Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 High End Messe 2006

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Bergsteiger
Stammgast





Anmeldungsdatum: 08.03.2004
Beiträge: 341
Wohnort: Vaihingen



BeitragVerfasst am: Sa Mai 27, 2006 8:15 pm    High End Messe 2006 Antworten mit ZitatNach oben

Hier mein versprochener Bericht von der High End Messe, der ausschließlich meine persönliche Meinung wiederspiegelt:


Wie schon an anderer Stelle erwähnt hat mich Daniel am Vatertag besucht, um vor der High End eine ausgiebige Hörsitzung mit der Ultimate Solution zu erleben. Wir habe dabei ausgiebig Vor- und Endstufen in verschiedenen Kombination, meinen Harmann AVR 8500 und den Jungson JA88D getestet. Die Unterschiede sind doch sehr gering, was auch für Daniel überraschend war. Dennoch gab es Unterschiede, vor allem in der Präzision der Wiedergabe im Mittel- und Tieftonbereich, aber auch, wenn auch sehr gering ausgeprägt, in der Räumlichkeit. Nach dem Marathon von 17.00 Uhr bis 2.45, waren wir uns schlussendlich aber einig, dass der Jungson in der Summe aller Eigenschaften am Besten klingt, wobei das nicht heißt dass er alle Einzelbewertungen für sich entscheiden konnte. Als erster schied übrigen die T-Amp S150 aus.

Die Tests haben wir überwiegend mit einer CD, nämlich Daniels neuer Errungenschaft, Madeleine Peyroux, careless love, durchgeführt. Speziell mit Lied Nr. 9. Das sollte auch unser Testlied für die High-End werden.

Image

Da meine Frau nicht da war, hat mich Daniel zwischendurch bekocht wie eine Mutter. Es gab breite Nudeln mit Tomatensoße ala Daniel; Das war sehr lecker bia

Image

Nach einer kurzen Nacht (sehr kurz) habe ich um 7.00 Günter vom Bahnhof abgeholt. Bevor wir nach München gestartet sind, haben wir uns noch ein gemütliches gemeinsames Frühstück gegönnt.

Image

Man sieht was mit einer CNC-Fräse möglich ist. Selbst unser Fräskönig Daniel war beindruckt

Image

Hier eine Box mit schöner Lackierung

Image

und von hinten, die Aktiv-Module

Image

Ähnlichkeit mit den US Chassis: Ein franzöischer Hersteller namens KELINAC

Image

Bei näherer Betrachtung sind sie doch nicht gleich

Image

Hier sind wir bei Sonics eingetrudelt. Die Enttäuschung war doch recht groß, nachdem die Passion nicht angeschlossen war und man das auch nicht vorhat. Auf Nachfrage von Günter könne man Sie aber später bei einem Händler in Karlsruhe hören. Komische Politik

Image

Stattdessen hörten wir die Sonics Allegria. Die klang recht ansprechend.

Image

Hier der Bändchen-Hochtöner. Vermutlich handelt es sich um ein Audaphon Neo CD 2.0

Image

Hier das erste große Highlight. Lautsprecher aus Dänemarkt von GRYPHON. Alles aktiv. Als Höchtöner wird ein stark modifizierten Ringradiator von Scan Speak eingesetzt. Ein paar kostet 71.000 Euro. Die klang zunächst wirklich sehr gut. Erst Daniels Test-CD, Lied Nr. 9 relativierte den Eindruck. Die LS hatten damit ihre liebe Müh und Not. Trotzdem sehr gut.

Image

Die Gryphon von vorne:

Image

Die Gryphon von hinten:

Image

2. Highlight: Cabasse La Sphére. Was sind denn das für Kugeln ?
Die klangen wirklich erstaunlich gut. Mit der uns vorgeführten Musik konnten wir keine Schwächen erkennen. Leider wurde unsere Testlied nicht eingelegt.

Image

Großaufnahme der La Sphére

Image

Hier die beste LS der Fa. W.O.D. Die kleinere Variante (Kharma) hatte mir letztes Jahr sehr gut gefallen. Die neue (größere) Referenz dagegen gar nicht.

Image

Die neue Spitzenbox von Isophon. Das war die schlimmste Performance der ganzen Messe cry Ich hatte mir von den Thiel Chassis wahre Wunderdinge erwartet, das war aber nix. Total wummriger und sehr nerviger Bass. Liegt aber wahrscheinlich am Raum. Wer hat das nur aufgestellt und eingemessen. Eine alte Isophon Vieta klang da doch wesentlich besser.

Image

3. Highlight der Messe und Daniels Favorit: MBL´s Spitzenbox mit Radialstrahlern. Sehr sehr gute Auflösung, sehr analytisch über 360 Grad. Für meinen Hörgeschmack waren die Höhe etwas überspitzt. Aber eine durchaus beeindrucktende Performance.

Image

Dicke Frontwand

Image

Hier die Grande Utopia. Sie hat mich diesmal nicht überzeugt. Mir fiel der gesamte Tieftonbereich negativ auf. Daniels Teststück brachte sie auch nicht sauber rüber. Der Vorführer hat die CD dann schnell wieder rausgenommen und wieder Musik eingelegt mit der die Utopie besser zurecht kam. Mir fiel aber auf, dass der ganze Raum einen ziemlich schwingenden Boden hatte. Umso unverständlicher für mich war, dass die Utopia nicht vom Teppichboden entkoppelt aufgestellt wurde.

Image

DIE Enttäuschung der Messe. Wir hatten uns von der Quadral Titan sehr viel erwartet. Die Performance überzeugte nicht. Zu metallisch und unhomogen erschien uns der Sound. Aber wie kann man diese Diva auch so weit nach hinten an die Wand rücken ? wall

Image

4. Highlight: Die Flächenstrahler von Martin Logan. Die gefielen mir persönlich sehr gut, aber auch hier durften wir unsere Test-CD nicht einlegen. Trotzdem von mir ein glattes sehr gut. .

Image

Der Boss von Phonosophie Herr Hansen beim Werbevortrag (mit KEF 205), warum man sein Label kaufen sollte. Der Klang war mit der KEF ganz OK, guter Messedurchschnitt

Image

Das Innenleben eines Phonosophie Amps

Image

B&W Stand mit 5.2 Aufbau und 2 Jungs am Mischpult die ständig an den Reglern gedreht haben, ansonsten war der Sound auch OK. Es lief gerade die neuere SACD von Sara K. Wir konnten keine größere Schwäche erkennen. Es kann ja auch keine Schwächen geben, bei solchen Tricks.

Image

Die Referenz Speaker im Hause Canton. Der Klang war zunächst OK, gefiel uns dann aber immer weniger. Irgendwie metallisch. Ich kann den Alluminiummebranen nix abgewinnen. Die Performance war aber auf jeden Fall besser als bei der Quadral Titan

Image

Hier etwas exotisches von Fischer & Fischer, Mittlerer Durchschnitt.

Image

die FW der Fischer

Image

Nachdem Sony die Messe angeblich abgesagt hatte, ging ich zu Stereoplay um mir den Ruby mit 1080i zu Gemüte zu führen. Leider hiess es dass alle Veranstaltungen für diesen Tag voll seien. Schade. Es gabe aber doch noch einen Projektor mit 1080i, den 1 Chip DLP Projektor mit 2 Lampen von Projectdesign Action model three 1080. Das Bild war ca. 4 m breit, kein geschlossener Raum. Extreme Brillianz, Schärfe und Leuchtstärke. Wieviel dar kostet konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Image

Fun Speaker

Image

Fun Speaker 2

Image

Lautsprecher oder Krieg der Sterne (Pod Race) ?

Image

Ungewöhnliche Formen

Image

Zuhause bei mir wieder angekommen, haben wir nochmals u. a. die Test CD mit Lied Nr. 9 mit der US gehört.

. . . und alle waren wir glücklich und zufrieden dass wir Lautsprecher von MZ haben . . . .

Image

Fazit:

1. Es war ein sehr schöner Tag mit Günter und Daniel.

2. Die Anderern kochen auch nur mit Wasser, wobei sich die Gesamtperformance sicherlich zum letzten Jahr verbessert hat.

3. Die Ulitmate Solution muss sich vor keinem von uns gehörten Lautsprecher verstecken. Alle Topp-Lautsprecher haben unser Testlied nicht annähernd so gut rübergebracht, wie die US.

4. Für Günter war das Beste an der Messe der Sauberbraten mit Kartoffelköndel und Blaukraut !
Der war aber auch verdammt gut ! biggrin


Zuletzt bearbeitet von Bergsteiger am So Mai 28, 2006 12:58 am, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6451
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 27, 2006 10:09 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

interessant, dass die Sonics sich innerhalb von kurzer Zeit nochmal total verändert hat. Ursprünglich war da auch ein 17er mit Kegel drin und ein 13er als Mitteltöner. Er hat also das Ding scheinbar komplett nochmal überarbeitet.
Und der Subwoofer? Das sollte doch urspünglich auch noch ein Sub nebendran... oder ist das ein anderes Modell?

Ansonsten wie immer das übliche , totale Langeweile und nur das Design verbessert sich, wird aber auch zum Selbstzweck und verteuert extrem die Fertigboxen.

Cabasse ist eine Profifirma, das Konzept erinnert an die Idee vom Quad (konzentrische Ringe als Kugelabstrahlquelle), aber das ist eine Art TriAx Konzept. also eine Art Punktquelle mit 3Wegen.

Die Treiber stellt mein Freund für den Franzosen her, das weiss ich, den 13er Basstreiber haben wir auch am Lager. Ich will damit mal eine kleine 2 weg Box aufbauen (MICRO) aber das verzögert sich seit 6 Monaten weil das Imagination 3+4 Konzept erstmal Vorrang hat.

Das sich die US am Ende souverän halten kann freut mich, ich hatte ja bisher nie die Chance, eine der Top Monsterboxen direkt daneben zu hören. Das wäre natürlich sehr schön. Und dann wüsste ich das Konzept besser einzuordnen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Bergsteiger
Stammgast





Anmeldungsdatum: 08.03.2004
Beiträge: 341
Wohnort: Vaihingen



BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 12:38 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja die Cabasse La Sphère war wirklich sehr gut. Der Prototyp wurde scheinbar erst im Januar 2006 in Las Vegas vorgestellt.


Auf der Cabasse Homepage gibts das pdf-Datenblatt nur in Englisch. Auf der Messe gabs davon eine deutsche Übersetzung:


Beschreibung: 4-wege Aktiv Punktschallquellensystem

Chassis: 1 x QC 55 - 4-wege 55 cm Quadraxialsystem

- Hochtonlautsprecher: 2,5 cm Kalote 4000 - 22000 Hz / 93db (2,83V/1m) / 30 W Belastbarkeit / 108 db Schalldruck

- Mitteltonlautsprecher: 12,5 cm P2C ring / 800 - 4000 Hz / 93db (2,83V/1m) / 80 W Belastbarkeit / 112 db Schalldruck

- Tief-Mitteltonlautsprecher: 21,0 cm Duocell Ring / 150 - 800 Hz / 94db (2,83V/1m) / 170 W Belastbarkeit / 116 cb Schalldruck

- Basslautsprecher: 55 cm Wabenmembran / 20 - 150 Hz / 96 dB (2,83V/1m) / 1000 W Belastbarkeit / 126 db Schalldruck


Übertragungsbereich: 20 -22000 Hz +- 3 dB auf Achse (Freifeldmessung)

Frequenzbereich: -6 dB von 16 Hz bis 25 khz (Freifeldmessung)

Abstrahlverhalten: Abweichung weniger als 2 dB von der Referenzkurve im Bereich von 60 Grad

Abmessungen (HxBxT): 1400 x 700 x 700 mm

Gewicht: ca. 100 kg


4-wege Aktiv Prozessor

Bestückt mit einem SHARC Analog Device 32-bit Prozessor
- Übernehamefrequenzen: 150 - 800 - 4000 Hz
- Variable Flankensteilheit: 24 - 70 dB / Oktave
- Laufzeitkorrektur für 4 akkustische Zentren

www.cabasse.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1244
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 7:05 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Da habt ihr ja doch ein paar Bilder von euch reingemogelt... lol , find ich prima. Schön, dass ihr uns zuhause gebliebenen ein wenig daran teilhaben lasst. Danke. Für mich ist das ja mittlerweile ne kleine Welteise.
_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
packman
Stammgast





Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beiträge: 229
Wohnort: 49324 Melle


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 8:35 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Leute,
schöner Bericht und wie man an den Bildern sieht hattet ihr auch euren Spaß. lol
Habe letztenz im Visaton Forum einen Bericht gelesen und die Box um die es ging habe ich doch auf einem Bild von euch wiedererkannt. Aber ich kann nicht glauben das in der "Passion" ein TI 100 drin stecken soll? Hier mal der Link.
http://www.visaton.de/vb/showthread.php?s=28168abfacd44352a9a84fba3dbab733&threadid=13329
In den Bericht gibt es auch einen Link hierher zum Forum. Ganz net was da diskutiert wird.

Gruß Uwe

_________________
Stille ist auch eine Art von Musik,
man muss nur lernen Ihr zuzuhören.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Jockel
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 1490


morocco.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 9:47 am    Re: High End Messe 2006 Antworten mit ZitatNach oben

Schöner Bericht wobei mir 2 Dinge aufgefallen sind:

1. Die Sonics sieht ja rein optisch schon mal besser aus, als das Dingen im Internet, was man auf dem Foto so erkennt.

2. Soo klein ist der Daniel ja nun auch nicht Razz

« Bergsteiger » hat folgendes geschrieben:
4. Für Günter war das Beste an der Messe der Sauberbraten mit Kartoffelköndel und Blaukraut !
Der war aber auch verdammt gut ! biggrin


Alles andere hätte mich auch gewundert lol lol

PS: hatte wir das nicht schon mal mit den "Köndel"? Razz Razz

_________________
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut"
Humphrey Bogart

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bergsteiger
Stammgast





Anmeldungsdatum: 08.03.2004
Beiträge: 341
Wohnort: Vaihingen



BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 10:52 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ jockel

Du liest aber aufmerksam Embarassed Ich war noch etwas übernächtigt. Habe schon einmal editiert und Fehler rausgmacht.

Aber den "Köndel" muss ich jetzt stehen lassen biggrin. Ist ja lustig, dass sowas schon einmal vorgekommen ist lol lol


@ MZ

Zitat:
Das sich die US am Ende souverän halten kann freut mich, ich hatte ja bisher nie die Chance, eine der Top Monsterboxen direkt daneben zu hören. Das wäre natürlich sehr schön. Und dann wüsste ich das Konzept besser einzuordnen.


Ich könnte mir vorstellen, dass wir nächstes Jahr wieder nach München fahren werden. Kannst ja mal mitkommen. Einen Platz haben wir für den Cheffe immer noch frei. Deine Meinung zu den Top Boxen wäre wirklich interessant.

Aber vielleicht gibts ja auch mal einen eigenen Messauftritt von dir oder z. B. von Hesse Lautsprechervertrieb; Das könnte dann das Messhighligt werden.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6451
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 11:19 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich hab fast 20 Jahre lang Messen gemacht,
NIE WIEDER!
Das müsst ihr selbst organisieren, ich mach nur noch die Konzepte, denn das war eigentlich immer meine Spezialität. Als Geschäftsmann und Diplomat (Verkäufer) bin ich garnicht geeignet.
Meine Kreatitivtät hängt direkt von meinen Launen ab. Das wisst ihr ja schon, die Hesse#s und Brusbergs können dir ein Lied davon singen.

Der Günter is mir hier in HD jahrelang auf die Nerven gegangen...von wegen mach doch mal was Neues.

Mit einiger Distanz wird einem die Lächerlichkeit der High End Szene bewusst und diese Wichtigtuerei die die da abziehen iegt mir nicht (der Ingo Hansen zB. obwohl ich in sonst gut leiden kann, er ist halt total "besessen" wink

Ich mach eine statement mit einer Entwicklung und beobachte von "ausserhalb" wie das funktioniert. Da werden auch "Rohrkrepierer" dabei sein.
Deshalb will ich in Zukunft mehr rumspinnen, ohne absoluten "Besser als" Anspruch. Ich hoffe ihr versteht das.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1100
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 4:47 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Klasse Bericht!
Endlich gibt´s mal wieder etwas mehr zu lesen und zu sehen.
Ein paar Foto´s mehr von schönen Gehäusen -für machbare DIY Nachbauten-
wäre für mich das i-Tüpfelchen gewesen! smile
Vielleicht beim nächsten Mal. gut

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
ms
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.06.2003
Beiträge: 562
Wohnort: köln


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 6:56 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« -MZ- » hat folgendes geschrieben:

Deshalb will ich in Zukunft mehr rumspinnen, ohne absoluten "Besser als" Anspruch. Ich hoffe ihr versteht das.


jeep genau so, dass erspart einem viele unnütze diskusionen.

klang eigenschaften von geräten, speakern etc. ist und bleibt rein subjektiv bzw. geschmackssache.

deshalb sage ich nur ( und genau aus diesem punkt halte ich mich immer aus solchen grunsatzdiskusionen heraus, .......ist vieleicht dem ein oder anderen schon aufgefallen wink ), jeder nach seinem geschmack !!!!!

wer auf "gesoundete" oder auf absolut "lineare" geräte steht soll das nehmen was ihn "persönlich" glücklich macht.

der eine findet es klasse wenn er mit seiner sorgfältig zusammen gestellten anlage (super linear) jede vom "toningeneur" versaute aufnahme "entlarvt".

der andere (mit der gesoundeten) freut sich über die cd ("die versaute") die ihm viel spass bereitet.

......ok das ist jetzt einfach mal überspitzt formuliert, aber ich hoffe es ist angekommen.


lasst einfach jeden mehr freiraum in der beurteilung von div. gerätschaften..............denn der eine freut sich über seine neuerworbene cd, der andere ärgert sich vieleicht nur über die verschwendeten 15,-€ über die "versaute" abmischung biggrin .

also "keep cool" und erspart euch div. diskusionen ala "was taugt der t-amp s 150" lol


empfehlungen für das ein oder andere gerät sind stehts wilkommen, ..........zum selber anhören und beurteileung nach eigenem geschmack , alles darüber hinausgehende ist kontraproduktiv und zeitverschwendung .......ausserdem sorgt so etwas nur zu, "meiner meinung" nach, missstimmungen zwischen einigen members cry .

............obwohl ich solche freds immer recht belustigend verfolge biggrin biggrin biggrin (nicht übel nehmen ist halt manchmal besser als fernsehn tongue )

_________________
schönen gruß
manni

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6451
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 8:11 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

nach der Grabesruhe die letzten Wochen und als Intermezzo bis die Imagination3 High End Version zur Diskussionsteht, fand ich es ganz ok.


wink

achja, der Günter bringt heute noch Fotos vorbei, die ich dann hier reinsetze.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1532
Wohnort: 06484 Quedlinburg


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Mai 28, 2006 8:43 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« -MZ- » hat folgendes geschrieben:
nach der Grabesruhe die letzten Wochen und als Intermezzo bis die Imagination3 High End Version zur Diskussionsteht, fand ich es ganz ok.


Ja was! ich weiß doch wie man hier Stimmung rein bringt biggrin wink

Hoffentlich kommt bald wieder was neues großes vom Meister...
Bin sehr auf die Imag3 HE gespannt, vielleicht erspare ich mir das mit der Elektronik und leg mir mal nen "echten großen" LS zu..... cool

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Macmini+Amarra3 über Oppo105D tuned by Dr. Gert Volk an Magnat RV3; Lautsprecher: Synopsis2, Kabel: QED Gen. Silver Spiral + Dynavox Flachband, Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6451
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 29, 2006 2:38 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Image
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6451
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 29, 2006 2:39 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Image

Image

Image

Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
braz
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 03.01.2003
Beiträge: 343


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 29, 2006 4:28 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Schön interessant. Bestimmt auch ermüdend!

Danke für den Bericht.

Was ich immer am besten finde. Dass man sich auf so einer Messe einfach nur die Bestätigung einholt dass die eigenen LS (in diesem Fall die U.S.) immer noch Top, wenn nicht besser sind. Und man freut sich wie ein Kind auf zu Hause. Ein unbeschreibliches Gefühl, gell??

An dieser Passion gefällt mir eine Sache nicht! Wieso sind MT und Bass auf einer Linie. Es gibt keinen Winkel zwischen den Beiden?
Da macht man sich die Mühe nur zur Hälfte? Was soll das?

Die U.S. ist mir persöhnlich mit einer der vollkommendsten LS den ich bis jetzt gesehen habe!! Einmal hören wäre dann komplett vollkommen.
Eine wahre Schönheit. Schickt sie auf der Misswahl! biggrin

_________________
Grüsse, Gerhard

"It´s my way or highway!"

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Mo Mai 29, 2006 4:47 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was ist denn das für ein Ding beim Isophon Stand? Haben die etwa einen PC als Datenquelle verwendet?

Ciao,

Peter

Online    
Bergsteiger
Stammgast





Anmeldungsdatum: 08.03.2004
Beiträge: 341
Wohnort: Vaihingen



BeitragVerfasst am: Mo Mai 29, 2006 5:11 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier sieht man den Isophon-Stand noch genauer (Daniel hat mich auf den Bericht hingewiesen):

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/highend2006isophon.shtml

Die Tester müssen irgendwie stoned gewesen sein, was die da von sich geben ...holografische Räumlichkeit ... ????

Denselben Nonsens schreiben die von der Quadral Titan.

Diese Höreindrücke konnten Günter, Daniel und ich nicht nachvollziehen, eher das Gegenteil.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Jockel
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 1490


morocco.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 29, 2006 5:26 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« michaellang » hat folgendes geschrieben:

Ja was! ich weiß doch wie man hier Stimmung rein bringt biggrin wink


Wie, habe ich etwas nicht mitbekommen? eek

@ms
ja ne is klar. Jeder wie er mag, will, kann, darf und was weiß ich. Dagegen spricht nix, im Gegenteil. Die Sache von zB Michael mit dem Klang diverser CD-Player ist nicht mein Ding, er findet Unterschiede und ist doch ok?

@mz

geht es eigentlich noch fetter als mit einer US? wink

_________________
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut"
Humphrey Bogart

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Mo Mai 29, 2006 5:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Aha, sind wohl Monoblöcke...auf den ersten Blick hat das wie ein PC
auf Entkoppelständern ausgesehen.

Wollte mich gerade kaputtlachen, dass die Typen es wirklich
fertigbringen einen billigen PC vibrationsentkoppelt aufzustellen
- nach dem Motto: das Schaltnetzteil des Computers klingt
schlechter aufgrund negativer Bodenenergie
lol

Apropos, gab es auf der High-End sonstige Neuerungen
wie Musikserver oder computerbasierte Wiedergabelösungen?

Grüsse,

Peter

Online    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1532
Wohnort: 06484 Quedlinburg


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 29, 2006 9:21 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Jockel » hat folgendes geschrieben:
« michaellang » hat folgendes geschrieben:

Ja was! ich weiß doch wie man hier Stimmung rein bringt biggrin wink


Wie, habe ich etwas nicht mitbekommen? eek

......


Natürlich nur Dank Deiner aktiven Mithilfe ! wink lol
(Irgendwie wußte ich beim Threadstart wo das hinführt biggrin )

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Macmini+Amarra3 über Oppo105D tuned by Dr. Gert Volk an Magnat RV3; Lautsprecher: Synopsis2, Kabel: QED Gen. Silver Spiral + Dynavox Flachband, Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 30, 2006 12:10 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die HighEnd....

Steffen und ich habe uns am Donnerstag auf den Besuch vorbereitet, indem wir unser Endstufentest durchgeführt haben. Dafür haben wir uns irgendwann auf ein Musikstück geeinigt... das legendäre „Stück Nr. 9“... biggrin

Witzigerweise war ich am Dienstag auf dem Konzert der Sängerin und habe mir da die CD gekauft, da ich eigentlich auf Orginale stehe wink . Die CD-Kopie meiner Eltern habe ich entsorgt. ... Es handelt sich dabei um die Sängerin „Madeleine Peyroux“ mit dem Album „carless love“. Das besagte Stück heißt „weary blues“. Es ist eigentlich nichts besonderes. Ein schönes Jazz-Stück. Am Anfang spielt eine Gitarre, dann steigt Madeleine gesangstechnisch ein. Kurz danch erklingt ein langsam ausschwingendes Becken, das mit einem Besen gestrichene Schlagzeug und ein schöner gezupfter Bass ertönt. Eigentlich nicht besonderes, aber interessanter Weise für alle gehörten Lausprecher ein heftiges Musikstück.
Steffen und ich hatten das Stück am Donnerstag bestimmt an die 20 bis 30 mal über die Solution gehört und dadurch gut im „Ohrgedächtnis“. Razz

Um es vorweg zu nehmen... einer der größten HighLights war der schon angesprochene Sauerbraten mit Köndeln ähhh Knödeln.... lol

Bei der HighEnd angekommen, schlumperten wir erst etwas herum und schauten uns nach interessanten Geschichten um. Da die Zeit eigentlich zu knapp war gingen wir relativ schnell in den dritten Stock, da dort die größten HighEnd-Schätze zu hören waren. lupe

Hier erwartete uns die Firma Sonics mit ihrer "Allegria". Dieser Lautsprecher klang sehr gut. Die Musik die Spielt machte richtig Spaß. Schön räumlich, anspringend und knackig, dazu noch sehr detailreich mit ordentlichen Bassfundament. Da kam unser „Stück Nr.9“. Ich weiß nicht was den Vorführer geritten hat, aber er drehte den Verstärker so laut auf, dass alles richtig verzerrte cry . Laut ist halt nicht immer gut, schade Chance verspielt um uns zu beeindrucken...

... auf gings zu GRYPHON... ein schon optisch durch seine schiere Größe beeindruckender Lautsprecher. Klanglich mit uns nicht bekannten Musikstücken auch sehr gut, gerade bei klassischer Musik mit großen Orchestern. Bis unser Test-Stück kam. Das Klangerlebnis der Solution war in Steffens Hörraum überzeugender... räumlicher, detailreicher und der gezupfte Bass konnte besser verfolgt werden...

... als nächstes war die Cabasse La Sphére dran... dieser Lautsprecher hat sehr viel Spaß gemacht, da waren wir uns einig... zustimm

... der Lautsprecher der Firma Fa. W.O.D., ich glaube er heißt Referenz, war dann wieder weniger beeindruckend, weshalb es gleich weiter ging... flop

...weiter ging es zur brandneuen Isophon "Arabba". Wir hörten kurz rein und dann Fragte wir ob wir das „Stück Nr. 9“ hören könnten. Das war möglich und uns erwartete mit der größte akustische Flop auf der gesammten Messe. Ein Bassgeblubber ohne Kontur, die Räumlichkeit blieb auch auf der Strecke... wir waren sehr verwundert. Steffen erinnerte sich noch an das letzte Jahr mit der "Europa", die er gut fand und dann sowas. Ich hoffe mal, dass die Räumlichkeit daran Schuld war... flop
Was wir schon überhaupt nicht verstehen können ist dann der Bericht von areadvd gruebel ...

„Wir haben uns Vor-Ort direkt in die "Arabba" verliebt: die halbstündige Hörsession brachte eine solch extrem detaillierte Vorgehensweise zu Tage, dass nicht nur wir am liebsten gar nicht mehr aufgestanden wären. Unserer Meinung nach spielten diese Lautsprecher auf einem Niveau, welches ohne Frage zur absoluten Spitzenklasse hinzu zuzählen ist. Die räumliche Darstellung der "Arabba" darf getrost als holografisch bezeichnet werden, tendierte aber nie dazu, diffus oder gar undefiniert zu ertönen.“

Entweder war das ein anderer Lautsprecher, oder die area-dvd-Leute waren allein im Raum. Ich saß in der zweiten Reihe in der Mitte.... gruebel

... auf gings zu MBL. Dort waren wir zweimal. Beim ersten mal spielte der kleine Biegewellenstrahler. Das Klangerlebniss war sehr räumlich und detailreich, allerdings durch einen zu großen Hochtonanteil auch etwas nervig. Zumindest bei hohen Lautstärken, mit denen dort vorgeführt wurde.
Bei zweiten Mal, spielte die große 101E mit der größten Elektronik aus dem gleichen Haus. Eine Anlagenkombination die weit über 100.000 € kostet. Die Elektronik ist vom Design her mir zu protzig, macht aber schon Eindruck. Der Klang allerdings war für mich der Hammer. Es spielte unter anderem ein Orchester. Wir standen in der Mitte oder auch mal am Rand. Die dargestellt Räumlichkeit und Wucht des Orchesters, gepart mit dem Detailreichtum waren für mich auf der HighEnd unerreicht. Einfach GEIL. yau Leider konnten wir unser Teststück nicht hören...

... als nächstes ging es zu Focal... als wir in das Vorführzimmer kamen, spielte die neue Electra 1037BE. Es klang nicht schlecht. Als ich darum bat, das „Stück Nr.9“ aufzulegen, wurde mein Wunsch erhört. Ich wurde noch gefragt, ob ich etwas dazu sagen möchte, was ich verneinte. Er meinte dann das die Anwesenden dann halt dumm sterben werden.
Tja, das Stück Nr. 9 erklang und die Electra ging unter abgelehnt . Ähnlich wie die Isophon... leider. Kunturlose Bässe, schlechte Räumlichkeit, einfach langweilig usw. ... der Focal-Mensch help erkannte unsere Meinung, blendete die Musik aus und gab mir die CD wieder zurück. Ich fragte wann denn die große Utopia aufspielt. Glücklicherweise „jetzt“. Dann fragte ich ob wir nochmal das Stück Nr. 9 hören könnten, damit man hören kann wo der Mehrpreis bleibt... Im Raum herschte über meinen Vorschlag allgemeine Zustimmung., und es war möglich und das was dann kam war erstmal sehr überzeugend gut . Tolle Räumlichkeit, Dynamik und viele Details waren zu hören... und dann kam der Bass... und ein versagen der Grande Utopia frown ... Steffen und ich schauten uns an, der Produktmanager sah uns an rolleyes , blendete die Musik wieder aus und gab mir die CD wieder zurück. Mit der Bemerkung, dass er schon ganz „schweißnasse Hände“ hat nix weiss . Er wolle jetzt den Raum mal aklimatisieren und macht jetzt 5 Minuten Pause... und schwubs war er weg. Ob wir da jemanden nervös gemacht haben stumm ... wir waren erstmal platt was wir gerade gehört haben. Der absolute Traumlautsprecher hat teilweise versagt. Ok, der Raum. Es wurde versucht mit Bassfallen zu arbeiten. Steffen bemerkte, dass der Fußboden vibrierte, aber mal ehrlich... wie kann man so einen Mythos in so einem Raum vorführen... will man denn nichts verkaufen???? gruebel

... auf gings zum Sauerbraten, der war echt gut. Wir haben alle drei einen gegessen... bia

... als nächstes ging es zu Quadral, einer Legende der Titan... was da spielte war erstmal nicht schlecht, aber auch nicht umwerfend. Dann spielte man „Stück Nr. 9“. Tja und die Titan klang nicht mehr wie ein Titan unter den Lautsprechern unknown . Wenn man sich das Konzept anschaut, kann sie schon theoretisch mit einer Solution nicht mithalten. Wie soll ein 38 cm Bass so knackig spielen wie 2 x 18 cm Bässe aus der Solution und für ganz unten dann die 38 U-Subs. Genauso sieht es mit den Mitteltöner aus... 2 x 5“ gegen ein 21 cm Mitteltöner. Die Titan ist mehr etwas fürs Grobe Rolling Eyes . Die Räumlichkeit blieb auch auf der Strecke... warum nur? Schaut man sich die Aufstellung an, dann weiß man warum... die Titan steht praktisch direkt an der Rückwand und zwischen beiden Lautsprechern dann noch eine Anlage auf einem Podest auf Ohrhöhe... woher soll da eine Räumlichkeit kommen... zzz

...witzig oder auch nicht, der area-dvd-Bericht. abgelehnt ... „Traumhaft: Anders kann man die klangliche Performance der Aurum-Referenzanlage kaum beschreiben. Zur großen Freude unseres Highend-Experten Lars Mette vertraute man auch bei Aurum auf eine Kombination aus CD-Player, Vorstufe, EPS-Modul zur Optimierung der Stromversorgung sowie zwei Monoblöcken aus dem renommierten Bochumer Hause Audionet. Die Akustik war denn auch für verwöhnte Gourmets eine neue Erfahrung, vor allem auch deshalb, weil die Titan VII einen unglaublich kraftvollen Klang mit einem fabelhaften Detaillierungsvermögen zu verbinden wissen. Bei Auszügen aus Carl Orffs "Carmina Burana" konnten die Titan VII mit einem meisterlichen Management der immensen Dynamiksprünge begeistern. Die bei Aurum aufgebaute Anlage ist eine der besten, die wir auf der gesamten High End gehört haben. Wir können einen Besuch bei Quadral Aurum nur jedem begeisterten Musikhörer nur wärmstens ans Herz legen. Zumindest auf der High End scheinen bei den neuen Hannoveraner Topmodellen, die diesen Sommer in einem XXL-Test unter die Lupe genommen werden, derartig überzeugende Qualitäten durch, dass sich viele nochmals weitaus teurere Schallwander akut in Acht nehmen müssen: 6.000 €/Stück kostet die Titan VII, was in Anbetracht des Gebotenen sehr fair erscheint. „
Wir drei können so einen Bericht nicht verstehen...


... weiter ging es zu Canton. Dort erwartete uns der neue Große Referenzlautsprecher, quasi eine Imagination 3 und eine Box die über Funk angesteuert wird. Der Vorführer war einer der Besten auf der HighEnd. Er war sehr ruhig beim erklären und mir machte es Spaß zuzuhören. Leider ist die Canton auch nur ein Lautsprecher fürs Grobe... spätestes bei unserem Teststück wurde dieser Eindruck bestätigt. Sie kann zwar irre Pegel, als wir die Titan hörten, wurden die großen Cantons im Nachbarzimmer gerade so richtig getreten, aber dass ist nicht alles irre ...

...Tja, was gas sonst noch....
... B&W... dort spielte eine Mehrkanalanlage. Klanglich gab es nichts auszusetzten, es war richtig gut und hat eigentlich auch Spaß gemacht. Die Musik war leider akustisch nicht bekannt. Es handelte sich um eine neue SACD von Sarah K. Mir hat es irgendwann überhaupt nicht gefallen, da ich es total schwachsinnig halte, wenn ein Musikinstrument nur von hinten kommt. Man hatte das Gefühl mitten auf der Bühne zu stitzen und nicht vor der Bühne... na ja wem sowas gefällt... rolleyes
... dann gabs noch diverse Pod-Race LS zu sehen. Die Vorführung war ja ganz witzig... man ging in den Vorführraum, dort wartete der Flugbegleiter mit Flugscheinen... aber klanglich konnten wir nur flüchten... buhu
... was auf einer HighEnd Lautsprecher fürs Kinderzimmer suchen (runde Formen mit Hörner rund herum), Küchenradios (ok. man will ja auch dort was hören... nur waren da ehefrauenfeindlich zu viele Knöpfe dran) usw. dafür darf eine Firma wie Jungson nicht an der Messe teilnehmen, da kein Platz vorhanden...das habe ich bis heute nicht verstanden... aerger
... genauso fand ich ein Lautsprecher vom Aufbau her sehr interessant. Sehr aufwändiges Gehäuse, ganz nach meinem Geschmack und dann sitzt ein Chassis mit Kunststoffkorb drin... da kommt man schon ins Grübeln gruebel ...
... was ich geradezu lächerlich fand, war der eine Lautsprechaufschnitt... da konnte man erkennen, dass die Front und die Seitenwände aus MDF waren und die Rückwand aus normale Spanplatte... und sowas schneiden die auf... meine Güte!!! abgelehnt
... schöne Schallplatten gabs zu kaufen... unter anderem habe ich jetzt unsere Test-CD auch noch auf Schallplatte... flower

Bei Steffen angekommen hörten wir uns erstmal das „Stück Nr.9“ nochmal an und waren glücklich (siehe Foto) love .

Fazit: Ich möchte jetzt nicht sagen, dass alle Lautsprecher schlecht waren. Das kann man auf gar keinen Fall sagen. Wir haben unser Highlights gefunden. Auch preislich kann man nicht sagen, dass alle zu wenig bieten... wenn man die aufwändigen Gehäuse sieht und wie toll diese Verarbeitet sind, das kostet eben Geld. Aber was mich wirklich geschockt stupid hat, war teilweise die gebotene Performance der Lautsprecher, die unserer Meinung nach durch den unbefriedigenden, ja lieblosen Aufbau, zu Stande kommt bzw. natürlich auch durch die miese Raumakustik. Aber mal ganz ehrlich. Bevor ich meinen Lautsprecher akustisch untergehen lasse, suche ich eine passende Lösung und im Extremfall führe ich nicht vor... sowas kostet doch Kunden oder sind die alle taub??? grosse augen
Die Angst und Befürchtung die ich hatte, dass mir zu Hause meine Atmo nicht mehr gefällt, da ich jetzt entgültig Ultimate-versaut bin, ist zum Glück nicht eigtroffen. Meine Atmo macht bei mir zu Hause immer noch tierisch Spaß... und es gibt Teilbereiche bei denen sich die US vom Steffen ziemlich strecken muß um mitzuhalten. Aber das ist auch der Abhörraum. wink
Durch die High End ist mir extrem deutlich geworden wie wichtig eine optimale Lautsprecheraufstellung ist und als genauso wichtig der Raum. Wenn da etwas nicht passt, kann man zehntausende von Teuronen ausgeben, das wird nichts...
Nächstes Jahr werden wir fantastischen Drei wohl wieder zum Sauerbratenessen auf die HighEnd gehen... das war „fast“ das größte HighLight! lol

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 30, 2006 12:24 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ach noch was... was mir zu denken gibt, ist die aread-dvd Seite. Interessanterweise werden die beiden Hersteller besonderst gelobt, die in den letzten Tests hervorragend abgeschnitten haben. Warum allerdings diese Hersteller auf der HighEnd so gut abgeschnitten haben, das verstehen wír drei wirklich nicht. Gerade Isophon gruebel
_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Bergsteiger
Stammgast





Anmeldungsdatum: 08.03.2004
Beiträge: 341
Wohnort: Vaihingen



BeitragVerfasst am: Di Mai 30, 2006 1:10 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sehr schöner und ausführlicher Bericht Daniel. Wie lange brauchst du um sowas zu schreiben ? eek Bei mir dauert das Stunden.

Aber es hat sich gelohnt, du hast die absolut treffenden Worte gefunden.

Zitat:
Aber was mich wirklich geschockt stupid.gif hat, war teilweise die gebotene Performance der Lautsprecher, die unserer Meinung nach durch den unbefriedigenden, ja lieblosen Aufbau, zu Stande kommt bzw. natürlich auch durch die miese Raumakustik. Aber mal ganz ehrlich. Bevor ich meinen Lautsprecher akustisch untergehen lasse, suche ich eine passende Lösung und im Extremfall führe ich nicht vor... sowas kostet doch Kunden oder sind die alle taub??? dogeyes.gif


Durch die überwiegend schlechte Akkustik in den Räumen muss man doch vieles entschuldigen. Auch die große Isophon wird in einem guten Hörraum wesentlich besser klingen.

Wilson Audio z. B. war dieses Jahr und letztes Jahr nicht auf der Messe. Lediglich kleinere Modelle waren ausgestellt, aber nicht angeschlossen. Stattdessen war im letzten Jahr das Hifi-Studio in München geöffnet (das immer in den 3 bekannten Fachblättern inseriert), wo Günter und ich die Alexandria gehört haben und zwar in einem ziemlich optimalen Raum.

Wir wollten eigentlich auch 2006, so als Abschluss die Alexandria hören, auf meinen Anfruf von der Messe wurde mir aber leider mitgeteilt, dass die Alex. nich angeschlossen sei und das an diesem Tag auch nicht mehr bewerkstelligt werden könne. Schade Confused

Andererseits, wenn es alle so machen würden wie Wilson, würden die Highligts auf der Messe fehlen. Es gibt ja auch Firmen die die Räume ziemlich gut in den Griff bekommen haben, sh. Gryphon, Cabasse oder MBL.


Noch was zu MBL:

Zitat:
Die dargestellt Räumlichkeit und Wucht des Orchesters, gepart mit dem Detailreichtum waren für mich auf der HighEnd unerreicht. Einfach GEIL. yau.gif Leider konnten wir unser Teststück nicht hören...


Da stimme ich dir voll zu. Die Plastizität, nein sagen wir die Illusion, dass wirklich ein Orchester vor uns spielt war sicher einzigartig gut. In diesem Punkt war die große MBL Anlage (115.000 Euro) auch der Ultimate überlegen. Das muss man glaube ich zugeben.

Es lief übrigens von ERA Carmina Burana. Die CD hab ich mir bei Amazon schon bestellt und werde dann auf der Ultimate testen biggrin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1244
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 30, 2006 8:15 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Daniel, was für ne Arbeit. top
Ich hatte letztes Jahr Gelegenheit Madeleine Peyroux live zu erleben. Ein sehr nette, lockere und umgängliche Person, fernab jeglicher Allüren. "Weary Blues" ist ein wirklich schönes Stück mit vieieiel Atmosphäre. Ihr Debutalbum "Dreamland" ist auch empfehlenswert.
Übrigens, eure Fotos lassen ja deutlich erkennen, was euch wichtig war auf der High End (LS, LS LS, meist groß und teuer). biggrin

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 30, 2006 10:27 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Jan und Steffen,
danke für die Blumen. Was macht man nicht alles fürs Forum... da hätte ich so schön Musik hören können in der Zeit biggrin biggrin
Ja habe an diesem Bericht ca. 2 Stunden gehangen. Der größte "Scheiß" war, als meine USV aus irgendeinen Grund meinte sich mal kurz auszuschalten. Vermutlich hat das Ding einen Selbsttest durchgeführt, der diesemal in die Hose ging... Damit war alles Geschriebene weg... ich wollte erst hinschmeißen und nichts mehr schreiben, so sauer war ich auf mich selbst. Wie kann man nur so blöd sein und so einen Bericht direkt im Forum zu schreiben evil cry
Bei nächsten Versuch gings dann schneller unter Word mit diversen Zwischenspeicherungen Razz

Bitte nicht auf die Rechtschreibfehler achten... das war eine Schnellschreibübung wink

Bei den angeschauten Lausprechern hast Du recht. Die Zeit war einfach zu knapp sich mehr anzuschauen. Wobei wir da schon einige beeindruckende Verstärkerburgen gesehen haben. Auch Mundorf und WBT Bauteile. Den ein oder anderen kleinen Lautsprecher haben wir uns auch angeschaut und angehört. Leider muß man sagen, dass wenn man ein gewisses Klangniveau gewohnt ist, innerhalb von Sekunden weis ob es gut oder schlecht klingt (auf den eigenen Hörgeschmack bezogen wink ) Plattenspielerseitig war nicht viel los. Mehrere Vorführungen wurden mit Plattenspielern durchgeführt. Darunter auch protzige Rolf Kelch Bauten. Hätte gerne mal einen umgebauten TD125 oder TD160 von ihm gesehen und ein bisschen Smalltalk gehalten. Vielleicht hätte er noch ein paar interessante Tips für meine Umbauten gehabt. Aber letztendlich war da nichts beeindruckendes dabei, das sich lohnen würde extra zu Beschreiben.
Das erste Album von Madeleine Peyroux werde ich mir auch noch zulegen
Razz

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Cappuccino
junior member



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 40
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 30, 2006 11:23 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Super Bericht - Danke
Jetzt muss ich mir aber erst mal die CD von Madeleine Peyroux zulegen! Ich habe die US bei Steffen ja auch schon erlebt, und kann mir gut vorstellen, dass sie mit den Highlights der Messe mithalten kann. Also:

"Best Sound of Show - High End 2006" geht an Bergsteiger! biggrin

Gruss Cappu

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6451
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 30, 2006 12:13 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

danke euch 3 erstmal für die interessante Beschreibung.
Schade dasss man bei der High End Interessengemeinschaft nicht kapiert hat, dass die Raumakustik vor Repräsentation etc. geht.
Die alte High End war schon ein desaster für grosse LS (wobei es im Holiday inn kein Problem war, da stellten wir immer aus aber bei nur max 5% der Besucherzahl)
Mich interessiert:
Wie genau sahen die Räume aus? Grössse Wand beschaffenheit Oberfläche, Möbel Bestuhlung?

Gibt es bei den "guten" Vorführungen Übereinstimmungen der Räume?

Welchen Raum würdet ihr nehmen um dort eine US zu demonstrieren?

Über die Problematik der Monsterboxen hab ich ja schon 1000mal geschrieben.
Sie sind ein Marketing "Selbstzweck" und können bei grossen Firmen nix besonderes sein, denn selten steckt da eine 20 jährige Entwicklungszeit ein und desselben Entwicklers drin.
Man sollte den Entwickler persönlich kennen, und auch seine "Philosophie", dann kann man nach 10 Jahren auch gut einschätzen, wie kompetent er WIRKLICH ist.
Glaubwürdigkeit, Integrität, und Kompetenz sind dabei wichtiger als das Zeitgeistdesign.
Manchmal glaube, ich diese Monsterkonstrukte kaufen eh nur dumme Neureiche, die gar keine hohe Klang-Ansprüche haben.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1515
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Mai 31, 2006 7:43 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Bergsteiger » hat folgendes geschrieben:
Aber den "Köndel" muss ich jetzt stehen lassen biggrin. Ist ja lustig, dass sowas schon einmal vorgekommen ist

Ich konnt`s mal wieder nich lassen lol

Dou bass e sö domm, dou könns ousm Köndel soufen = Du bist so dumm, du könntest aus der Dachrinne trinken.
Köndel stammt aus dem Moselfränkischen. Nachzulesen hier
Idea Das wird langsam ein echter Insider biggrin Wir können Köndel ja als Maßeinheit nehmen. Dachrinnen hängen so ca. in 3 Metern Höhe, somit ist meine Imag rund ein halbes Köndel hoch. Langer Lulatsch (umgangsprachlich ein sehr großer Mensch, meistens männlich) wird so durch Köndel ersetzt. Embarassed

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
zenox
junior member





Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 32
Wohnort: St. Ingbert / Saarland



BeitragVerfasst am: Mi Mai 31, 2006 11:12 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« gecko » hat folgendes geschrieben:
Wir können Köndel ja als Maßeinheit nehmen.


martin biggrin ....ich hab dir das mal schnell ausgerechnet. somit hat deine gerätebasis eine fläche von genau 0,21 quadratknödel. und einen rauminhalt von 0,0084 kubikknödel.biggrin biggrin biggrin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1515
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Mai 31, 2006 11:30 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das ist falsch!!! Es muß heißen: Kubikköndel und Quadratköndel. Knödel sind was Anderes, da esse ich zuviel von. wink
Ich glaub`ich lass den Scheiß besser, sonst halten mich noch mehr für bekloppt Embarassed

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.3197s (PHP: 31% - SQL: 69%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]