Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Imag 2 in Ellipsengehäuse + Baubeschreibung

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 17, 2007 11:00 am    Imag 2 in Ellipsengehäuse + Baubeschreibung Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

nachdem ich mich kraeftig durch das Forum gelesen habe, ist bei mir der Entschluss gereift zwei Imag 2 fuer die Frontboxen in meinem Wohnzimmerkino zu bauen.

Bezueglich der Form der Gehaeuse habe ich noch ein paar Fragen.
Ich wuerde gerne von einer reinen rechteckigen Form abweichen (nicht zu letzt um die Zustimmung der lokalen Regierung zu erhoehen biggrin ).

Welche Parameter sollten auf jeden Fall eingehalten werden?
Gut Abstand und Lage der Chassis sind mir klar.

Wie sieht es mit der Lage des Bassreflexkanals aus? (Abstand zu den Chassis bzw. auch auf welcher Seite)

Wie genau muss das Volumen eingehalten werden?

Hat jemand Erfahrungen mit einem "hohlen" Wandaufbau, bei dem die Waende dann mit Sand gefuellt werden? Wie dick muessten die Materialstaerke der Waende bzw. die Hohlraeume sein?

Danke und Gruss
Dietmar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
mrsimpson
Stammgast





Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 468
Wohnort: Lorsch


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 17, 2007 11:24 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Dietmar,

wie Du schon sagtest: Lage der Chassis ist klar. Auf die Schallwandbreite sollte nicht allzusehr abweichen (<10%).
Für die Lage des BR-Kanals gilt m. W. immer: Je weiter weg, desto besser. Ob vorne oder hinten macht m. W. keinen zu großen Unterschied (es sei denn, man stellt die Boxen direkt an die Wand wink )
Länge des BR-Knals und Querschnitt muss aber auf jeden Fall gleich bleiben.
Bezgl. Volumen meine ich mich auch zu erinnern, dass Manfred schon schrieb, +-10% seien kein wirkliches Problem.
Was den hohlen Wandaufbau angeht, kann Daniel sicher mehr schreiben. Ich meine, er hat alles fein säuberlich ausgefräst und mit Bleischrot und Sand aufgefüllt - und die Gehäuse seiner Atmo sind wirklich "tot" bedämpft.

So wie Du schreibst klingt es, als wolltest Du gebogene Seitenwände mit Topan bauen. Falls ja: Gerne, das habe ich auch vor wink

Grüße,
Oliver

_________________
Mich (oder einen anderen User) ignorieren
Netikette

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 17, 2007 11:46 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Oliver,

danke fuer die Antworten.

Was die gebogenen Seitenwaende angeht liegst du richtig, aber was meinst du mit Topan? Ich hatte an Sperrholz oder duenne Multiplexplatten gedacht, die sich bei grossen Radien relativ leicht biegen lassen.

Gruss
Dietmar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 17, 2007 12:48 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Dietmar,

die Atmo-Gehäuse sind wirklich quasi "tot". Ich habe hier im Forum alles ausführlich dokumentiert. Wenn Du die Suche bemühst wirst Du schnell fündig, da es nicht viel zur Atmo zu finden gibt...

Fräsen würde ich heute nichts mehr, sondern alles komplett im Schichtaufbau machen. Das ist wesentlich weniger Arbeit und genauso stabil. Ich habe ca. 12 mm Hohlraum mit einem Bleischrot-Quarzsandgemisch aufgefüllt.

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
mrsimpson
Stammgast





Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 468
Wohnort: Lorsch


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 17, 2007 1:17 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Dietmar,

Topan (-> Produktinformationen) ist geschlitztes MDF, dass sich dadurch besonders gut biegen lässt. Gibt es auch durchgefärbt.
ist sicherlich einfacher, als eine Presse zu bauen - zumindest für ein Pärchen.
Ich selbst spiele schon seit längerem mit dem Gedanken. Vielleicht können wir uns ja zusammentun und die Presse gemeinsam verwenden.
Wie stellst Du Dir denn die Form vor?
So à la Canton (breiter Rücken)
http://www.audiovideoforum.de/album_thumbnail.php?pic_id=166
oder à la Isophon (spitz)
http://www.audiovideoforum.de/album_thumbnail.php?pic_id=167
Wo wohnst Du denn?

Grüße,
Oliver

_________________
Mich (oder einen anderen User) ignorieren
Netikette

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 17, 2007 1:26 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

erstmal danke fuer die Tips, da habe ich heute abend ja was zu lesen.

@Oliver
Eigentlich ganz anders....eine ganz genaue Vorstellung habe ich noch nicht.
Vor meinem inneren Auge schwebt mir eine auf der Spitze stehende "Linse" vor. Ich hoffe du kannst dir Vorstellen was ich meine.

Wie und ob das umsetzbar ist, und welche Abmessunge das ganze haben wird, habe ich noch nicht durchgerechnet. Damit werde ich am Wochenende anfangen und mal ein paar Zeichnungen machen.

Gruss
Dietmar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
mrsimpson
Stammgast





Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 468
Wohnort: Lorsch


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 17, 2007 1:46 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Dietmar,

meinst Du so was: http://www.kea-audio.de/images/oceania.gif

Grüße,
Oliver

_________________
Mich (oder einen anderen User) ignorieren
Netikette

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 17, 2007 8:08 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Genau das, ich hatte nur den Link nicht mehr. Danke!

Gruss
Dietmar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HK-karli
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 29.12.2002
Beiträge: 1088
Wohnort: 55218 Ingelheim


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 17, 2007 8:15 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Oliver

mal ne Frage hast Du die Oceania schonmal gehört? wäre ja schön, mich würden auch mal andere Meinungen (Höreindrücke)interessieren .
btw. leider kommt das extrem aufwändige Gehäuse auf Bildern nicht so gut rüber....in Live ist die auch noch grösser wink


@Dietmar

Image
ist zwar keine omnipolar strahlende Oceania, aber klangl. als 3 Weger ein Traum!
Verkauft Joachim extre preisreduziert ,da Auslaufmodell (Vorführ-LSP)
Nachfolger nennt sich Marina,gleiche Bestückung nur anderes Gehäuse Finish (siehe www.keaaudio.com)

Die Revelation könnte ich Dir gerne mal ausleihen ,damit Du zuhause in deinen eigenen 4 Wänden testen kannst....alles andere macht meist wenig SINN!

btw.
eine Oceania , Pazifika , Ganymed und noch ein Modell sollte noch in Kornwestheim liegen...die Spear hat sich mein Bekannter schon geschnappt!

eventuell sogar meine Endeavour als Schnäppchen...denke gerade laut über die Oceania nach ,tönte ja schon für Testzwecke (leider nur kurz)in meinem WZ!

_________________
LG
Karsten


Zuletzt bearbeitet von HK-karli am So Aug 19, 2007 9:02 am, insgesamt 2-mal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Aug 18, 2007 9:48 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

danke fuer die Links und Tips.
Nachdem ich mich durch dne Thread der Atmos gekaempft habe, muss ich sagen alle Achtung fuer die Planung und Umsetzung.

Heute habe ich mich mal an einer Zeichnung und dem Upload versucht.
Image

Leider sind die Groessen nicht mehr genau erkennbar.
Von den Abmessungen komme ich auf eine Groesse von 120cm und einer Breite von 24cm in der Mitte.

Bei der Frontplatte und der Rueckseite werde ich wohl 22mm MDF einsetzen, das dann an der Seite mit einem mehrschichtigen Wandaufbau belegt werden soll. 5-6mm MDF, dann 10mm Leisten die mit Abstand auf die Innenlage aufgebracht werden. Die Aussenschicht wird dann wieder aus MDF sein. Die Hohlraeume sollen dann mit Sand oder einem Gemisch aus Sand und Bleikugeln gefuellt werden.

Soweit die Idee.

Gruss
Dietmar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HK-karli
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 29.12.2002
Beiträge: 1088
Wohnort: 55218 Ingelheim


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Aug 19, 2007 9:00 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin Dietmar,

sieht sehr cool aus!

Bestückung wird aus der Atmos bzw. Temp. Reloaded dann sein ,oder Imag?

_________________
LG
Karsten

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Aug 19, 2007 1:21 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Bestueckung soll die aus der Imag 2 werden.

Ende der naechsten Woche werde ich dann mal zum Baumarkt pilgern und mich mit dem noetigen Material eindecken. Bis dahin hab ich noch etwas Zeit mich mit den Details der Konstruktion zu beschaeftigen.

Gruss
Dietmar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6466
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Aug 19, 2007 3:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

der Hinnerksen hat eine ähnliche Variante in WEISS (gerade en vogue)mit übereinader gestapelten Röhren....
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
mrsimpson
Stammgast





Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 468
Wohnort: Lorsch


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Aug 20, 2007 6:55 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Manfred,

das einzige, was die beiden Gehäusevarianten m. E. gemeinsam haben ist, dass sie nicht reckig sind wink

Oliver

_________________
Mich (oder einen anderen User) ignorieren
Netikette

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Aug 25, 2007 7:08 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So, die Materiealien fuer ein Paar habe ich heute bekommen, bzw. fast da die Kollegen mir nur die Rueckwaende fuer eine Box geschnitten haben und die auf die Schnelle nicht nachschneiden konnten oder wollten.
Hat sich aber auch als nicht so schlimm raus gestellt, da ich dieses Wochenende sowieso nicht so weit komme wie ich gedacht haben.

Heute stand ersteinmal der Bau einer Schablone bzw. Vorrrichtung fuer das Saegen der Radien an.
Letztendlich habe ich mich dafuer entschieden mit der Oberfraese einen ueberdimensionalen Kreisschneider zu bauen, da die Rundungen einen Radius von 156cm haben biggrin .

Gemacht habe ich das mit einer Verlegeplatte, die haben ein Format von 165 cm x 87 (so in etwa) auf der ich eine Halterung fuer die MDF-Platten zum Fraesen eingerichtet habe und einem Holzrest aus 9mm Multiplex das hier noch rumlag. (Bilder liefere ich morgen nach)

Ausser das das trotz Absaugung eine ziemlich staubige Angelegenheit ist, war das mit der Vorrichtung super einfach. Die Bretter fuer die beiden Fronten und fuer die eine Rueckseite waren in nichtmal einer Stunde fertig gestellt. (Die Bilder liefere ich morgen auch nach)

Als naechstes geht es daran die Bretter fuer den Reflexkanal anzuleimen und die Kanten des Kanals abzurunden.

Das als ersten Zwischenbericht.

Gruss
Dietmar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1114
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2007 10:36 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wow,

bin echt mal auf die ersten Bilder gespannt!

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Aug 27, 2007 8:11 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hat leider etwas gedauert, da mein Photoapart irgendwie sein leben ausgehaucht hat. Daher gibt es erstmal nur ein paar Photos mit dem Handy.

Image

Das ist die Fraesvorrichtung fuer die Rundungen.
Einfach, aber sie erfuellt Ihren Zweck.

Image

und die ersten Ergebnisse fuer die Fronten und Rueckseiten.

Die Loecher die zu sehen sind, habe ich zur Fixierung der Bretter auf der Fraesvorrichtung gemacht.

Wenn ich heute noch dazu komme weiter zu bauen, gibt es heute Abend noch ein paar weitere Bilder, ansonsten muesst Ihr euch bis zum naechsten WE gedulden.

Gruss
Dietmar

PS: Keine Kommentare zu der unaufgerauemten Garage wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1533
Wohnort: 06484 Quedlinburg


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Aug 27, 2007 9:59 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sehr interesant das Ganze!! zustimm
_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Macmini+Amarra3 über Oppo105D tuned by Dr. Gert Volk an Magnat RV3; Lautsprecher: Synopsis2, Kabel: QED Gen. Silver Spiral + Dynavox Flachband, Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Sep 02, 2007 5:11 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier die ersten Bilder von der ersten Haelfte einer Box.

Hier ein Bild des Geruests vor dem aufleimen der ersten Seitenwand.
Die Bretter in der Mitte sind nur zu Stabilisierung bis die erste Seitenwand aufgeleimt ist.

Image

Und hier die Bilder nach dem Aufleimen der ersten Seitenwand.
Hier sind die Bretter schon wieder entfernt.

Image

Die Idee den Bassrefelxkanal in voller Breite wie im Original zu bauen, war nicht so der goldige Einfall. Dadurch das die Rueckwand unterbrochen ist, ist das aufleimen der Seitenwaende unnoetig aufwendig und zusaetzlich muss der Kanal fixiert werden, damit sich die breite nicht veraendert und das Gehaeuse sich nicht verzieht.
Sollte ich die Gehaeuse nochmal bauen werde ich hier auf jeden Fall etwas abaendern.
Ausserdem habe ich die Bretter fuer die Seitenwaende genau auf die Breite Saegen lassen. Ein zwei Milimeter mehr waeren besser gewesen, da das Brett beim Aufleimen sehr leicht verrutscht und entwas Ueberstand wuerde die Fixierung erleichtern bzw. es nicht Erfordern sehr genau beim Festspannen zu arbeiten.

Soweit erstmal.

Schoenen Sonntag noch.

Gruss
Dietmar


Zuletzt bearbeitet von dietmar66 am Mo Sep 03, 2007 9:31 am, insgesamt 3-mal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
mrsimpson
Stammgast





Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 468
Wohnort: Lorsch


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 6:22 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Dietmar,

soweit die Handybilder das überhaupt beurteilen lassen, sieht es doch ganz gut aus, finde ich.
Hast Du jetzt 5mm MDF für die Seitenwand genommen? Wenn ich es recht in Erinnerung habe, wolltest Du jetzt einen 10mm hohen Hohlraum schaffen, den Du dann auffüllst, richtig? Warum nimmst Du nicht einfach noch eine Lage MDF und dann noch eine und dann noch eine? Oder BiegeMDF (Topan)? Ich kann mir vorstellen, dass bei 10mm Raum mit Quarzsand gefüllt das ganze schon zu schwer wird. Alleine der Sand sollte bei 120cm Gehäusehöhe (wie ich mal schätze) rund 8kg/Box ausmachen. Aber Daniel würde das sicher befürworten wink
Egal wie: Halt uns auf dem Laufenden top

Grüße,
Oliver

_________________
Mich (oder einen anderen User) ignorieren
Netikette

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 9:29 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Oliver,

ja das siehst du richtig, die Aussenwand sind 5mm MDF.
Was jetzt noch fehlt sind die Leisten um den Hohlraum zu schaffen und die zweite Lage MDF.

Ueber das Gewicht habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, aber ich wollte die Dinger auch nicht staendig bewegen biggrin.

Mit den mehreren Lagen MDF geht bestimmt auch, aber jetzt habe ich mich einmal fuer die Variante mit dem Sand entschieden. Es ist ein Versuch, wenn es nix wir kann ich immer noch andere Varianten waehlen.

Gruss
Dietmar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 12:04 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Dietmar,

um dem Gehäuse eine richtige Stabilität zu geben, finde ich 5mm für die Außenhaut etwas wenig. Den Hohlraum mit Quarzsand auszugießen ist ja natürlich top, aber... wenn ich mich richtig erinnere... ist die erste innere Schicht auch 5 mm dick. Wenn Du unglücklich irgendwie an die Außenwand stößt, sind 5 mm schnell durch... gerade bei MDF wink
Ich würde da eher zu 15 mm (3 x 5 mm ) tendieren...

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6466
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Sep 03, 2007 5:24 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

man kann für eine exotische Konstruktion auch 1-2 Bassreflexrohre einsetzen, falls sich nochmal jmd an sowas ranwagt. Damit wäre zwar die Gehäuseversteifung verschenkt, aber bei deiner Box gelten eh andere Regeln...
Ansonsten ein sehr schöner Beitrag fürs FORUM..

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
dietmar66
junior member





Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 36


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Sep 15, 2007 9:58 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

mal einen kurzen Update. Leider komme ich im Moment nicht so dazu weiter zu bauen wie ich gerne moechte.

Das erste Gehaeuse ist fertig und die Hohlraeume sind mit Sand ausgefuellt.
(Fotos liefere ich nach)

Ein paar Erfahrungen kann ich aber schonmal schreiben.
Da das ganze ja Rund ist, ist das Anpressen mit Schraubzwingen natuerlich nicht moeglich.

Den erste Versuch habe ich nur mit Spanngurten gemacht, die fuer die Transportsicherung genutzt werden. Damit laesst sich zwar ein hoher Druck aufbauen, aber die Verteilung ist nicht so einfach wie ich mir das gedacht habe. Ich bin davon ausgegangen, dass aufgrund der Rundung sich der Druck gleichmaessig ueber die Flaeche verteilt, leider war dem nicht so. Das Ergebnis war nicht ganz optimal.

Auf der anderen Seite habe ich dann direkt die Leisten, die ich fuer das Erstellen des Hohlraums brauche, direkt mit aufgebracht und beides zusammen aufgeschraubt. Damit ist dann auch der noetige Anpressdruck ueber die Rundung gegeben. Den Abstand fuer die Schrauben hatte ich mit 10cm noch etwas zu gross gewaehlt. 5cm waeren besser.
Bei der Gelegenheit zeigte sich dann auch das Leisten von 1x1cm etwas zu schmal sind und etwas breitere Leisten etwas besser gewesen waeren.

Bei den beiden Aussenlagen habe ich mich dann noch an die Methode errinnert die wir frueher im Modellbau verwendet haben. Naegel mit Pappstreifen als Unterlegern zu verwenden. Das geht auch prima und mit den Pappstreifen als Unterlage lassen diese sich wunderbar wieder entfernen. Aber leider gibt das in den duennen MDF-Platten haessliche Krater nach dem Rausziehen. Besser klappt es mit duennen Drahtstiften die anschleißend versenkt werden.

Das Gewicht mit Sand ist ertraeglich, es duerften so etwa 20Kg fuer das nackte Gehaeuse sein.
So jetzt steht erstmal schleifen und spachteln an....und die Entscheidung ob ich jetzt doch Funiere oder "nur" lackiere. Denn gerade beim Funieren ist ein gleichmaessiges Andruecken, damit es vernuenftig wird, unerlaesslich.

Gruss
Dietmar

PS: Wie lange ist eigentlich die Lieferzeit auf die Chassies und Weichen.. biggrin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6466
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Sep 15, 2007 10:58 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Imag1-4 alles am Lager, wir verschicken meist Mittwoch, damit die Sachen vorm Wochenende ankommen...
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Mig29Leverkusen
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 775


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Sep 16, 2007 1:57 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Dietmar
ich habe mal gehört das man funier auch mit dem Bügeleisen autragen kann
Echtholz funier auf eine gerade oberfläsche legen und mit leim einpinselndas gleiche auf das zu funierende stück und trocknen lassen dann mit dem Bügeleisen af bügeln

Gruß Markus

_________________
Gruß aus dem Keller der Schöpfung
Markus
PS.Bei mir gibt es die Imagination 2, 3 ECO und 3 HE zu hören, im Zentrum des Universums, und das ist bekantlich Leverkusen wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Sep 16, 2007 11:17 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Dietmar,

die von Markus beschriebene Methode funktioniert wunderbar. Schön dick auf das Funier und dem Lautsprecher den Holzleim auftragen, trocknen lassen, bis der Leim "klar" ist und dann aufbügeln. Wichtig ist, dass man das Funier schön anpresst. Daher sollte man bei großen Flächen eigentlich immer zu zweit arbeiten... einer bügelt der andere presst... Ich habe mit dieser Technik die 45 Grad Phasen meiner Atmo funiert und das Funier teilweise extrem gebogen.
Meine Onyx hatte ich damals mit Aufbügelfunier vom Bauhaus veredelt. Diese Zeugs kann man vergessen, was sich bei meinem Thorens-Plattenspieler auch gezeigt hat. Da habe ich dieses Mistzeugs wieder verwendet und mir anschließend in den sprichwörtlichen "A..." gebissen. Der Kleber löst sich irgendwann. Entweder waren das Stellen die ich mit dem Bügeleisen nicht richtig getroffen habe, oder... Auf jeden Fall habe ich den Thorens damals mehrere Tage nach dem Funieren stehen gelassen, habe mit den Fingernägeln das Funier nach heller klingenden Stellen abgeklopft und nicht gefunden. Alls die Thorens-Zarge dann komplett fertig lackiert war, hat sich dieses Funier an ein paar kleinen Stellen gelöst und es war eine Beule da. Ok man kann diese STelle wieder aufbügeln nur jetzt zeigt diese Beule nicht mehr nach außen sondern innen. Ganz zu schweigen von der beschädigten Lackierung. Genau so so war es damals bei meiner Onyx... also die Finger weg von so einem fertigen Aufbügelfunier. Lieber selbst so ein Funier anfertigen!

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
hinnerksen
senior member





Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 69
Wohnort: osnabrück


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Okt 01, 2007 5:47 pm    Imag 2 Gehäuse Antworten mit ZitatNach oben

So,

anbei mal meine Variante, Klang m. E. nicht schlechter als bei der "tiefen" Regalversion aber doch noch weit vom Ultimate Klang entfernt....Fürs Esszimmer aber mehr als ausreichend mit erstaunlichem Bass (geschätzte 50 Hz) und mit nicht erwarteten Pegelreserven.

Zusammenfassend muß man sagen, dass dieser LS ein absoluter Geheimtip ist und das Preis-Leistungsverhältnis schwer zu toppen ist...

Festgestellt habe ich auch, dass der LS schon ausgiebig eingespielt werden muß (hätte ich nicht erwartet).

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
hinnerksen
senior member





Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 69
Wohnort: osnabrück


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Okt 01, 2007 5:50 pm    Imag 2 Antworten mit ZitatNach oben

biggrin ....habe vergessen mich zu verabschieden,

bis bald
Hinnerk

P.S: Hab´in den nächsten Tagen noch was zu präsentieren....

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
X-RAY
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 221
Wohnort: Nürnberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Okt 01, 2007 6:16 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Krass ... Gott is das ein geiles Gehäuse.
Wie aufwendig wars? Oder hast du machen lassen? Wie geht man da ran? wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.1101s (PHP: 73% - SQL: 27%) | SQL queries: 22 | GZIP enabled | Debug on ]