Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Lautsprecher Neufindung & Vorstellung

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
mrlimatex
advanced



Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 18.01.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Magdeburg/Halberstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do Jan 19, 2017 5:28 pm    Lautsprecher Neufindung & Vorstellung Antworten mit ZitatNach oben

Seid gegrüßt,

ich bin Jan und komme aus Magdeburg. Seit nun 3 Jahren bin ich bei dem Thema Hifi am Ball und beschäftige mich mit Musik & Technik. Seit dem habe ich eine kleine Reise erlebt und von meinen CAT MBC 2000 bis zu meinen aktuellen Jamo C95 einiges erlebt.

Nun bin ich jedoch ein wenig unzufrieden, das Paket wie es aktuell da steht gefällt mir nicht. Irgendwas fehlt und ich suche etwas neues....

Eigentlich sollten es ein paar Klipsch RP 260f werden. Die sind preiswert und sollen deutlich besser als meine Jamo klingen. Leider kann man hier nirgends Klipsch zur Probe hören, daher wurde das nun erstmal verworfen.

Letztens stolperte ich nun über ein Paar Focal Temptation bei ebay Kleinanzeigen hier in der Region und wurde neugierig. Die Lautsprecher sind zwar schon älter, wurden aber vor 4 Jahren restauriert. Ich bin trotzdem kritisch, da ich mit ein paar ACR RP 200 bereits schon einmal auf die Schnauze geflogen bin (sie waren verbastelt). Da hab ich nun eine kleine Phobie gegen alte Lautsprecher.

Nichtsdestotrotz wurde ich neugierig auf die Focal und Manfred Zoller, der Name war mir unbekannt. Ich habe jedoch ein wenig im Netz gelesen und bin dann hier zu euch gestoßen. Nun hab ich mich 3 Nachtschichten lang durch das Forum gewühlt und glaube, dass die Synopsis 1 bzw. die 2 ganz gut passen würden. (Geldtechnisch noch nicht, aber man kann ja kleine Ziele zum sparen haben smile ) Mir gefällt das Konzept der Vermarktung einfach, auch sehen die Lautsprecher toll aus. Ich hätte auch ganz gern wieder einen Bändchenhochtöner, die sind einfach glasklar.

Da ich aus Magdeburg komme ist ein Probehören wohl erst im März möglich, so schnell kommt man ja nicht mal die 500km nach Heidelberg. Bin in der Hinsicht aber zuversichtlich! smile

Meine Fragen an euch:

1.) Sind die Synopsis auch für "Heimkino" geeignet? Also Stereo, kein Surround. Nur ein Film bietet halt eine andere Klangkulisse als ein Musikstück

2.) Sind die Synopsis arg aufstellungskritisch?

3.) Kann jemand abschätzen was der Versand eines Paares kosten würde? Mein Citroen C1 ist wohl zu klein, jedenfalls für ein Paar der Synopsis 2 lol

Ansonsten stöbere ich mal noch ein wenig umher, das Forum bietet ja viel Stoff. Vielleicht finde ich ja jemanden in der Region zum Probehören.

Liebe Grüße

Jan

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1100
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Jan 19, 2017 7:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jan,

herzlich willkommen!
Leider ist es im Forum etwas ruhig geworden.
Es lohnt sich aber dabei zu bleiben.
Früher ging es eher um Selbstbau, mittlerweile mehr um fertige LS.
Und wer mal ordentliche LS zu Hause hat, der hört lieber, anstatt darüber im Forum zu schreiben. wink

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jan 20, 2017 5:17 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

1.) Sind die Synopsis auch für "Heimkino" geeignet? Also Stereo, kein Surround. Nur ein Film bietet halt eine andere Klangkulisse als ein Musikstück
JA, die sind extrem gut für Heimkino geeignet, weil sie extrem dynamisch spielen , auch laut noch gut klingen und viel aushalten. Das musst du mal selber hören. Bisher war jeder überrascht.

2.) Sind die Synopsis arg aufstellungskritisch? Nein, weil sie vertikal +-5° homogen spielen und horizontal +-30°. Die Seitenreflexionen sollten bei Abstand über 1 m liegen und bedämpft sein.

3.) Kann jemand abschätzen was der Versand eines Paares kosten würde? Mein Citroen C1 ist wohl zu klein, jedenfalls für ein Paar der Synopsis 2 lol
Das mit dem Versand lösen wir durch jmd der dir die Boxen bringt. Das lässt sich organisieren wenn wir uns die Kosten teilen. Ich gehe mal von ca 100 Euro auf deiner Seite aus.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
mrlimatex
advanced



Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 18.01.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Magdeburg/Halberstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jan 20, 2017 6:32 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Manfred,

ganz ganz lieben Dank für deine Rückmeldung. Ich habe eben schon wieder ein wenig gestöbert und hab gesehen, dass man die Synopsis 1 auf die Synopsis 2 "upgraden" kann. Das wäre wohl meine favorisierte Option, sofern ich das Upgrade als handwerklicher Laie selbst durchführen kann. (ist das schwer?)

.... oder ich warte ein halbes Jahr und nehme dann gleich Basseinheit + Synopsis 1, aber das muss ich dann mal spontan entscheiden ...

Ich hatte eine Weile lang die Nuvero 60 von Nubert im Sinn (da ich die Option eines "deutschen" Lautsprechers immer bevorzugen würde), jedoch hab ich dass Gefühl, dass ich hier etwas sehr tolles unterstützen würde. Vorallem hätte ich entsprechend was davon! smile Die Größe schaut ziemlich ähnlich aus.

Wenn es soweit ist, setze ich mich gern mit dir telefonisch rechtzeitig in Verbindung, dann kommen meine Freundin und ich zusammen nach Heidelberg zum Probehören.

Viele Grüße

Jan

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Theo
junior member



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.01.2009
Beiträge: 23


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jan 20, 2017 10:13 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jan, ein Probehören würde ich dir dringend empfehlen, ich wette danach wirst du die üblichen, ach so toll getesteten LS wie Teufel und Nubert nur noch müde belächeln. Für ordentliches Stereo konnten mich diese Hersteller bisher nie überzeugen.
Wenn dein Augenmerk auf top Stereo Wiedergabe liegt und du die LS lediglich für Heimkino "missbrauchen" willst, bist du hier genau richtig. Nicht falsch verstehen-Heimkino tauglich sind alle Zoller Schöpfungen, aber Top Stereo ist meiner Meinung nach viel schwieriger.
Selbst eine Imag2 große Regalversion deklassiert schon viele "angesehene" und deutlich teuere LS, das musst du dir einfach mal anhören.
VG, Marc

_________________
Viele Grüße aus dem hohen Norden,
Marc

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
meisterstille
senior member



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beiträge: 81
Wohnort: Dresden, Sachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jan 20, 2017 11:45 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jan.

Ich wohne in Dresden und habe die Synopsis 3 - kann als 1, 2 oder 3 bei mir probegehört werden.
Auch fahre ich häufiger zu Manfred, wenn ich beruflich unterwegs bin, und kann sie gegen eine kleine Kostenbeteiligung sicher transportieren (großer Kombi).

Wenn dir Dresden nicht zu weit ist, komm vorbei, bringe deine Platten/CDs/Files/Freundin mit und ihr könnt mal ausgiebig hören.

Nach Absprache mit meinen Nachbarn lassen sich auch Baumängel erzeugen...

Liebe Grüße aus DD

Thomas

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
mrlimatex
advanced



Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 18.01.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Magdeburg/Halberstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Jan 21, 2017 4:22 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Thomas,

das wäre natürlich der Hammer, spart man sich die Hälfte der Fahrzeit smile - ich denke mal im März oder April würde ich mal auf dein Angebot zurück kommen!

Hat jemand mal ein Bild von der Rückseite der Lautsprecher? Finde immer nur welche von vorn.

Danke und liebe Grüße

Jan


Ps: fühle mich hier gut aufgehoben, was habe ich nicht an Zeit im Hifi Forum verschwendet Surprised

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1532
Wohnort: 06484 Quedlinburg


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Feb 03, 2017 6:35 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jan,
Leider habe ich auch keine Photos von hinten gemacht. Aber es gibt sehr ordentliche Anschlüsse für Bananas oder Schrauben.
2 Anschlüsse am Hauptteil (Synopsis 1) und jeweils 1 Paar am Bassteil (Synopsis 2 bzw. 3).

Die Synopsis 2 besteht also aus dem Hauptteil (2 TMT plus HT Dappolito-Anordnung) und einem Bassteil. Die Synopsis1 werden einfach auf das Bassteil gestellt und fertig ist die Synopsis 2. Noch ein Bassteil oben drauf (für die hart gesottenen smile )und Du hast die Synopsis 3.

Da gibt es nichts zu basteln.

Nur den Verstärker anschließen.

Bei dem Magnat kannst Du einen Ausgang für den HT-TMT-Teil nehmen und den zweiten Ausgang für den Bass (Biwiring). Das geht prima.

Wie steht es übrigens mit Deinem neuen Verstärker? Ich hoffe es läuft alles zur Zufriedenheit und klingt auch ordentlich. Das volle Potential kannst Du an einer Synopsis gut ausschöpfen....

Grüsse aus QLB

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Macmini+Amarra3 über Oppo105D tuned by Dr. Gert Volk an Magnat RV3; Lautsprecher: Synopsis2, Kabel: QED Gen. Silver Spiral + Dynavox Flachband, Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
timberfan
advanced



Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 29.01.2010
Beiträge: 12


germany.gif

BeitragVerfasst am: Mi Feb 22, 2017 4:17 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, Jan,

ich habe Dir eine pm geschickt. Kannst Dir die Synopsis 3/2/1 bei mir anhören/anschauen, ist nur 30 min Autofahrt von MD zu mir.
Schade, dass ich nach dem Kauf dieser genialen Boxen nicht öfter hier ins Forum schaue, dann hätte ich wohl eher reagiert. Auch auch zum Michael Lang in QLB ist es nicht viel weiter ...

Lieber Gruß
Robert

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Dianaownz
advanced





Anmeldungsdatum: 10.02.2017
Beiträge: 19


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi März 01, 2017 4:39 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Synopsis interessiert mich auch sehr, als 2er Version.
Was ich vermisse (OK ich habe jetzt hier in der kurzen Zeit wo ich hier bin nicht das komplette Forum durchforsten können) sind viele Bilder,
Wie sehen sie von hinten aus?
Wie hält die Synopsis 1 auf der Basseinheit?

So wie ich das verstehe ist die Synopsis eine 2 Wege Kompletteinheit?

Also wäre meine Idee 1 Synopsis 2 als Stereo Bereich zu nutzen, 1 Synopsis 1 als Center, später Ausbau auf 5:1 und 7:1 mit weiteren Synopsis 1.

Würde das Sinn machen?

Was ich vermisse ist eine richtige Subwoofer Einheit zur Synopsis, also nicht die nächste Ausbaustufe (Synopsis 3), sondern ein freistehender Subwoofer mit Treiber ab 30 cm.
Ich meinte hier irgendwo davon gelesen zu haben, konnte den aber nirgendwo finden.

Problematisch sind bei mir die gelben Farben der Membranen, aber ausschließlich aus dem Grund weil ich Raucher bin und wenn ich da an die Hochtöner meine Focal Expression denke wird mir ganz komisch in der Magengegend.
Aber ich habe auch schon gelesen das sie sich einfärben lassen.

Manfreds niederschmetternde Aussage bezüglich der Sickenreparatur meiner Focal Expression hat mich zu dem Gedanken getrieben die 10N500er Treiber durch gleichwertige Alternativen zu tauschen, aber welche wären das?
Da ich ja keine Originalgehäuse finde, würde jeglicher Focal Basstreiber recht sein der zur Weiche passt.
Dazu habe ich dann noch eine GANZ VERRÜCKTE IDEE, Austausch des TC120 Hochtöners durch das Raal Bändchen, falls das möglich ist.

Also quasi ein Focal Expression mit Raal Bändchen.


ZUR SYNOPSIS

1. @Manfred, es wäre sehr schon wenn du einen Thread erstellen könntest, mit vielen Fotos von allen Seiten der Synopsis Einheiten, eventuell Pakete schnüren könntest, für 5.1 7.1 und mittlerweile geht ja da immer mehr an Lautsprechern, mit den jeweils aktuellen Preisen (Preisliste aktuell habe ich natürlich gefunden).

2. Gibt es auch noch die älteren Modell bei dir Imagination Reihe?

3. Kommt da noch ein "echter" Subwoofer zur Synopsis, ich kann keinen finden.

4. Der Anschluss der Synopsis.
Ich habe gelesen sie sind passiv.
Wie schließe ich sie an, mit den vorhanden Endstufen bei mir?
Vorhanden sind momentan bei mir
1x Rotel RB-990
2x Rotel RB-980(brückbar)
2x Yamaha M-65

Vorstufe ist aktuell ein Denon 3808A mit entsprechenden Ausgängen, sowie ein Yamaha CX-2.

Auf der Suche bin ich zwar fündig geworden, aber nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte, also ohne zusätzliche aktive Weichen, oder Endstufen, da bin ich nämlich Oldschool.

Kann ich z.B. die beiden Endstufenpaare, entweder die RB-980er, oder die beiden Yamaha M-65er nehmen, um mit einer Endstufe eine Synopsis 1 und Synopsis Basseinheit ohne weitere Hardware anzuschließen?

Raal Bändchen (das kleinere) an der überarbeiteten Expression?
Was hälst du davon, was müßte an der Weiche überarbeitet werden?

Bitte nicht nur mit "nichts" antworten. ;)

Allgemein, mir reichen die Informationen, die ich zur Synopsis hier im Forum finde nicht aus um von hier, Leverkusen, die Reise nach Heidelberg anzutreten und ich würde mir da viel mehr detailierte Informationen wünschen, im Bezug auf Anschlußmöglichkeiten, Rundumoptik usw.

@ Klaus
Ich habe den Baubericht deiner Lautsprecher gelesen, der auf deinem Avatar, ein Traum und einfach TipTop, hilft mir hoffentlich beim Neuaufbau meiner ureigenen Focal Expression, die aktuell noch im Noob Selbstbau Leimholzgehäuse 28mm und Baumarktfolie (schäm) steckt, aber damals (1990) war das Geld knapp und nur der Klang wichtig.
Mein weiteres gebrauchtes Paar Expressions in gutem Zustand und Mahagoni Furnier muss auch überqarbeitet werden, das Sonnenlicht hat dem Furnier eines Lautsprechers schon arg zugesetzt und Mahagoni passt leider farblich überhaupt nicht, also wird ein ansässiger Autolackierer sich wohl über die Lackierung von 4 Expression Gehäusen freuen.

Allgemeines zu Tests in "Fachzeitschriften"
Seit ich von der sogenannten "Produktunterstützung" der Hersteller gehört habe traue ich den dortigen Tests nicht weiter als ich die Expression werfen könnte, heute zählen wohl nur noch Werbeeinnahmen und wenn ich die viele Inserate von z.B. Teufel lese, dann bin ich da besonders skeptisch, aber natürlich nicht nur dort.
Der Trend geht wohl schon seit langem zu optisch hübsch und teuer, aber "Töne" kommen natürlich auch noch raus.

_________________
Achim Hullerum aus Leverkusen-Opladen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
mrlimatex
advanced



Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 18.01.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Magdeburg/Halberstadt


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr März 03, 2017 2:25 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

michaellang,

Bin aktuell ein wenig im Stress, melde mich aber sobald ich wieder mehr Zeit habe. Da ich kurzfristig umziehen muss, wird die ganze Geschichte mit den Lautsprechern in den nächsten Monaten noch interessant, da ich nicht abschätzen kann, was in der neuen Wohnung stehen kann und was dort für Pegel gefahren werden "dürfen". Der Magnat läuft aber gut! smile

timberfan,

bei dir melde ich mich auch, sobald ich Zeit habe.

@Manfred & Ruben

Ich muss meinem Vorposter jedoch zustimmen. Es ist hier doch ein wenig doof was die Informationen angeht. ich würde auch viel lieber noch eine ganze Menge Bilder von den Synopsis Lautsprechern sehen. Es gibt viel zu wenig, keine Rundumansicht, keine Detailbilder.
Auch wenn es sich um einen Direktvertrieb handelt, ein wenig Eigenwerbung kann man doch in Form von Bildern ruhig im eigenen Forum machen. Ich denke das kommt allen Interessenten zu Gute, dann kann man sich auch mal die lange Recherche für Bilder sparen und weiß was einen erwartet. Das Smartphone ist schnell gezückt, es sollen ja keine professionellen Bilder sein. Aber mehr Infos .... dass ist es was die Interessenten wünschen.

Am Besten auf die eigene Website, oder auf die Startseite. Da sind schon viele Bilder, aber es ist nicht dabei was wir meinen. Es fehlen Details. Es sind am Ende nur mal 500km, auch wenn ich diese gern fahre. Das macht aber nicht jeder.

Gruß Jan

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1515
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr März 03, 2017 9:54 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hey Guy`s, ich kann euch verstehen.
Wir sind durch die Hochglanzmagazine nunmal verwöhnt, oder waren es. Manfreds Konzept ist aber eher erlebnisorientiert. Zum Glück, muss ich sagen. Die zollerschen Speaker sind tatsächlich ein Erlebnis, und das geht schon bei der ganz kleinen Imagination 1 los - wirklich. Ich weiß nicht mehr, wieviele Zoller-LS ich schon gebaut und gehört habe. Bis auf die unglückliche Onyx (ja, die hat Fans, ich weiß. Ich hatte die auch mal rund 10 Jahre), habe ich es nie bereut. Teilweise habe ich ohne Probehören gekauft, meistens saß ich aber vorher mit offener Futterluke vor den Lautsprechern und fing an zu sabbern. Ich vermute, dass Manfred auf diesen Effekt setzt. Durchaus erfolgreich, möchte ich mal behaupten. Falls in ein paar Jahren mal wieder was extrem Audiophiles kommt, dann fahre ich eben ins Ländle, da bin ich mir ganz sicher. Ich habe ca. 6 Stunden einfache Strecke zu bewältigen, wovon sich bestimmt jede einzelne lohnt.

Bis dahin sabbere ich fast täglich vor meiner Atmosphäre 2. wink

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
meisterstille
senior member



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beiträge: 81
Wohnort: Dresden, Sachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr März 03, 2017 5:37 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo in die Runde

Ich habe 1989 eine Expression gebaut, 2008 dann IMAG 2 und 4x K11 und bin nun bei der Synopsis 3 angekommen.

Da wir seinerzeit 4 Paar Expression im Freundeskreis gebaut haben, kommen meine Freunde häufig zu Besuch, um zu hören, ob die Synopsis an die legendären Qualitäten der Expression heranreichen.

Das schaffen sie nicht.

Eine Expression mit Vinyl beschickt ist eine runde Sache. Sie klingt in sich homogen, fett und macht einfach Spaß.

Doch eine Synopsis (3,) mit 24bit Files über eine RME FF400 vom Rechner bespielt, ist eine ganz andere Hausnummer.

Der Hochtöner lässt den T120 locker links liegen. Da merkt man die 20 Jahre Entwicklung zwischen beiden Typen.

Die Mitten sind da, wo sie hingehören - sie stehen einfach so im Raum.

Aber es kommt immer wieder die Frage nach dem Bass auf. Diese lustigen kleinen, gelben Mitteltöner sollen BASS wiedergeben können? Dafür braucht man doch 2-4 ordentliche Bässe! 25-30cm muss schon sein!
Ein anschließender Hörtest lässt die Münder meiner Freunde immer wieder weit offen stehen - die Suche nach den versteckten Subwoofern beginnt dann.

Und es ist nicht der dröhnende Oberbass, es ist der staubtrockene und präzise Tiefbass, der untenrum gewaltig schiebt. Wer bei Manfred schonmal den Firebird von Stravinsky gehört hat, der weiß, was ich meine.

Allen anderen sei gesagt, dass Messdiagramme, Bilder, Endoskopaufnahmen und zertrennte Membranen schön anzusehen sind, schlussendlich aber das Ohr entscheidet. Ich habe von dem Konzept gelesen, aber nur der Hörtest hat mich zum Kauf bewogen.

Erst eine Synopsis 1, dann 2 und nun die Synopsis 3.
Ich bin zufrieden, das Sabbern ist einem "wer hat, der kann"-Lächeln gewichen und meine Freunde versuchen nun, die alten Expression in Rente zu schicken.

Ich mache auch keine Bilder von der Rückseite, weil die Position vor den Boxen eindeutig besser ist.

stay tuned

meisterstille

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Dianaownz
advanced





Anmeldungsdatum: 10.02.2017
Beiträge: 19


blank.gif

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 12:29 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Fotos von der Rückseite zeigen mir eventuell, ob meine Idee eine Synopsis 2 anzuschließen, überhaupt real in die Tat umzusetzen ist, welche Anschlußstecker geeignet sind usw.
Da fängt es ja schon an. wink
Es nutzt mir ja recht wenig den Weg nach Heidelberg anzutreten, begeistert zu sein, nur um dann festzustellen das es nicht so geht wie man es geplant hat, bei der Synopsis 2.
Auch frage ich mich wie die Synopsis 1 auf der Synopsis Basseinheit hält.
Auch da würden Fotos halt weiterhelfen.
Auf Messdiagramme habe ich noch nie viel wert gelegt, da zählt der persönliche Eindruck einfach mehr.
Die Expression habe ich damals auch gekauft ohne sie vorher zu hören. da habe ich mich noch nach dem Testergebnis und der Optik, sowie dem Preis orientiert.
Bei mir war damals eh auf jeden Fall nur eine Verbesserung möglich und nach dem Bau habe ich "Töne" gehört, von denen ich nicht einmal wußte das sie vorhanden waren.
Da Manfred wohl kaum was verlernt haben dürfte, eher im Gegenteil, ist es auch sehr unwahrscheinlich, aufgrund seiner Vita, daß er plötzlich schlechte Lautsprecher unters Volk bringen will, da habe ich schon fast grenzenloses Vertrauen.
Von den Markenherstellern halte ich nicht mehr so viel, da ist vordergründig das Gewinnstreben im Vordergrund, weniger die Liebe einen guten Lautsprecher zu konstruieren.
Das ist zwar jetzt pauschalisiert, aber wie soll ich da die Guten von den Bösen unterscheiden?
Abgesehen davon sind die Preise seit der Jahrtausendwende ja quasi explodiert, die Gehälter haben dagegen stagniert und die Preise die ich hier lese halte ich für fair und realistisch, auch wenn man für ein Heimkino ab 7.1 schon tief in die Tasche greifen muß, aber Manfred kann ja nichts dafür das man soviele Lautsprecher benötigt.

_________________
Achim Hullerum aus Leverkusen-Opladen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1532
Wohnort: 06484 Quedlinburg


germany.gif

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 6:44 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Habe leider keine Bilder, aber es ist simpel:

Es gibt je ein Anschlußterminat am Hauptteil und ein Anschlußterminal an den Basseinheiten.
Man kann in Reihe beschalten (Kabel an Haupteinheit und von da an Basseinheit), oder wie ich es gemacht habe je ein Kabel von Anschlußterminal A des Verstärkers an die Haupteinheit und ein Kabel von Terminal B an die Basseinheit (Bi-Wiring). Das muß man je nach verstärkertp halt schauen.

Die Terminals an der Synosis sind sehr hochwertig und nehmen Kabelenden (Litze auch mit großem Querschnitt) per Verschraubung auf oder per Bananas,was ich bevorzuge.

Das dürfte wohl als Beschreibung reichen, um zu wissen, wie man die anschließen sollte.

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Macmini+Amarra3 über Oppo105D tuned by Dr. Gert Volk an Magnat RV3; Lautsprecher: Synopsis2, Kabel: QED Gen. Silver Spiral + Dynavox Flachband, Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo März 06, 2017 1:47 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

wir haben aktuell die Synopsis 3 im Laden aufgebaut und die Bassteile aktiv angeschlossen, also mit Weiche in einem Vorverstärker integriert und 75 Hz Übernahmefrequenz.
Das Modulare Konzept lässt unendlich viele Modifkationen an Raumakustik und Geschmack zu.
Das wurde ja bisher kaum thematisiert.
Mach ich dann, falls gewünscht, ein extra THREAD

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1100
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo März 06, 2017 4:23 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ist gewünscht! Surprised)
_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Dianaownz
advanced





Anmeldungsdatum: 10.02.2017
Beiträge: 19


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do März 09, 2017 4:24 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ Michael
Ja Danke, das hilft schon einmal weiter.
Was bleibt ist die Angst die Basstreiber mit der Endstufe zu überlasten.
Wieviel Watt Dauerleistung verkraften sie, wieviel die Synopsis 1?
Wieviel Ohm hat die Synopsis 1, wieviel die Synopsis 2?
@ Manfred
Ich schließe mich Marko an, ein extra Thread zur Thematik ist sehr erwünscht, je mehr Infos man hat, desto besser kann man sich Gedanken über die eigene Verwirklichung machen.

_________________
Achim Hullerum aus Leverkusen-Opladen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Marko
Stammgast





Anmeldungsdatum: 22.12.2003
Beiträge: 1100
Wohnort: Westerwald


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do März 09, 2017 11:25 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der Verstärker sollte eher mehr Watt (Dauerleistung) haben als die LS vertragen können.
Hat er weniger Leisung bringst Du den Verstärker vorher an seine Grenzen
und es besteht die Gefahr des Clippings, was besonders dem Hochtöner schaden kann.

Die Leistungsangaben in Watt sind relativ uninteressant.
Bevor Du das augereizt hast bluten Dir die Ohren.

Meines Wissens sollte der Verstärker 2 Ohm stabil sein,
wenn Du eine Synopsis 2 passiv betreibst.
>100W Dauerleistung an 4 Ohm würde ich empfehlen.

Manfred hatte mal irgendwo geschrieben
wieviel Watt Verstärkerleistung pro Tiefmitteltöner vorhanden sein sollte.

_________________
Gruß Marko

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1515
Wohnort: Neuenburg, Nähe Jadebusen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Do März 09, 2017 1:53 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Marko » hat folgendes geschrieben:
Meines Wissens sollte der Verstärker 2 Ohm stabil sein,
wenn Du eine Synopsis 2 passiv betreibst.
>100W Dauerleistung an 4 Ohm würde ich empfehlen.

Ich hatte hier letztens eine Vorführung der Imagination 2. Ich habe mich selbst erschrocken, wie die abgeht. Der Amp kann bei Stereo 200W an 8 Ohm und den habe ich ganz gut aufgerissen. Es war nicht laut, es war pervers.

Die Frage ist nicht, wieviel die Synopsis einstecken kann, sondern wieviel Du ertragen kannst.

Ansonsten nimmste einen 2Ohm-stabilen Amp mit ordentlich Wumms. 100W an 4 Ohm mindestens, besser mehr! Reserven sind immer gut (s.o.). Ne Rotel RB1070 (130W/8Ohm RMS) ist im ebay gut zu bekommen, mit den Netzteilen kann man schweissen. Ist halt nur ne Endstufe, den bekommst Du aber auch als Vollverstärker (RA1017).

_________________
Grüße, Martin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Franky
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2008
Beiträge: 245


austria.gif

BeitragVerfasst am: Do März 09, 2017 8:57 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Ne Rotel RB1070 (130W/8Ohm RMS) ist im ebay gut zu bekommen, mit den Netzteilen kann man schweissen. Ist halt nur ne Endstufe, den bekommst Du aber auch als Vollverstärker (RA1017).


naja, so leicht wie man das hier liest ist sowas nicht zu bekommen, und wenn wird der verkäufer auch seine gründe dafür haben!!!!
habe letztes jahr meine beiden S150mk2 verkauft, und wollte zuerst auch rotel, jedoch nur mit xlr!
stand kurz davor mir die rb-1552mkII neu zu kaufen, habe mich jedoch für zwei pas2002pca entschieden, und bin sowas von biggrin biggrin biggrin

schöne grüße

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Dianaownz
advanced





Anmeldungsdatum: 10.02.2017
Beiträge: 19


blank.gif

BeitragVerfasst am: So März 19, 2017 12:13 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Marko » hat folgendes geschrieben:
Der Verstärker sollte eher mehr Watt (Dauerleistung) haben als die LS vertragen können.
Hat er weniger Leisung bringst Du den Verstärker vorher an seine Grenzen
und es besteht die Gefahr des Clippings, was besonders dem Hochtöner schaden kann.

Die Leistungsangaben in Watt sind relativ uninteressant.
Bevor Du das augereizt hast bluten Dir die Ohren.

Meines Wissens sollte der Verstärker 2 Ohm stabil sein,
wenn Du eine Synopsis 2 passiv betreibst.
>100W Dauerleistung an 4 Ohm würde ich empfehlen.

Manfred hatte mal irgendwo geschrieben
wieviel Watt Verstärkerleistung pro Tiefmitteltöner vorhanden sein sollte.


Ja Danke, paßt!
Ich habe 2 Rotel RB-980, eine Rotel RB-990 und 2 Yamaha M-65 Endstufen.
Die Yammis sind auf alle Fälle 2 Ohm tauglich und haben 2x230 W Sinus an 4 Ohm(Class A 2x20 W und dann zum Eierbraten geeignet biggrin), da habe ich immer die Expression dran betrieben.
Die Rotel RB-990 hat 2x 300 Watt Sinus an 4 Ohm, aber die Rotels sind bei mir neu und wurden bisher nur auf Funktion an den neue gekauften gebrauchten Expressions auf Funktion getestet.

Das mit eher mehr Leistung sehe ich wie du, daher habe ich auch jetzt 5 Endstufen. Früher hatte ich am Denon 3805 nur die Hauptkanäle über einen Yamaha M-65 laufen lassen und für die Surroundkanäle die Endstufen vom Denon.
Damit soll nun aber bald Schluß sein. biggrin

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Dianaownz
advanced





Anmeldungsdatum: 10.02.2017
Beiträge: 19


blank.gif

BeitragVerfasst am: So März 19, 2017 12:24 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Franky » hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ne Rotel RB1070 (130W/8Ohm RMS) ist im ebay gut zu bekommen, mit den Netzteilen kann man schweissen. Ist halt nur ne Endstufe, den bekommst Du aber auch als Vollverstärker (RA1017).


naja, so leicht wie man das hier liest ist sowas nicht zu bekommen, und wenn wird der verkäufer auch seine gründe dafür haben!!!!
habe letztes jahr meine beiden S150mk2 verkauft, und wollte zuerst auch rotel, jedoch nur mit xlr!
stand kurz davor mir die rb-1552mkII neu zu kaufen, habe mich jedoch für zwei pas2002pca entschieden, und bin sowas von biggrin biggrin biggrin

schöne grüße


Also die 1070 ist bei Kleinanzeigen zu haben, zusammen mit einem RC 995 für 550 Euro.
ich bin da aber eher auf der Suche nach einer 1090, notfalls einer 1080 zum Schnäppchenpreis.^^
Endstufen habe ich jetzt eigentlich genug, aber die Preise steigen rapide.

Ein Kollege hat einen Marantz Model 2600 von Ende der 70er (läßt ihn im Karton vergammeln) und so eine Kiste ging letzte Woche bei eBay.com für 6900 Dollar weg eek Das Teil steigt pro Jahr um ca 500 Euro im Gebrauchtpreis.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So März 19, 2017 2:55 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich habe einen Marantz 4400 das Quadro Monster und Vorbild für den 2600.

Aber jetzt mal zu Leistungsangaben für je EINEN TREIBER (bei 2 parallelgeschalteten verdoppelt sich das = I2 oder Synopsis):
es ist eigentlich nicht möglich, eine seriöse Angabe zu machen, mit 15 Hz wären 5 Watt schon zuviel, wegen der max Auslenkung (+-6mm ist das äußerste).
8-15 HZ können locker von Vinyl erzeugt werden als Resonanz von der Drehgeschwindigleit und Nadelaufhängung (Compliance+Armmasse). Es muß also UNBEDINGT ein sehr steiles Filter unter 30 Hz wirken! (subsonicfilter genannt).

Wenn man mal von 40 Hz untere Grenzfrequenz ausgeht, sind dann 50 Watt kein Problem (wie zB vom AV Receiver mit Hochpass).
Also kann eine Box locker 100 Watt wegstecken mit Musik, also nicht konstantem Signal.
Falls es kurze scharfe Klicks sind, wie snaredrum rimshots, könnten das auch mal 200 Watt sein.
Wie soll ich also eine Angabe machen?
Es ist alles relativ und von 10 Watt bis 100 Watt pro Box.

Wenn der Verstärker diese Leistung (eigentlich Spannung) NICHT schafft, gerät er ins clipping und produziert Unmengen von Oberwellen (Verzerrung = unhörbar hohe Frequenzen).
So könnte man mit extremen Hochtonfrequenzen (5khz - 100khz) ein Hochtöner locker killen mit 10 Watt.
Wenn die Impedanz runter geht, muß der AMP viel STROM liefern (z.B. 10 Ampere), und falls er das nicht kann, bricht die Spannung zusammen.
Also ist ein Monsteramp mit 200 Watt RMS unter Umständen sicherer zum Lauthören als ein 50 Watt Amp.
Wir reden hier aber von extrem laut in einem 25-30qm Raum, das ist fast nicht auszuhalten , wie es weiter oben schon erwähnt wurde.
Also nach 11 Jahren Erfahrung mit den Treibern sag ich mal FOCAL hatte eine wesentlich grössere Ausfallrate. Genau genommen gehen Treiber nur kaputt als Folge eines defekten Verstärkers. Elektrische Belastbarkeit ist also nicht unser Problem.
Die mechanische schon.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0938s (PHP: 81% - SQL: 19%) | SQL queries: 22 | GZIP enabled | Debug on ]