Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 Gerhard's Imagination Two

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Gast











BeitragVerfasst am: Mo Jul 25, 2005 11:32 am    Gerhard's Imagination Two Antworten mit ZitatNach oben

hallo leute!

jetzt wirds langsam endlich ernst. warte schon hart auf die 5 imagination two kits, die ich hoffentlich diese woche noch bekomme. dann kann ich nächste woche mit der bastelei loslegen. vielleicht kann ich irgendwie ne digicam auftreiben, dann gibts natürlich auch eine kleine fotostory (ich hoff es wird ne foto-lovestory tongue)!
da ich in südtirol aber ja nur selten ins internet kommen, und wenn dann auch nur mit modem, kanns sein dass ich das alles erst im herbst mache, aber ich werds versuchen tagebuch-mässig zu machen. achja, wenn alles klappt sollten am ende zwei stand- und 3 regallautsprecher der imagination two rauskommen. material werde ich 25mm MDF nehmen, da sie in der tischlerei kein 22er haben. die wände werden innen mit trittschalldämmplatten beklebt.
was das finish betrifft bin ich mir noch nicht sicher. vielleicht wirds mit kirsche furniert, ob ich die schallwand mit kunstleder beziehe überleg ich mir dann vor ort. die idee das kunstleder mit inox-leisten zu fixieren wäre vielleicht ganz nett, dann den rest furnieren. lackiert wirds nur, wenn mir die furniererei zuviel aufwand ist. meine vorstellungen wären sowas
Image Image

wobei mir das dunklere besser gefällt, ist santos palisander.
neben dem höchtöner wollte ich zwar 2 "wannen" schleifen, aber das könnte dann mit dem furnieren probleme geben.

noch unklar ist die innenverkabelung. ich denke da an diy kabel von tnt-audio. weiß aber net ob ich ein cat-5 geflecht nimm oder ein 4-poliges elektrikerkabel, oder doch nur einfaches 2,5qmm ofc kabel. vielleicht hat da jemand gute tips für mich?
was mir zuhause eingefallen ist.. wie wirken sich unterschiedliche kabellängen der innen- und aussenverkabelung auf die gruppenlaufzeit aus? ich kanns mir zwar net vorstellen dass es etwas ausmacht (bei verzögerungen im bereich ns/m), aber dennoch wollte ich nachfragen.
als spikes werde ich die hilti-nägel verwenden. wie ich die aber höhenverstellbar hinkrieg ist mir noch nicht ganz klar (sowas schraubbares wär ja ideal).
dann haltet mir mal die daumen dass ich das alles ordentlich hinkrieg biggrin

Online    
Gast











BeitragVerfasst am: Sa Jul 30, 2005 6:25 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

gestern ist zu mittag ein lang ersehntes paket eingetroffen, die imagination kits! ja da kommt freude auf! mann, kanns kaum erwarten loszulegen! hab gestern die plazierung der weichenteile überlegt und heut die platinen gekauft. war heut in diversen baumärkten auf der suche nach geeignetem material, aber das einzige was ich fand, war sanitär-dichtungsknetmasse. zumindest war i net umsonst unterwegs. wollte eigentlich schrauben besorgen, aber da gabs glatt keine sechskant oder torx in schwarz! werd zuhause mal bei der würth vorbeischauen, hoffentlich krieg ich dort die passenden. hilti-spikes hattens auch keine. apropos.. was wär da ne geschickte lösung mit hilti-spikes die verstellbar sein sollten?
kabel hab ich mich jetzt glaub ich entschieden. wird wohl das hier werden
http://www.tnt-audio.com/clinica/star.html für die innenverkabelung sollts wohl reichen.

dann muss ich noch dem hesse-clan ein rieses lob aussprechen! wurde immer super informiert, auf dem laufenden gehalten und hat alles prima geklappt, danke an christina und günther!

Online    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Jul 30, 2005 6:57 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

kein Problem mit den Kabellängen. smile

wenn du die Hilti Nägel justierbar machen willst,
mach einfach Einschlaggewinde rein.

Zum Abdichten kann man auch eine spezielles TEROSON Dichtband nehmen.
Das ist dauerelastisch (wie warmer Kaugummi).
So was gabs auch mal unter dem Namen Blue Tack

http://www.zum.de/Foren/referendare/threads/thread124.php

damit kann man nen Kugelschreiber an nen Monitor heften.

Haben wir noch ne Rolle im Lager, is aber teuer.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Sa Jul 30, 2005 8:37 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

so ein dichtungsban hab ich heit in nem audioshop gesehen, um 18€ die kleine rolle, die spinnen ja.. die dichtungsmasse fühlt sich ziemlich gleich an, plastic-fermit heißt das ding. ist so wie kaugummi, dauerelastisch, klebt ein wenig (kaugummi eben) und härtet nicht aus. 250g kosten 3,3€ im baumarkt, türdichtungen würden aber wohl auch funtkionieren.

gibt es hilti-nägel mit gewinde? hab da keine gefunden. einschlaggewinde hätt ich schon. man könnt aber auch was mit den hutmuttern machen, soll auch gut klappen.

Online    
Gast











BeitragVerfasst am: So Jul 31, 2005 11:29 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

da mir der schaumstoff beim händler in graz zu teuer ist, hab ich den tip von www.schaumstoffe.at bekommen, lieferspesen sind zwar sehr heftig, aber immer noch besser als hier zu kaufen.
ich hab jetzt mal das ins auge gefasst http://www.schaumstoffe.at/noppenschaumstoff.htm
und zwar den Esternoppenschaumstoff mit 4cm dicke (oder auch 2 x 2cm?)
be 4 cm dicke wären das ca. 1,2kg/qm, laut herstellerangaben ab 700 Herz ca. 50% Schallabsorption. ist das zu gebrauchen?

Online    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Jul 31, 2005 11:47 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

klar haben spikes gewinde:
http://www.audiovideoforum.de/viewtopic.php?t=909&highlight=spikes

noppenschaumstoff absorbiert Schall nach Dicke, also muss man einfach 20 cm erzeugen, damit der energieintensive Schall in Wärme geandelt wird.
Dazu ist aber Watte besser geeignet. Schaum ist in hohen Frequenzen aktiv. DAS IST ABER HIER NICHT DAS PROBLEM!

im Gehäuse muss alles über 100Hz absorbiert werden.
(idealerweise)

hier weitere links
http://www.audiovideoforum.de/viewtopic.php?t=342

http://www.audiovideoforum.de/viewtopic.php?t=285

lies mal Joachim Langs Artikel, der ist Ing. für Akustik.


Zuletzt bearbeitet von M am So Jul 31, 2005 12:17 pm, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: So Jul 31, 2005 11:58 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

genau solche nägel hab ich gesucht, aber im baumarkt nix gfunden. bei der würth gibts sowas sicher. dann noch teflonband ins gewinde und das sollte dann klappen.

was sagst du zu der verteilung des dämpfmaterials in den bildern?
ist das sonofil-zeugs dann doch besser geeignet als schaumstoffe? komm jetzt ein wenig durcheinander.. einer schwört auf schaumstoff, der andere auf polyester.. gruebel ists überhaupt möglich mit so nem material so tiefe frequenzen (<500Hz) effektiv zu dämpfen?
kannst du da mal allgemein konkrete tips zum dämpfen geben?

apropos, die trittschalldämmplatten als bitumenersatz zur gehäuseberuhigung sind doch ok, oder?

Online    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Jul 31, 2005 12:09 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ne die bitumenplatten sind nicht nötig, besonders wenn auch noch das Volumen verringert wird.

BTW warum macht ihr es nicht so wie ich es empfehle, da können wir ewige Diskussionen vermeiden.
Noppenschaumstoff ist innerhalb der Gehäuse wenig hilfreich, sondern zur Unterdrückung von Raumhall geeignet.

Nochmal:POlyesterwatte ist effizient, ISOVER/Rockwool wäre am besten, aber wegen der umherfliegenden Glasfasern nicht akzeptabel (bei BR, geschlossene Boxen sehr wohl!)
wenns garnet anders geht, un vorallem für subwoofer geeignet:
http://www.ikea.com/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?catalogId=10101&storeId=5&langId=-3&productId=46973
ca 700g Polyestwerwatte für 2.99 E


Zuletzt bearbeitet von M am So Jul 31, 2005 12:45 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: So Jul 31, 2005 12:24 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

deswegen will ich auch kein bitumen, da trittschalldämmplatten ja das eigentliche volumen nicht beeinflussen.
hab ich das überlesen, oder gibts irgendwo ne gesamt-anleitung das gehäuse betreffend?
man könnte die steinwolle ja in baumwolltücher einfassen, wär das ne idee?

Online    
florentino
Stammgast





Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 405
Wohnort: Ellwangen



BeitragVerfasst am: So Jul 31, 2005 1:16 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ MZ

der ikea tip is ja der renner

das ist wieder mal der beweiss

HIGH END ohne Abzocke

_________________
_______________________________________

atta

florian

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Di Aug 02, 2005 10:10 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich hab mich jetzt einfach für das polyesterflies entschieden. werd das mal reinstopfen und sollte etwas nicht passen, dann kann ichs immer noch mit nem anderen dämpfmaterial befüllen.
gestern war ich in nem kleinen elektronik-geschäft und hab was entdeckt. und zwar einen computer-flachbandkabel 10 x 0.5mm litze (ich glaub durchmesser, nicht qmm). da fiel mir gleich das black-mamba ein.
glaubt ihr daraus kann man mit kreuzverschaltung ein halbwegs gutes LS-kabel bekommen?

Online    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Aug 02, 2005 11:23 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja, das sollte funktionieren.
Wichtig ist , das ein einigermasse grosser Querschnitt vorhanden ist, und nicht zuviele Leiter, da man sonst einen Kondensator baut.

8-12 Leiter sollten passen.
und wichtig:
immer abwechselnd + und - beschalten.

sonst kann man gleich irgendein Kabel nehmen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Di Aug 02, 2005 11:41 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich bin mir eben nicht mehr sicher ob es 0,5mm durchmesser oder 0,5qmm querschnitt sind. eher durchmesser denk ich. also 0,2qmm * 5 = 1qmm. ist eher ein wenig dünn, oder? für den hochtöner müssts ja reichen, aber dem TMT sollte man mehr gönnen. wie dick sind die einzelnen leiter eigentlich beim black-mamba?
Online    
Kitty
junior member





Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 33



BeitragVerfasst am: Mi Aug 03, 2005 10:39 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich hab mal irgendwo gelesen, das Computer-Netzwerkkabeln recht gut für die Innenverkabelung sein sollen. Genaues weiß ich leider nicht.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Aug 03, 2005 10:54 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

wieso reicht 1qmm nicht für Bässe?
das wäre ein theoretischer Verlust von unter 1% bei 10m.

Und der "Kabeleffekt" kommt nicht vom Verlustwiderstand sondern durch die entstehenden Schwingkreise (R C + L in Kombination).

Ich glaub BM hat auch ca 1qmm , aber es ist solidcore und keine Litze.

Aber nehmt das nicht so ernst. Ihr habt 50% Klangverschlechterung durch potentielle Raumprobleme, aber nur 0,5% durch Verstärker und Kabel (gute Standards vorausgesetzt)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Mi Aug 03, 2005 11:19 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@kitty
du meinst wahrscheinlich die gezopften cat-5 oder cat6 kabel. eine anleitung gibts unter http://www.tnt-audio.com/clinica/cavidiy.html
ich schau jetzt einfach mal was der elektriker zuhause alles rumliegen hat, und dann werd ich entscheiden.

@manfred
da hast wohl recht.. ist wohl der ich-will-alles-super-richtig-machen-wahn..
1qmm reicht ja normalerweise bis 10A, das ist sowieso kein thema.
dann wär also der 10polige flachbandkabel kreuzverschaltet doch ne überlegung wert, kostet ja grad mal 1€ pro meter.
was bringt solid core eigentlich? wenn ich recht informiert bin bringt das ja nur bei bässe was.

Online    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mi Aug 03, 2005 4:02 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

naja das ist schon der Bereich Vodoo, abgeleitet von der Theorie des Skin effekts. Es ist eigentlich nicht relevant, gute Lötsellen, sauberer +intelligenter Weichenaufbau sind da schon wichtiger.
Lass uns damit keine Zeit verlieren, nimm das Kabel und fertig.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Do Aug 04, 2005 10:10 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

so, muss mich jetzt mit dem guten alten modem zurechtfinden, aber funktionieren tuts ja noch. war heute in der tischlerei u hab mir mal die furniere "durchgeblättert". ich denk es wird kirsche werden, werd aber noch ein wenig stöbern. dummerweise hat mein vater erst in knapp 10 tagen zeit, also wird jetzt bis auf die weiche mal net viel weitergehn. hab heut aber zum einstimmen eine schallwand zugeschnitten und die chassis eingeschraubt, ja das macht schon mal was her smile
vielleicht mach ich das gehäuse 6-10mm breiter um eine grössere fase machen zu können. das wird alles an der probeschallwand getestet. mal sehn was mir am besten gefällt. hoffentlich krieg ich dann ne digicam zum leihen, dann gibts auch ein paar bilder.
vielleicht kann ich die ausfräsungen der chassis mit der cnc-fräse machen lassen, das wär praktisch.

was die einfrästiefe des HT betrifft bin ich auch noch nicht sicher, da die frontplatte bei der geriffelten oberfläche 3mm dick ist, und bei den "glatten stellen" 4mm. aber ich werds wohl 4mm tief fräsen, und dann kann ich immer noch mit dichtungsmasse spielen.

was mir aufgefallen ist, die chassis sind ziemlich gut abgeschirmt!

was den skin-effekt betrifft. >theoretisch< könnte er sich erst ab 19kHz bemerkbar machen, sollte man ein 1qmm solid-core kabel haben.

morgen werd ich dann zum polsterer gehn und schauen ob ich dort so ein polyestervlies bekomme.
dämmplatten fürs gehäuse bekomm ich beim kleinen baumarkt im ort sehr günstig.

Online    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1244
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 05, 2005 7:14 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Polyestervlies bekommst du meist auch in Stoffläden. Habe für 400g in einem "Stoffparadies" 4 € gezahlt. Meine noch vohandene Schafwolle habe ich nach genauer Untersuchung in den Müll geworfen eek.
_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 05, 2005 9:27 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Jan,

was war denn mit der Schafswolle?

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
sakly
Stammgast





Anmeldungsdatum: 27.06.2003
Beiträge: 342
Wohnort: dortmund



BeitragVerfasst am: Fr Aug 05, 2005 9:44 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« -MZ- » hat folgendes geschrieben:
wieso reicht 1qmm nicht für Bässe?
das wäre ein theoretischer Verlust von unter 1% bei 10m.


Bei 8Ohm wären es 4%, bei 4Ohm wären es 8%. Beides unkritisch, da maximale Dämpfung bei etwa -0,4dB liegt.

_________________
Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher verstanden.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
analog
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 1244
Wohnort: Jever


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 05, 2005 10:34 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Daniel,

habe die Wolle direkt nach dem Scheren bekommen. Der Schäfer hat sie mir in einen Sack gepackt. Habe sie die Tage ausgepackt und gewaschen, aber die ist voller Stroh und Grashalme. Ich kriege die nicht richtig sauber und trocknen tut sie bei dem Wetter hier auch nicht gut.
Sollte ich nochmal was bekommen, muss ich mir eine bessere Reinigungs- und Trocknungsmethode überlegen. Anschließend muss sie ja auch noch "gebürstet" werden, damit sie "bauschig" wird.

_________________
Ciao Jan

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
thofah
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 24.06.2004
Beiträge: 102
Wohnort: Hamburg


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Aug 05, 2005 2:04 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
also doch Bobtail-Wole nehmen. Die ist von Haus aus schön bauschig wenn/weil man sie ausbürstet und nicht schert, und Heu und Stroh ist auch nicht drin.

Gruß
Thomas

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: Fr Aug 05, 2005 9:45 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

war heut beim örtlichen tapezierer. die haben so ein polyestervlies, greift sich total anders an als die wolle die ich in anderen LS "begriffen" hab, viel feiner, nicht so rauh. das zeugs ist ca 5cm dick und lässt sich wunderbar in dünnere schichten teilen. nur kosten tuts halt 19€ für 1,5qm. Confused wiegen tuts etwa 400g/qm. sollte also das richtige sein. werd aber mal in bozen bei der grossen polsterei schauen obs da net billiger geht.
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: Mo Aug 08, 2005 12:28 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

da ich grad net in die tischlerei kann muss ich mich ein wenig mit den plänen beschäftigen. hab jetzt entschlossen das gehäuse insgesamt 1cm zu verbreitern, um eine kräftigere fase machen zu können. da ich 25er MDF nehme wird der BR-kanal dann insgesamt 4mm breiter.
frage an den manfred. ich schätz mal, dass das keinen großen einfluss auf die abstimmfrequenz hat, frag aber sicherheitshalber mal nach obs in ordnung geht.

Online    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6450
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Mo Aug 08, 2005 1:59 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

kein Problem,mach den Kanal einfach etwas länger, 10mm.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Gast











BeitragVerfasst am: Mo Aug 08, 2005 7:42 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

danke für die schnelle antwort!
dann mach i die kanäle für die beiden einfach 10mm länger, d.h. 177mm für die regal-, 182mm für die standversion.
dachte eigentlich man müsste es kürzen, damit das volumen gleichbleibt, aber da gehts anscheinend um was anderes.
könntest du ein paar infos darüber geben?

Online    
Gast











BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2005 1:33 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

so, hab grad die frequenzweichen bis auf die anschlüsse fertig. blöderweise hat ein kondensator ne schöne delle. hab ihn mal durchgemessen und scheint in ordnung zu sein. hoffentlich bleibt das dielektrikum mit der zeit auch schön brav.. Confused
Online    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2005 7:37 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn Du Dir unsicher bist wegen der Delle, dann tausch das Teil einfach aus... bzw. beim Günter nachfragen ob er Dir einen neuen zuschickt... Wenn Du erstmal alles zusammengebaut hast wird es etwas aufwändiger das Teil zu tauschen als jetzt, und kosten tut ein Elko (ich denke mal wenn eine Delle, dann nur bei einem Elko) wirklich nicht die Welt, da sind die Versandkosten fast teurer als der Kondensator. Solche Unsicherheitsfaktoren würde ich immer gleich ausschließen, man macht sich da unweigerlich immer Gedanken drüber, gerade wenn Du schreibst "Hoffentlich" wink
_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
florentino
Stammgast





Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 405
Wohnort: Ellwangen



BeitragVerfasst am: Di Aug 09, 2005 10:02 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

tausche das teil wenn man den aufbau eines elko´s kennt
weiss man was so ne delle ausmachen kann (kurzschluss)
kostet nicht die welt tauschen !!!!

_________________
_______________________________________

atta

florian

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0683s (PHP: 78% - SQL: 22%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]