?
was für ein material ist das?
sad kann ich mir leider nicht leisten, aber ich find das cool, dass es noch solche Plattenspieler gibt, auch wenn mit dem nicht scratchen kann wink mr. green

Online    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6358
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Jan 02, 2003 12:02 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

sorry das hatte ich gestern übersehen.
Das ist das ZARATHUSTRA LAUFWERK S4 seit 1991/2 in unserem Vertrieb und wir stellen es seit 1994 auch her.
Das LAUFWERK ist aus MASSIVEM Edelstahl
NICHT billiges Alu oder Plastik!
Allein der Teller wiegt fast 12 kg!
Es ist eine intelligente Kombination aus Masse und Feder Laufwerk.
Viele halten den S4 für das Beste Analoglaufwerk(PLATINE VERDIER natürlich nicht zu vergessen! Grüsse an Keith Aschenbrenner!)
siehe auch SIMON YORKE's (der Entwickler des S4) Neuentwicklungen
die aber leider exorbitant im Preis gestiegen sind.

der S4 Preis ist zur Zeit 3500 Euro inkl Mwst uVP.

der Tonarm ist inder Regel von SME, GRAHAM oder PLUTO

wir haben es immer mit dem TRANSFIGURATION Tonabnehmer betrieben, damals ebenfalls ein Vertriebsprodukt von uns.
Dh. der Preis lag dann immer so um 7-8000 Euro für alles zusammen.
Das ist ein echtes High End Teil!
hier hast du mehr davon:
ZARATHUSTRA

der Jan hier im Forum (analog) hat so ein Teil seit vielen Jahren im Einsatz


Zuletzt bearbeitet von M am Di Mai 13, 2003 7:44 pm, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Do Jan 02, 2003 7:25 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

biggrin Ja, das stimmt und ich habe es in all den Jahren nicht bereut. Dieses Laufwerk ist einfach für die Ewigkeit gebaut.
Der Zarathustra ist nicht einfach ein Design- Gag oder Masseprotz. Diese unglaubliche Eleganz im Erscheinungsbild strahlt dieses Laufwerk auch musikalisch aus. Ich betreibe den Zara mit einem Moerch DP6 Tonarm und derzeit einem Grado Platinum Wood.

Übrigens: das einzige was ich in mittlerweile fast 9 Jahren ausgetauscht habe war der Riemen biggrin

Ciao Jan (analog),
für den das Thema Plattenspieler mit diesem Laufwerk schon lange erledigt ist.

Online    
Joachim Lang

Stammgast





Anmeldungsdatum: 07.01.2003
Beiträge: 515
Wohnort: Neuseeland


newzealand.gif

BeitragVerfasst am: Mo Jan 13, 2003 10:11 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

gratulation zum plattenspieler, ich hatte auch mal so einen, der ist schon klasse. Habe immernoch vor mal so was aehnliches selber zu konstruieren, aber keine zeit momentan.
Grado hab ich auch aber das wood kenn ich nicht, ist das das top of the line system? Klingt das aehnlich wie die anderen, ich habe gerade ein signature gold mit Sumiko arm.

_________________
www.KeaAudio.com

HiddenBenutzer-Profile anzeigenWebsite dieses Benutzers besuchen    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1225
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Jan 13, 2003 3:34 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke... leider hat man versucht den Zara totzureden, seit Manfred Anfang der 90er den Vertrieb und die Produktion übernommen hatte. Als Besitzer eines solchen Laufwerks genießt und schweigt man. Ich kenne jedenfalls keinen ,der damit unzufrieden war. Es gibt imho nicht viel Vergleichbares auf dem Markt.

Das Grado Platinum Wood (ca. 400€) ist die "unterste Stufe" dieser Grado-Serie mit fixed coil und Mahagony Gehäuse. Es gibt u.a. auch noch ein Statement Platinum (MC) mit geringer Ausgangsspannung und das Flagschiff The Reference, auch MC (3500€). Bei dieser Serie ist die Nadel nicht mehr austauschbar. Das System wird wie bei MCs komplett ausgetauscht.

Ausgehend davon, dass ein System ein Verschleißteil ist, dann ist das Platinum für mich ein noch bezahlbarer, sehr neutral und musikalisch klingender Tonabnehmer.

Ciao Jan
-analog-
hier Jans Zarathustra:

Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Joachim Lang

Stammgast





Anmeldungsdatum: 07.01.2003
Beiträge: 515
Wohnort: Neuseeland


newzealand.gif

BeitragVerfasst am: Di Jan 14, 2003 2:36 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

aha
dann ist das platinum wood ja in der gleichen preislage, ist das dann so eine art nachfolgemodell von meinem?
Wusste auch nicht das grado jezt auch MC macht. Ich habe meine system schon sehr lange und es spielt immernoch einwandfrei (ich schone es auch, denn ich hab noch nen plattenspieler). Von MC halte ich jedoch nicht so viel, ich sehe physicalisch nicht unbedingt den sinn ein und das ganze generve mit dem extra verstaerker und niedriger ausgangsspannung verursacht mir zuviel aufwand und probleme und wenn die MM systeme schon so gut klingen, dann reicht mir das. Irgendwo ist auch ein schmerzgrenze des geldbeutels.

_________________
www.KeaAudio.com

HiddenBenutzer-Profile anzeigenWebsite dieses Benutzers besuchen    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1225
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Jan 16, 2003 5:04 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Joachim,
das Grado Statement Sonata (760€) ist weder ein MM noch ein MC System. Sowohl die Spulen als auch die Magnete stehen bei diesem System fest. Die Spannung induzieren dazwischen angeordnete, vom vierteiligen Nadelträger bewegte Eisenanker. Und diese Spannung ist so gering, dass es einer rauscharmen und empfindlichen MC Stufe bedarf.
Soll jedenfalls ganz fantastisch klingen. Aber doch ganz schön viel Geld für ein Verschleißteil...

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6358
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2003 7:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es gibt Gerüchte, wir hätten oder haben Probleme mit dem Service von Zarathustra, das ist frei erfunden, meine Mitarbeiter können den Lagerbestand jederzeit bestätigen ( durchgängig seit 1995!)

Also jetzt konkret:
Ersatzteile die sofort lieferbar sind :

Motoren 230 und 110 V (für Ausland bzw Betrieb mit ext powersupply) nur im Austausch 100€

Lager, Lagerbuchsen, Lagerkugeln, Lageröl a.A.

Federn für standard und 12" Boards, Gegengewichte...
20 € pro Stück/standard 50€ für 12" Boards

Boards für SME 3012 12" Tonarme und
standard boards mit und ohne Lackierung!

Gummiriemen 20 Euro pro Stück, das ist leider ein Hauptverschleissteil, man sollte immer einen in Reserve halten.

Motorgehäuse und Pulleys, weil wir die so oft aus dem Bestand getauscht haben (Motorblock fliegt vom Tisch!) ca 2-4 Wochen Lieferzeit.

Neue Laufwerke 8-10 Wochen nach Bestelleingang...


Zuletzt bearbeitet von M am Fr Dez 15, 2006 12:51 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1519
Wohnort: 58566 Kierspe


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Mai 14, 2003 1:58 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Find ich ne Klasse-Aktion Razz

Aber leider bin ich komplett auf Digital umgestiegen und ein Wiedereinstieg auf Platte lohnt sich für mich nicht. Sonst wäre ich dabei gewesen.... wink

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Macmini+Amarra3 über Oppo105D tuned by Dr. Gert Volk an Magnat RV3; Lautsprecher: Synopsis2, Kabel: QED Gen. Silver Spiral + Dynavox Flachband, Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Joachim Lang

Stammgast





Anmeldungsdatum: 07.01.2003
Beiträge: 515
Wohnort: Neuseeland


newzealand.gif

BeitragVerfasst am: Do Mai 15, 2003 2:26 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hoert sich interessant an, aber ich habe ja schon 4 plattenspieler, darunte 2 pink triangle, ein fuenfter waere vielleicht jetzt schon ein bisschen viel. Mal sehen...
_________________
www.KeaAudio.com

HiddenBenutzer-Profile anzeigenWebsite dieses Benutzers besuchen    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6358
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Jun 03, 2003 12:44 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

nochn FOTO vom Laden:
Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Mi Aug 27, 2003 12:32 pm    Lager und Netzteil Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

ich habe meinen Zara 1995 bei Hr. Jost in Düsseldorf gekauft. Der Plattenspieler ist wirklich ein Kandidat für den "endgültigen Spieler". Leider habe ich lange Zeit Probleme mit dem Lager gehabt. Mein Zara war ein Ausstellungstück und hatte bereits seit Anfang tiefe Riefen in der Spindel. Hr. Jost hat mir mein altes Lager (Lagerbuchse aus einem Stück) durch ein neues (Buchse zweiteilig) ersetzt. Leider war die Fertigung nicht so präzise weil die Kugeln nicht genau übereinander stehen. Das führt bei zunehmender Abnutzung der Kugeln zu einem Tellertaumeln. Das hat ziemlich lange gedauert, bis ich den Fehler gefunden habe. Hr. Jost hat mich während der ganzen Zeit -mit Engelsgeduld- unterstützt. Weil Sie Herr Zoller erwähnen, daß es für den Zara immer noch Ersatzteile gäbe, möchte ich fragen, ob die neuen Typen den beschriebenen Fehler nicht mehr aufweisen oder ob es immer noch einteilige Lager gibt. Ich wäre wirklich froh, dieses leidige Thema ein für allemal abzuhaken....

Da Sie den Vorschlag eines Bausatzes gemacht haben, habe ich eine weitere Frage: Ist das externe Netzteil immer noch verfügbar (Preis?)? Gäbe es dafür auch eine DIY-Möglichkeit? Ich wäre auch sehr froh über ein Servicemanual, Bausatz (Schlatplan /+Gehäuse) o.ä.

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Schöne Grüße,

Michael Hülskemper

Image

Online    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1225
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Aug 27, 2003 5:13 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Michael, herzlich Willkommen im Forum,

erstmal Glückwunsch zu deinem schönen Laufwerk wink
Bezüglich des Netzteils kannst du dir ja mal den folgenden Thread durchlesen:

http://www.audiovideoforum.de:/viewtopic.php?t=176

Ich wünsche mir auch, dass Manfred bald die Pläne für das Netzteil rausrückt bin dafür
Welches Lager erhältlich ist, kann dir allerdings nur Manfred sagen.

Das Manual für den Zara und/oder versch.Testberichte kann ich dir gerne per mail zusenden.

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6358
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 29, 2003 6:18 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hallo, ja leider hat Simon sehr viele grundsätzliche Probleme in das Konzept eingebaut...soooo genial ist er halt auch nicht.
Nichtsdestotrotz ein schönes Laufwerk.
Sein persönlicher Kommentar zu dem Lagerkugel-Problem...kann man doch einfach austauschen...warum soll ich das Problem lösen?
Klar ist, dass bei der geringen Berührungsfläche NIEMALS eine exakte Mittel-Position zu finden ist. Wir haben daraufhin das Lagerspiel deutlich verringert, mit dem neuen Problem, dass das Lager bei hohen Temperaturen (so wie diesen Sommer) festfrass...

Ich habe wirklich viel Geld und Zeit investiert, diese Dinge zu verbessern...und wurde von dilettantischen High End Schwätzern dafür nur angemacht..

Simon hat dieses LW unter extrem dilettantischen Bedingungen zuhause gefertigt, wir haben ja schliesslich alle seine Maschinen von Schottland nach Düsseldorf transportiert. Die Profis haben allerdings nur gegrinst, als sie sein Zeug begutachtet haben.

Genauso sein statement zum Riemen: (zusammengeklebter rundneopren)
leicht herzustellen und man kann ab und zu was verkaufen.

Simon hat viel dieser statements unter Zeugen gemacht, schliesslich hat er über 3Monate bei mir in der Firma gearbeitet und mit diversen Mitarbeitern ständig zu tun gehabt.
Wenn es also jemand drauf anlegt, können wir die Wahrheit gerne mal gerichtlich klären, da ich alle schriftlichen Unterlagen und Faxe noch hier habe.. unter anderen eine HANDSCHRIFTLICHE Anleitung (er hasste ja zum Glück Computer) welche Teile, ich genau wo, und zu welchem Preis einkaufen kann!! Dann könnt ihr ja mal seinen Herstellungspreis mit dem vergleichen was ihr vorher für den S 4 bezahlt habt!

Das S4 Laufwerk haben wir in Deutschland mit professionelleren Lieferanten gebaut und das Ding sollte auch theoretisch besser funktionieren, wenn aber naive High End Spinner aus Simons Unvermögen eine Philosophie machen wollen.. bitteschön ,
denen kann ich auch nicht mehr helfen.

Zitronenholz?
Für Beweisfälle hab ich noch Simons persönliches 3 arm Laufwerk (wirklich sein eigenes!) und ein Pre-Zoller S4 hier.
... wers wagt, und grosse Töne spuckt, wir können jederzeit eine Materialprüfung mit Sachverständigen vor Gericht machen...

Ausserdem was soll man einsparen, bei der geringen Holzfläche? oder kostet Zitronenholz 200E pro qm , dann hätten wir wohl damals 20 Mark pro Basis gespart...?

Simon selbst hat das so entscheiden und garantiert auch einfach hochwertiges Plywood (Multiplex) verwendet...

interessant war auch seine Lackiertechnik mit dem Ford-Autolack aus der Spraydose zu beobachten.... biggrin

Ich Idiot hab dafür teure Profis beauftragt, die pro Platte mindestens 70 DM wollten (bei 50 Stück). Der Simon hats für ca 10 mark hinbekommen...

Der nächste, der Unwahrheiten verbreitet, und unterstellt, ich würde eine minderwertige Kopie herstellen, um Geld bei der Herstellung zu sparen, kriegt ne Abmahnung und ggfls danach eine einstweilige Verfügung!

Ich bin das jetzt Leid, ich wollte das Ding preiswerter machen, durch bessere Produktionsbedingungen und 10x höhere Auflage (uVK von fast 7000DM auf 4000DM senken)
und dann später weitere preiswerte neue Modelle für unter 3000DM etablieren (aus Aluminium+MDF...ich bin sicher das gleiche Laufwerk zumVK von 1999DM wäre ein Hit geworden, auch wenn das 5% schlechter gewesen wäre Rolling Eyes )

das war meine naive Idee, als ich ein SEHR VOLLES Bankkonto hatte,
und ich habe mein Geld immer zu 98% mit LS verdient.

Warum sollte ich dann versuchen, Kunden mit einem mnderwertigen S4 zu ver..schen? Und mir mein Image als integre Firma ruinieren.
Simon war quasi mein Angestellter und hat für festes Gehalt (die Schecks sind auch nachweisbar) nur noch Neuentwicklungen gemacht, so ist er auch auf der High End Messe auf meinem Stand aufgetreten...und hat den ersten Tonarm im orangen Mönchsgewand vorgestellt - auch dafür gibts auch viele Zeugen !

BTW:
ich habe damals zeitgleich die Transfiguration, Pathos und LECSON Produkte importiert.

Das Netzteil könnte man zwar nachbauen, aber seine Lösung ist relativ fragwürdig (unter Elektro-Ingenieurs Maßstäben gemessen)

den Schaltplan könnt ihr haben ...
meldet euch halt bei mir und ich scanne das Ding ein.


Zuletzt bearbeitet von M am Fr Dez 15, 2006 12:58 pm, insgesamt 3-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1225
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 29, 2003 8:23 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ Michael,

habe u.a. wegen deines Lager- bzw. Spindelproblems mit Manfred gesprochen. Ruf ihn doch bitte an:

Tel.: 06221-657880

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6358
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Sep 01, 2003 2:02 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Jan, wir haben telefoniert..alle Missverständnisse sind ausgeräumt.
Danke für deine Unterstützung, tret mal in Kontakt mit Michael...
der hat eine Überraschung für dich.... wink

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1225
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Sep 01, 2003 3:58 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das freut mich sehr, habe gestern noch einiges zum Thema im vinyllebt -forum geschrieben, sende ich dir bei Interesse gerne mal zu.

Aber wie soll ich mit dem Michael in Kontakt kommen? Er ist nicht eingeloggt, also keine PM möglich und ´ne e-mail Adresse hab ich nicht. Vielleicht meldet sich Michael ja bei mir per PM oder e-mail (jan.weber@ewetel.net), wenn er dies liest, würde mich jedenfalls freuen.

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6358
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Sep 01, 2003 5:45 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

er ist jetzt member! also geht das auch... biggrin
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1225
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Sep 04, 2003 6:36 pm    Was bringt Verschraubung mit Schieferplatte Antworten mit ZitatNach oben

Salu Manfred,

der Zarathustra S5 ist seinerzeit ja mit einer Schieferplatte verschraubt gefertigt worden. Inwiefern bringt es was, den S4 auch damit zu versehen? Hast du Erfahrungen damit? Oder rechtfertigt der Aufwand das klangliche Ergebnis nicht?
Wurden die Bolzen, auf denen die Federn sitzen von den Stahlfüßen getrennt und von unten mit der Platte veschraubt? War ja auch ein kürzeres Motorgehäuse beim S5. Irgendwie muss das Laufwerk ja tiefer gesessen haben.(tiefergelegt!wow!)
Bring doch bitte Licht in mein Dunkel! wink

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6358
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2004 12:35 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

keine Zeit...ich mach seit 2 Monaten LS Enwticklung...
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
huelskemper
neu hier ;)





Anmeldungsdatum: 01.09.2003
Beiträge: 1



BeitragVerfasst am: Fr März 26, 2004 12:35 pm    Immer noch: Zara Netzteil Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Manfred,

gibt es etwas Neues über die Netzteil-Infos, die Du mir schicken wolltest?

Ich habe in der Zwischenzeit ein eigenes Design aufgesetzt aber ich würde trotzdem gerne mal in die Original-Pläne schauen. Gerade die Gehäusepläne würde ich gerne haben. Vielleicht läßt sich da ja noch was einrichten...

Grüße,

Michael

P.S: Die neuen Riemen, die Du anbietest sind immer noch die verklebten Neopren-Riemen?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6358
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr März 26, 2004 2:27 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja leider,einen Endlosriemen herzustellen lohnt nicht, da nur max 5 Riemen im Jahr gebraucht werden. Wir kleben den genau so wie es der Simon uns erklärt hat.
Den Plan schicke ich an deine email, ich hatte dich total vergessen...
Bitte den Plan nicht weitergeben.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.1072s (PHP: 83% - SQL: 17%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]