Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Ich bau mir jetzt die Imags 4

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Basshammer
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 232


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2008 1:34 am    Ich bau mir jetzt die Imags 4 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo@ all

nachdem Gentleman sein Heimkino Aufgelöst hat und ich das OK von der Regierung bekommen habe (Freundin) habe ich gestern die Imag4 bei Gentleman abgeholt.
Die Gehäuse sind wie er ja geschrieben hat im Rohzustand. Schön da kann ich meiner Fantasy freien lauf lassen was die Farbe angeht. Ich war relativ schnell bei Gentleman dachte das wäre eien längere Strecke von Stauß übersät, jedoch war dem nicht so. Freie Fahrt lol

Als ich dann endlich vor dem Haus Stand machte mir auch gleich Gentleman die Tür auf. Ab in den Keller wo die Schätze lagern. biggrin
Die Gehäuse machten einen sauberen Eindruck Ok hier und da nen Ecke weg aber das geht mit Füllern und lacken eh unter. Dann habe ich mir noch die Frequenzweiche sowie die RAL Bändchen angesehen. WOW die sehen ja echt mal hammer aus. Warte erst mal ab bis du sie hörst sagte mir Gentleman. Das werde ich auch biggrin eek biggrin

OK zuhause bin ich dann um 0.20 Uhr angekommen. Alles Freudig in den Flur getragen und gleich noch mit dem Zerlegen angefangen. Alle Chassis wurden rausgenommen. Die Innen verkabelung .... naja da ich nicht wirklich wusste wo hier anfang und Ende ist habe ich kurzerhand alles Rausgeschnitten. War ein echtes Durcheinander, ich denke aber wenn ich die Fertig habe sieht es nicht besser aus lol Ist ja keine Kritik, bei den Vielen Chassis ist das aber auch schwierig. Ich denke ich werde mir meine Kabel alle in anderen Farben Ordern damit ich den Überblick behalte. Mal sehen.

Anbei ist mir aufgefallen das in einigen der Gehäuse mal dicke und mal nicht so dicke Wolle drin war. Ich habe alles notiert. Welches Chassi wo war und welche Art von Wolle Dick oder Dünn da drin war. Komsich war nur das bei einigen nur eins damit versehen war, bei einem Gehäuse aber alle mit der Dicken Wolle ausgefüllt waren.

Manfred sag mal was dazu bitte.

Ich habe die Chassis alle mit dem Membran nach oben auf einen Karton gelegt mit der Zettel nummerierung. Bitte sagt mir schnell ob das nicht schädigend ist. Will ja nichts zerstören.

Achso Gentleman bei den 4 Kant Material für den Sockel fehlen 2 Stücke... Guck mal bitte ob du die noch hast. Es sind nur 8 Stücke drin, für 4 Aussenkanten und in der Mitte braucht man aber 10 . Sollte ich mich versehen haben bitte ich um entschuldigung. Alternativ wollte ich die Kabelführung in der Mitte durch ein großes Rohr leiten. ( nicht durch alle Gehäuse nur vom Sockel zum ersten, als Optik teil biggrin )

Und dann an allen 4 Seiten mit den 4 Kant stützen machen. Ich muss aber Rücksprache mit Mig29 halten da er noch das Bändchen Gehäuse sowie die Sockel hat.

OK ich muss jetzt ins Bett Morgen gehts um 8 Uhr weiter mit Schleifen und zum Lackieren fahren.

Fotos ect. Bis Ende der Woche sind sie Online wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6463
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2008 1:00 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

wir haben schon telefoniert, das kriegen wir alles in den nächsten 2 Wochen geregelt, und du hast schöne Boxen wink.
Natürlich ist das Ganze vieeel komplizierter als ein Paar Imagination2.
Allein die Verkabelung is 1 Tag Arbeit! Das kannst du ja mal dokumentieren.

Hier sollte man nicht den kleinsten Kompromiss eingehen, weil man mal eben kein Bock mehr hat!!!!
Das können viele Nutzer meiner Konstruktionen bestätigen, akribisches Arbeiten , Details nicht ignorieren, perfekte Raumakustik, gute Kette und die richtige Aufnahmetechnik zeigen dir neue Hördimensionen.

Das ist halt was ich unter "AUDIOPHIL" verstehe.
Nur wenige Fanatiker gehen so weit, und andere werden nur den Kopf schütteln.
Damit muss man leben wink

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 12:33 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

warum hast du denn die Innenverkabelung entfernt?

Freue mich schon auf Bilder, die Imag4 finde ich optisch einfach großartig!

Online    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6463
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Mai 16, 2008 4:34 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

das wird auch ein richtig aufwändiges Teil, ich stehe mit ihm in permanenter Verbindung und pushe den Basshammer zu "Höchstleistungen" wink

Ich verspreche euch die I4 wird ein sehr schönes Teil.
Weil wir aber eben keine Kompromisse eingehen wird das noch einige Zeit dauern, bis die endgültig spielt....

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Basshammer
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 232


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 4:03 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, es geht langsam voran aber eile is hier fehl am Platz.

Leider habe ich ein Problem, ich bin Metaller und Programmierer für CNC Maschinen aber kein Elektriker.
Zum bedauern ist die Frequenzweiche etwas schluderhaft aufgebaut worden. Jedenfalls bin ich mir nicht mal sicher ob das alles so funktioniert. Deshalb suche ich jemanden der mit dem gewissem Nowhow meine 2 Weichen neu aufbaut und lötet. Dabei ist zu bemerken das, dass ein großer Aufwand werden könnte. Natürlich bleibt das nicht unbelohnt. Ich traue mich selber nicht da ran da ich mit den Einzelnen Bauteilen nichts Anfangen kann. Falls jemand interesse hat und mir helfen könnte würde ich mich über eine PM freuen. Das ganze sollte dann auf der selben Brettgröße aufgebaut werden wie die, die ich mitschicke. Nach einem gespräch mit Herr Zoller sollte es einige User hier geben die gut löten und aufbauen können.

Ich brauche dringend hilfe und suche jemanden der das auch ordentlich und sorgfälltig aufbaut und lötet. Sollte schon so ein niveau wie hier sein :

http://www.audiovideoforum.de/viewtopic.php?t=432


Bitte meldet euch per PM

Vielen Dank im Voraus

Komme aus Kassel vielleicht gibts ja dort einen guten Elektriker hier im Forum der auch von da kommt.

HILFE sad

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1535
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 5:33 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Achtung, die Weichen sind Vertrauenssache, da das A und O eines jeden LS. Gib den Schaltplan und Bauteile nicht jemand x-beliebigen in die Hände. Frag am besten vorher Manfred.
_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Basshammer
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 232


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2008 5:49 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der DR.Sound wird mir die Weiche neu aufbauen. HAbe gerade alles Telefonisch geklärt. Schicke ihm die Bauteile am Montag direkt zu.
Danke an alle anderen die ihre Hilfe angeboten haben.
Tolles Forum hier smile

Hier ist man nicht alleine.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
DrSound
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 113
Wohnort: Aschaffenburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2008 10:34 pm    Weichenaufbau Imag 4 Antworten mit ZitatNach oben

So ich bin jetzt hier zwischen meinem eigenen großen Zoller Projekt eingesprungen und habe die Weichen für unseren Basshammer in Rekordzeit gefertigt.

Manfred, Du braucht auch kein schlechtes Gewissen haben, ich konnte das auch nicht mit ansehen. Den Rest musst Du übernehmen.

Ich möchte das hier mal zum Apel für mehr Sorgfalt und Ordentlichkeit nehmen.

Ich habe hier leider wie man auf den Bildern sehen kann sehr wüste Weichen vorgefunden, die wie ich dann auch feststellen musste nie richtig funktioniert haben wie Manfred sie ausgelegt hat.

Bitte achtet darauf, dass Ihr nicht auf den Isolierlack der Spulen, Kabel herum dreht und verlötet.

Setzt Spulen nicht zu nah aneinander die sich beeinflussen können.
Es sollten auch keine Eisenschrauben in Spulen zur Befestigung benutzt werden, da es die Induktivität beeinflussen kann.

Für schwere Ausführungen solltet Ihr auf Lochrasterplatten verzichten, holt euch die Hartpapier oder beschichtet / einfache Pertinax Platten 4 mm.

Die riechen so schön wie früher auf den Partys wenn der Verstärker kurz vorm abbrennen war. tongue

Holz geht ja auch, aber nehmt keine dünne Presspappe die biegt sich.

Für alle die sich unsicher sind, es gibt es zum richtigen Löten von Elektonikbauteilen eine Lötfibel von einiger Lötzinnhersteller.
Ihr könnt dort auch den technischen Support für Tipps und Fragen zur richtigen Lötzinnauswahl bekommen.

Ich denke aber auch das Forum hilft hier an jeder Stelle so wie ich.

In diesem Sinne!!!

_________________
Viele Grüße Christoph

Und denkt dran: "HEARING IS BELIEVING!"

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6463
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2008 11:44 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Leute das war ein AUSNAHME!
Ich wusste, dass der DrSound sich mir und dem Forum gegenüber "verpflichtet" fühlt, so ist das halt bei uns wink,
also konnte ich dem Basshammer empfehlen, der Christoph macht dir das anständig. So eine Weiche dauert einige Stunden! Und sie ist das HERZ jeder Box... Also hier kein Pfusch! siehe unteres Foto.
Danke nochmal an Christof.
Bitte nehmt diesen Hinweis Ernst.
Der Basshammer hat ja die halb fertige Getntleman Box übernommen und deshalb hat er sich da in ein Abenteuer gestürzt. Er wird selber mehr im GehäuseBereich machen, denn er ist Mechaniker oder sowas, also kann er uns da seine "SKILLS" zeigen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Basshammer
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 232


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 6:41 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Erst nochmal ein großes Dankeschön an Dr.Sound für die hervorrangende Arbeit die er da abgeliefert hat. Ich hätte das selber nur schwer hinbekommen da ich keinen Plan von Elektrik habe ^^

Aber zum Glück kann man sich hier gegenseitig aushelfen was ich einfach klasse finde.

JA mit dem Bau der Imags geht es langsam voran. Ich verwerfe als neue Konzepte und Konstruiere auch neue Ideen.
Sobald ich was wirklich Handfestes habe schicke ich das auch Manfred zu. Seine Idee von einer Spezial Konstruktion mit dem Bändchen habe ich fast fertig. Sobald der Prototyp Konstruiert ist werde ich ihm mal die Konzepte vorlegen. Ich muss leider ständig was ändern da ich enorme probleme mit der Innen verkabelung bekomme wenn ich dort nicht aufpasse.
Auch das auslagern der Kabel nach aussen ist kein Lösung da ich pro Gehäuse dann jeweils 4 Anschlüsse habe und das wären 8 für einen LS + dann noch die 2 für den normalen Anschluss unten am Fuß. Das ist mir zuviel Kabelsalat an dem großen LS.

Also werde ich alles auf Innenverkabelung legen. Da ich in dem Punkt noch keine Optisch brauchbare Lösung gefunden habe.
Unter umständen kann man ja eine zusätzliche Blende hinten anbringen die sich auf die Komplette Boxen Höhe bezieht. Dann verschwinden die Kabel unter dieser Abdeckung aber ich werde das mal optisch abwiegen.

Wichtig ist halt das es nicht nur funktioniert sondern das Gesatmkonzept so entspricht wie ich das haben möchte. Deshalb kann es auch eine Weile dauern.

Das Hochton Gehäuse werde ich in 3 Ausführungen mal Konstruieren. Eine Ausführung wird es in Holz geben die andere werde ich frei schwebend machen und eine mit der möglichkeit sie einzustellen ^^ lasst euch überraschen.
Bei der Holz version die ich bis jetzt als am sinnigsten aus Sicht der Optik und auch Kabeltechnisch als passend erachte werde ich anstatt aus Holz, aus Granit oder Marmor anfertigen. Ich will ja nicht am falschen ende Sparen smile

Außerdem haben mir die Konzepte von Krabbenkönig mit dem Marmor super gefalllen.

Fakt ist das ich den gesamten Sockel mit Fuß als auch das Bändchen Gehäuse aus schwarzem Marmor mit leichten weißen Elementen fertigen werde. Ich mache das ganze bei einem alten Schulkameraden und der Firma seines Vaters. Heute gehe ich nochmal mit den Plänen hin und es wird besprochen wie man so was fertigen kann und ob das überhaupt mit meinen Engen Toleranzen möglich ist. Stein ist halt wiederspänstiger als Holz ^^

Der fertige LS wid einfach klasse und ich werde mir sehr viel mühe geben und keine Kosten scheuen um einen perfekten Zoller hier abzuliefern

In diesem Sinne frohes Schaffen.

Achso Fotos werde ich dann komplett hier abgeben. Mache auch genug versprochen.

Gruß
Basshammer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Basshammer
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 232


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Jun 01, 2008 6:47 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also was gibts neues von den Imags.

Im Moment sind die Pläne für mein Bändchen Gehäuse beim Steinmetz der wird mir zwei Gehäuse aus schönem Granit anfertigen. Das Gehäuse wird auf gerung gearbeitet und bekommt eine Ausfräsung damit das Bändchen bündig abschließt. Der Sockel wird komplett aus Granit gefertigt. Eine kleine Klappe hinten ermöglicht den Zugang zur FQ. Somit besteht nachher der komplette Sockel als auch der Fuß aus Granit. Das wird vom Gewicht her locker reichen.

Es wird nachher so aussehen wie das letzte konzept vom Krabbenkönig.

Ich suche hier aber noch ein paar User aus der nähe von Kassel die mir vielleicht beim Aufbau behilflich sein könnten. Vielleicht ist ja jemand interessiert das zusammen mit mir aufzubauen und hier zu veröffentlichen. Dabei lernt der eine vom anderen und man kann sich ja irgendwann in irgend einer Form revangieren.

Also wer hat lust und Zeit mir beim Aufbau der Imag4 zu helfen ? Ich würdem ich freuen wenn sich jemand bereit erklärt oder Lust hat das an einem Wochende oder auch an einem Wochentag zu machen. Ich würde mir dann meine Frei-Woche so legen das alles klappt und genügend Zeit vorhanden ist. Es muss auch kein alter Hase im Genre sein zu zweit erreicht man mehr und vielleicht fällt ja beim zusammenbauen was auf, was späteren I4 bauern eine Menge Arbeit erspart.

In diesem Sinne freue ich mich auf Antworten

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gusismz
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 11.04.2003
Beiträge: 1230


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Jun 04, 2008 7:16 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Christoph

Was für ein LS-Kabel ist da an der gepfuschten Weiche?

Ist es das Mamba schwarz?

Wenn ja, wurde da nicht die einzelnen Leiter im Wechsel +- genommen?

Gruß Gunar

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
DrSound
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 113
Wohnort: Aschaffenburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Jun 05, 2008 11:58 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Gunar,

das ist Black Mamba und das haben wir auch festgestellt.

_________________
Viele Grüße Christoph

Und denkt dran: "HEARING IS BELIEVING!"

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6463
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Jun 05, 2008 1:05 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

die besonderen Eigenschaften des Kabels funktionieren nur kreuzverschaltet!
8 -10 Leiter: immer die Ungeraden + die Geraden -

Man fängt mit 1 , also dem rot markierten an (Leiter 1+3+5+7+9) und nimmt 2-4-6-8-10 für Minus. Ich haffe das ist jetzt klar!

Damit wird das Kabel niederinduktiv und hat spezielle Eigenschaften.
zB hohe Anstiegszeiten für Impulswiedergabe.
Beim Subbass kann man darauf verzichten, da wäre normales 1,5 qmm hochflexibel ok. Ich lege die Innenverkabelung für Subwoofer bei, ich hab gerade wieder Kabel eingekauft. Wer auch lange Zueitung braucht, soll das bei der Bestellung sagen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Di Jun 10, 2008 10:21 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zur Verkabelung und deren Verlegung.
Könntest du nicht eine Säulenkonstruktion machen für die gesamte Box wie das einmal in schwarz simuliert wurde?
Die Kabel kommen dann jeweils in die hinteren beiden Säulen und verlaufen von dort aus durch das Gehäuse weiter.

Online    
Basshammer
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 232


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Jun 17, 2008 11:52 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Soo es geht voran Gehäuse sind lackiert und der Rest trudelt diese Woche ein. Sollte das Kabel noch in dieser Woche eintreffen wird die Imag4 am Samstag ihren ersten neuen Ton wiedergeben. So genug der Worte hier mal endlich neue Bilder

Die Gehäuse wie ich sie abgeholte habe

Image

Kabelsalat ala Imag 4

Image

Geil wie in einem Lager biggrin eek biggrin

Image

Oh ja das wird mal geil

Image

Ohne Worte eek eek eek

Image

Zukünftiger Standort der Imag 4

Image


Lackiert in Seidenmatt schwarz eek eek biggrin biggrin

Image

Leider kann ich keine Modell Daten Online Stellen. ICh werde die mal Manfred zukommen lassen. Darin sind dann die CAD Gehäuse fürs Bändchen und den Sockel.

Hoffe es hat euch gefallen. Zum Wochenende gibt dann den zusammenbau sofern alles bis dahin da ist. Und ausführlicher wirds dann auch.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Basshammer
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 232


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2008 11:28 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So irgendwie habe ich ein problem mit den Bässen.

Ich musste wegen dem Weg und dem engen Gehäuse schauen wo ich mit dem Kabel hinkomme und wo nicht.


Die Bässe sind jetzt so angeschlossen :


Ausgang FQ unten + von da aus bin ich an 2 unten plus und von 2 unten plus bin ich auf 3 + oben gegangen dann von 3 oben minus dann an 2 oben plus und von da aus an 3 unten minus und dann an die FQ an -

Sonst müsste ich nochmal 2 Kabel durch das Gehäuse legen was platztechnisch nicht mehr machbar ist. So wollte ich das intern lösen.

Habe ich da einen Fehler gemacht ?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
DrSound
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 113
Wohnort: Aschaffenburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2008 8:08 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das ist Alles richtig, die Schaltung kannst Du so lassen !!!
Wichtig ist aber, dass die Schleife kompl. aus 10 Adern Black Mamba besteht, sonst reicht der Querschnitt nicht aus.

Und immer schön locker bleiben beim Kabel ziehen biggrin

_________________
Viele Grüße Christoph

Und denkt dran: "HEARING IS BELIEVING!"

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6463
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2008 11:48 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja komplett black mamba Verkabelung ist ein Quälerei wink
hier ein Bild von der ersten fertigen Box:
Image

Image

weitere Bilder und eine ausfürhrliche Aufbaubeschreibung folgen nach dem Wochenende. In der Mitte ist ein Granitgehäuse.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Airness
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 142
Wohnort: Abbensen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Jul 08, 2008 8:07 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wow eek Mein Neid ist mit dir! Wenn die nur halb so gut klingen wie sie aussehen....
Wäre es unverschämt auch noch um eine Kostenaufschlüsselung zu bitten? Embarassed
Wann ist denn endlich Wochenende wink

_________________
Gruss Andy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Basshammer
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 232


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Jul 08, 2008 8:36 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe gestern Spät Abend noch mit Manfred Telefoniert. Kurz mit etwas um die 4000Euro für das Päärchen muss gerechnet werden. Wenn man solchen aufwand betreiben möchte mit Granit ect. Billiger gehts immer aber es ist auch etwas besonderes.

Man kann so rechnen : Für ein Paar

Weiche + Chassis 2500 Euro

Gehäuse (je nachdem ob selber angefertigt) ca 600-800Euro

Lackieren (je nach bekanntheitsgrad) 250-360 Euro

Granit Platten + Gehäuse 480 Euro

Nerven und durchhalte vermögen = unbezahlbar ^^

So muss die letzten Chassis einsetzen und schön Fotos machen.

Achso ab Morgen können interessierte gerne mal zum probehören vorbeikommen. Anfragen bitte per PM

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Airness
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 142
Wohnort: Abbensen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Di Jul 08, 2008 9:05 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Na das ging ja schnell. Vielen lieben Dank! Wenn ich auch nur ansatzweise in die Nähe von Kassel komm würde ich mich gerne an biggrin
_________________
Gruss Andy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
psycosis81
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 294
Wohnort: Kaiserslautern


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Jul 08, 2008 10:20 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die sehen echt klasse aus! lol
Das wird dann wirklich "großes Kino" bei dir zu Hause! Freut mich.

Wirst du auch die 11K durch US-Subs ersetzen?

Beschreibe bitte mal, wie die Mittenortung von den äußeren Sitzen aus ist, da du ja ohne Center arbeitest.
Betreibe mein System mittlerweile auch so. wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
X-RAY
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 221
Wohnort: Nürnberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Jul 08, 2008 1:15 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Woa und wie genau du dich an den Designvorschlägen gehalten hast. ^^
Echt sauber. Spikes o.ä. in dem Granit eingelassen wär noch geil gewesen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6463
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Jul 13, 2008 2:57 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

neue Fotos:
Image

Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: So Jul 13, 2008 6:20 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

sieht echt toll aus!
ich wünsche dir viel zeit die ls zu genießen.
und einen hörbericht wünsch ich mir noch... wink smile


Jonas

Online    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1535
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Jul 13, 2008 9:15 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Boah, sieht sehr edel aus. Glückwunsch und have fun.
_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Basshammer
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 232


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Jul 19, 2008 5:39 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo an alle User hier im Forum. Nach langem Hören und vielem Umstellen der Imag4 bin ich bei der perfekten Hörposition angekommen. Leider war diese auch fast der gleiche Ausgangspunkt wie am Anfang jedoch nen halben Meter weiter nach ausen. Aber jetzt klingt sie klasse.

Auf anfrage bei Manfred habe ich die Wiederstände für die Bässe gekappt um mehr Oberbass zu haben. Ich finde sie klingt dadurch in meinen Räumlichkeiten noch besser. Das kann aber wie gesagt schon bei einem anderen Raum komplett anders sein. Da spielen Resonanzen in Decke und Wänden eine nicht unerhebliche Rolle. Hat man Regips Platten die hohl sind, feste Betonwände oder gar Backstein. Alles hat einen gewissen einfluss.

Jetzt aber genug der Theorie, ich will euch jetzt mal den werdegang meiner Imag 4 vom Rohbau Zustand bis zum fertigen Endprodukt schildern und auf einige Dinge hinweisen die ihr beachten solltet. Somit sollten euch ärger erpart bleiben.

Also fangen wir von Vorne an :

Gekauft hatte ich die Imag4 Rohgehäuse bei Gentleman. Dieser löste zu dem Zeitpunkt sein Heimkino und etliche seiner Sachen auf. Da habe ich dann zugegriffen. Die Gehäuse wurden von Mig29 angefertigt. Das Paket umfasste die FQ Weichen, die 4 Gehäuse für die Imag Treiber sowie das Raal Bändchen. Alles in allem waren die LS im Rohzustand. Nachdem also kurz alles per Telefon geklärt war gings auf die Reise zum Gentleman. Nach einem kurzen Gespräch und dem verfrachten der Gehäuse gings auch schon auf den Heimweg. Zuhause angekommen habe ich erstmal ein Foto von dem ganzen gemacht.

Image


Am nächsten Tag ging es an die Demontage des ganzen. Da die Gehäuse sauber geschliffen werden sollte und anschließend zum Lackieren mussten. Ich habe dann erstmal die Chassis aus den Gehäusen gebaut. Junge das waren ne Menge Schrauben.
Danach habe ich noch die Verkabelung komplett aus dem LS geworfen und auch das Dämmaterial aus der Box geholt.

Image
Image
Image

Jetzt da alles raus war konnte ich die Boxen nochmal einer Schönheitskur unterziehen und habe sie mit einem Exzenter Schleifer nochmal leicht sauber geschliffen.


Image

Dann gings zum Lackierer da die Boxen Schwarz Seidenmatt werden sollten.
Promt wurde alles zu meinem Lackierer gefahren und in Auftrag gegeben.

Nachdem diese Arbeit nun getan war habe ich mir erstmal gedanken gemacht wie ich den Hochtöner in die Box intregrieren möchte. Viele Konzepte wurden entworfen wie "frei Schweben" Per Schnecken Welle um ihn nach vorne oder nach hinten zu bewegen bis hin zum letzten Entschluss. Es sollten keine Kabel zu sehen sein. Auch die Idee das alle Chassis des LS Seperate Anschlüsse bekommen hatte ich im Sinn. Ich mag aber nicht dieses Meter von Kabel und wir reden hier von einigen Kabeln. Die dann hinten dranhängen. Ist halt geschmacks Sache. Also kam mir das letzte Konzept in den Sinn was Krabbenkönig hier gerendert hatte. Stein sollte es sein. Alles klar schnell ein Konzept per CAD gemacht und los gings. Manfred bekommt das noch per Mail.

Das Fertigen diese Gehäuses dauerte einige Zeit und musste sogar nochmals gemacht werden da die Maßhaltigkeit nicht gegeben war. Mir war das Egal, geägert hatte ich mich zwar sehr aber es ist halt Stein. OK keine Ausrede schließlich ist das sein Job.
Nachdem dies nun eine weile zu dauern schien machte ich mich daran dem ganzen noch Füße zu spendieren und vor allem das wichtigste ein Haus für die FQ ^^
Nach langem studieren der Konzepte viel mir die wahl auf eine schlichte Form die optisch zum rest passt.

Komplett aus Stein wäre zu teuer und zu aufwendig geworden dies war mein eigentliches Vorhaben. Jedoch musste ich einige Abstriche machen. Denn vieles geht praktisch nicht so schnell und einfach wie in der theorie. Gebaut wurde das untere Sockel Gehäuse aus 20mm MDF. Warum aus 20 fragt ihr euch ? Ganz einfach der Dr. Sound hat mir ja meine FQ Weiche neu Aufgebaut da dies wirklich absolut notwendig war. Nochmals Danke hierfür.
Die Platte auf der die Bauteile ruhen hat ein Breitenmaß von 155mm gehabt. Sprich dem original maß des Herstellers. Die Tiefe ist nicht das problem gewesen aber dazu später. Das Problem liegt in der Breite des Gehäuses. Wenn ich ein 25 MDF nehme und genau Arbeite habe ich eine innenbreite von 150mm zu wenig also für die FQ weiche. Das Gehäuse sollte 300mm Hoch, 350mm Teif und 200mm Breit werden. Jeder kann es sich selber ausrechnen. Da die FQ aber fertig war und ich nicht die seiten Sägen wollte. Weiß gott was da alles Kaputt hätte gehen können. Entschied ich mich das ganze aus 20mm MDF zu bauen. Die obere Hälfte wurde komplett auf gerung gearbeitet. Unten der Boden wurde einfach auf Stoß eingeleimt mit Lammelos. Kurzum, von der stabilität ist alles ok. Ich bin auf den Fertigen Sockel Gehäusen rumgesprungen nichts ist passiert. Als clou wollte ich die FQ immer zugänglich haben. Mann sollte aber den Zugang nicht Direkt sehen können. Also entschied ich mich die Klappe hinten nicht mit einem Schanier oder ähnlichem auszustatten sondern einfach eine passend zugesägte auf Gerung gearbeitete Platte zu nehmen die Bündig abschließt. Als Clou stützt die Platte durch eine zusätzliche Platte den oberen Teil damit er nicht durchbiegen kann. Hier mal ein Foto des ganzen nach dem Lackieren.

Image

Nun kam auch der erste Schwung wieder nach Hause. Zuerst habe ich die fertig Lackierten LS Gehäuse vom Lackieren abgeholt.

Image

Die Terminals hinten sind von Dr. Sound, nochmals Danke für die hübschen Teile. Sehen klasse aus. Warm 4 ? Ganz einfach wer möchte braucht die FQ nur etwas umzlöten und kann die 4 Bass einheiten dann seperat z.B. mit einer T-Amp oder ähnlichem Betreiben. So habe ich mir diese Option frei gelassen. Denn vielleicht will ja der nächste der sie mir abkäuft so was machen. ^^ Keine Angst die bleiben erstmal hier.

Image

Am nächsten Tag rief auch der Steinmetz an die Platten und die Gehäuse wären fertig.
Na dann kann es ja losgehen dachte ich. Zwischenzeitlich waren 14 Tage rum.
Ich habe dann gleich mal geprüft ob das alles os passt.
Die Platte sollten 400mmx450mmx30mm werden. Der Granit ist Neo Impala.
Von der Mitte ausgehend wurden 4 Löcher in die Granitplatte gebohrt mit dem Durchmesser 9
der Abstand zur Mitte Platte war 50x125mm in alle 4 Richtungen. Damit ich alles mit Muttern und Gewindestangen verschrauben konnte wurde eine 20mm Senkung bei den Bohrungen in die Unterseite gemacht. Zu meinem Bedauern habe ich einen doofen fehler bei den Schrauben gemacht. Was mich da geritten hat weiß ich bis heute nicht aber es hat noch gepasst. Anstatt einschlag Gewinde für das Gehäuse zu nehmen habe ich die Gewindestangen gekontert und das Gehäsue dann zusammen mit den Schrauben verleimt. Man hat also keinen Zugriff mehr zu den Gewindestangen und man kann sie nicht mehr aus dem Sockel bekommen, da er ja ringsrum geschlossen ist. Das mit den Einschlag Gewinden kam mir zu spät hoch. Seis drum mit etwas Zangen und Schraubschlüssel Arbeit war das auch getan und die Sockel Gehäuse waren Bomben fest verschraubt.
Deshalb an alle, denkt 2 mal mehr nach bevor ihr euch verschätzt oder gar verrechnet. Beim 2 mal werde ich einschlag Gewinde nehmen und nicht so ne komische konstruktion die ich da gemacht habe. Ok beides hält aber es kostet unnötig nerven. Aber hier erst mal ein paar Bilder des ganzen vor dem zusammenbau.

Image
Image

Jetzt musste ich mich um das Steingehäuse kümmern. Sie sind sehr schön und sehr schwer geworden. Das Bändchen habe ich mal vorsichtig reingehalten um zu sehen oba uch alles schön Bündig ist. Was soll ich sagen, es passt. ^^
Beim Steingehäuse lies ich mir nach meinen Angaben ein O bauen. Also keinen Abschluss oben oder unten. Die Maße waren 200mm Breit 335 Tief und 130mm hoch. Das Bändchen sollte oben und unten sehr nah an den Mitteltönern sein. Und mitte Bändchen sollte etwa 1500mm vom Boden aus Sitzen. Nach den Abmaßen der Frontplatte des Bändchens ließ ich mir 110mX110mm 2,5mm Tief die Platte in den Stein versenken. Um es Bündig zu machen. Der Durchbruch musste 70 x90mm betragen. Da das Bändchen nun aber später hinten frei hängen würde musste ich es nochmals etwas abstützen. Denn wenn ich von der Frontplatte ausgehe hat das Bändchen hinten etwa 15mm bis zum aussenmaß der Bändchenplatte. Somit würde oben nur 10mm platz bleiben was ja auch ok ist. Da aber der Durchbruch dementsprechend angepasst werden musste, da sonst mit gelötetem Kabel der zusammenbau unmöglich gewesen wäre, entschied ich mich das Maß etwas höher zu legen um dieses Problem zu beseitigen. Ein einfaches Holzklötzchen mit der gesamthöhe von 25mm welches mit Samt überzogen war kam hinten in die Kammer, unter das Bändchen als Stütze als der LS zusammengebaut wurde.
Da die Löcher in der Front aber leicht versetzt waren was leider passiert war musste ich mir was einfallen lassen. (Notiz an mich, nächstes Mal ein anderer Steinmetz) Ich bin also in den Baumarkt gefahren und habe mit DC-Fix Folie in Samt und diverse Muttern geholt. In der Schrauben abteilung sind mir dann Gewindeschrauben mit Holzgewinde in die Hände gefallen. Auf der einen seite war ein Gewinde M4 auf der anderen Seite ein normales Holzschrauben Gewinde.
Jetzt habe ich 2 und 2 zusammengezogen und noch die passenden Hohlraum dübel mit genommen. zuhause habe ich die Dübel gekürtzt und in die Bohrungen gesteckt. Es war nur ein Versatz von ein paar mm aber das hatte schon gereicht. Ich habe nun die eine Seite in die Gehäuse geschraubt und leicht gebogen. Somit war dieser umstand auch aus dem Weg geräumt. Als Abschluss habe ich mir noch 8 Abschluss Muttern gekauft. Ich weiß den genauen Namen leider nicht mehr. Jedoch sieht das im Verbund mit den Bändchen klasse aus. Es strahlt so einen Massiven Metall eindruck aus.

Image


Image


Da nun alles geklärt war und die Gehäuse soweit fertig waren fehlte mir wegen der Höhe noch die Zwischenplatte vom Sockel Gehäuse zum ersten LS Gehäsue. Kurzum bin ich an der Arbeit durch unser Lager getigert um nach dem passendem Material zu suchen. Eine dicke Stahlplatte viel raus den die abmaße von 320x170x55mm waren gigantisch und vom Gewicht will ich gar nicht anfangen. Selbst Alu brachte zuviel gewicht mit sich. War also nicht so Ideal geeignet. Für eine Frontplatte bestimmt aber nicht dort. Kurzum viel mir eine große Hartguss Kunsstoff Platte in die Arme. Das Material ist sehr Hart und leicht. Perfekt. Schnell die Sache zurechtgesägt und den Auftrag in die Fräserei gebracht. Nach 30 min war die sache dann auf passendes Aussenmaß gefräst und die Bohrungen gebohrt. Die Bohrpunkte habe ich wieder Mitte-Mitte genommen. DIe Platte habe ich später auch benutzt um alle Gehäuse zu Bohren da die Abstände zu allen 3 Gehäusen gepasst haben. Somit musste mann nur die Platte ausrichten und danach Bohren. Die Maßhaltigkeit war also bei allen Gehäusen gegeben und keiner konnte sich verbohren. Die Bohrpunkte waren jeweils 60X135mm von Mitte aus Durchmesser 9.
Später habe ich die Platten noch Silber mit der Spraydose lackiert. Sieht aus wie Metall erfüllte so seinen Optischen als auch praktischen Zweck. Das DC-Fix kam als Schutz für den Lack auf die Platten drauf hier mal ein paar Bilder.

Image
Image
Image
Image


Da jetzt alle Arbeiten fertig waren montierte ich alle Gehäuse um zu sehen ob alles passt. Die Gewindestangen für die Mitte also das Steingehäsue mussten 200mm lang sein. und für die Unteren Gehäsue 80mm ich habs unten etwas länger gelassen. Hier mal einige Impressionen des ganzen.

Hier war der Probesitz :

Image

Der erste Teil :

Image

Fertig :

Image

Danach gings an die Wirkliche Arbeit. KABEL SALAT !!!

Oh Gott die Verkabelung ist die Absolute Härte. Für den Freak mit nerven empfehle ich Black Mamba da es viel Zeit in anspruch nimmt. Mit einfachen normalem Kabel ginge es zwar auch aber es sollte ja was besonderes sein. Was habe ich also genommen ? Black Mamba ^^

Ich schreibe hier nicht auf wie es genau geht da es anhand eines Bildes keine Fragen mehr geben sollte. Man muss oben anfangen und alles schön sauber verlegen. Und vor allem mit viel geduld. Jedoch sollten alle Chassis BIS AUF DAS BÄNDCHEN DAS NICHT !! mit einer 1,5Volt Batterie getestet werden nachher umzulöten ist scheiß arbeit.



Ich musste nochmal den Fuß samt Sockel bei der Endmontage abnehmen da die Kabel nicht durch das Loch passen was ich gebohrt hatte (D16mm) War echt krass O_o


Image

So hatte ich jeden LS dann verlötet und verbaut. Gingen alleine 2 Tage drauf. Der erste hat am längsten gedauert da waren es 15 Stunden Kabel ziehen. Der 2 LS sollte nach 2 stunden fertig sein, das Kabel (Black Mamba) war aber alle x_x OCH NÖÖÖ

Image

Manfred hatte mir noch schnell per Post ein wenig Kabel zukommen lassen. Das war auch schon am nächsten Tag da. Insgesamt kann man mit gut 30m Kabel rechnen. Dann hat man noch ein wenig in reserve und muss nicht rumziehen.



ABER DANN WAR ALLES FERTIG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Ich habe noch die letzten Kabel an die FQ gelötet und saß gespannt ohne Ende auf der Couch dann machte ich die Verstärker an und lauschte was da kommen würde. Hier mal meine erste Optische bestandsaufnahme des ganzen.


Image


Zum klang, was soll ich sagen. Wenn ich hier noch 2 K13 hinstelle sind das mit abstand die besten LS die ich bisher gehört habe. Sie lösen besser auf als eine B&W klingen herrlich leicht und klar. Selbst Nuancen sind zu hören. Die Mitten sind sagenhaft man kann jedes Instrument genau Orten und die Klangbühne die, diese 2 LS in den Raum schaufeln ist echte Sahne. Leider fehlt mir der vergleich mit Manfreds Prototypen. Nur wenn ich die höre weiß ich das hier alles gut gelaufen ist und keine Fehler drin sind.

Alles in allem war es der erste Selbstbau eines Zollers. Ich habe mir, um erhlich zu sein, ein riesen Ding angeleiert da ich nicht mal ne Imag2 selber gebaut hatte. Aber seis drum ich finde für meine ersten Zoller ist das Super geworden und ich bin selber stolz wie ein König wenn ich die in meinem Wohnzimmer sehe. Einfach klasse das ganze. Wenn ich bald auf Platten Spieler und reines Stereo umsteigen werde, wird der Wert der LS noch viel größer werden.


Die Bisherigen Äußerungen der Besucher reichten von Hammer bis hin zu Du hast ne Macke ^^

Ist mir aber egal was andere Denken. Jetzt fehlen noch 2 US oder 2 K13 und dann bin ich echt wunschlos glücklich. Zu sagen das es damit aufhört ist gelogen. Den es gibt immer was zu tun ^^

Anbei vielen Dank an alle die mir bei der verwirklichung dieses Monster Projektes geholfen und mich unterstützt haben. Und vielen herzlichen Dank nochmal an Manfred und Dr. Sound die wirklich viel Zeit in Gespräche mit mir investiert hatten um das ganze zu einem perfektem Abschluss zu bringen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Sa Jul 19, 2008 12:27 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Toller Bericht! smile
Das mit dem Stolz kann ich nachvollziehen. Wäre ich auch bei dieser Umsetzung.

Online    
acoustica
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beiträge: 619
Wohnort: Wien


austria.gif

BeitragVerfasst am: So Aug 31, 2008 9:12 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hy Basshammer,

wie wärs mit einer Kostenaufstellung smile

_________________
Gruss Alex
__________________________
Imagination2 SE und Imagination2

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenMSN MessengerSkype Name    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0959s (PHP: 84% - SQL: 16%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]