Home    FAQ   Suchen   Mitgliederliste   Benutzergruppen   Registrieren   Profil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login     

 IMAGINATION 3 High End Version (Hesse Design)

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6364
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Do Jun 08, 2006 11:42 pm    IMAGINATION 3 High End Version (Hesse Design) Antworten mit ZitatNach oben

Image

Das ist Günters neue Errungenschaft.

Er hat 3 grosse Multiplexplatten (24mm-Birkoplex) zusammengeschnitten und jede Menge Doppelaufbauten 2x24mm (=48MM WANDSTÄRKE) eingesetzt.

Ein neues Non Compromise Stereo Set, das Halbaktiv mit BehringerWeiche und 2 x S150 Endstufen trotzdem zusammen (also 1 Paar) bei ca 2000€ Materialkosten liegt.

Der Stereo Bausatz liegt bei 1400€ Paar (Chassis inkl fertiger Weiche)

2x S150 + Aktivweiche (+Kabel) 400€
ca 2-300€ Holz,

mehr Fotos und Hörberichte nach dem Wochenende.


Zuletzt bearbeitet von M am Fr Jun 09, 2006 1:48 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 6:54 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Manfred,

sieht sehr interessant aus Razz Bitte mehr Infos in Bezug auf Chassis und Gehäusevolumen, bzw. Gehäuseaufbau von innen.

Razz

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Bergsteiger
Stammgast





Anmeldungsdatum: 08.03.2004
Beiträge: 341
Wohnort: Vaihingen



BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 7:57 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sehr schön Günter. Das Design hat mich sofort an die Wilson Alexandria erinnert !

Image

Ich bin mal gespant auf die ersten Höreindrücke !

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1479
Wohnort: Oldenburg / Niedersachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 8:04 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

eek eek eek WOW eek eek eek
Klasse Günter, die sieht richtig gut aus.

_________________
Grüße, Martin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
florentino
Stammgast





Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 405
Wohnort: Ellwangen



BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 9:15 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

sehr schön !!!!
_________________
_______________________________________

atta

florian

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Frank
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 201
Wohnort: 33335 Gütersloh


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 10:11 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

auch von mir Gratulation zur neuen Errungenschaft. respekt

Ich wünsche schon mal allen die morgen den Weg nach Heidelberg finden viel Spaß beim probehören.

_________________
Grüsse

Frank


Avatar: Cover-Bild des Album "Axis" von Jonas Hellborg (Bassist).

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6364
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 10:19 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Fullrange Box kann von 20Hz bis weit über 20 khz mit ca 92 +-3dB(2,83V) Dabei ist die Box hoch belastbar, 150 Watt Sinus sind kein Problem und Impulse von 300 Watt kann die leicht wegstecken.

Die passive highslope Weiche trennt bei ca 2,8kHz mit 24dB. Die aktive Trennung findet zwischen Bsseinheit und Mi-HT Einheit bei ca 50 Hz mit 24dB Hoch und Tiefpass statt. Wir verwenden eine Studioweiche von Behringer, die knapp 100 E kostet.

Damit ist mein 25Jahre altes Dogma einer quasi Punktschallquelle wieder erfüllt. Im Inneren des Oberteils sind Verstrebungen, die gleichzeitig den Magnet von hinten fixieren (das kann Daniel genau erklären, warum).
Der HT sitzt in einem eigenen Gehäuse, das ein rundes Rohr darstellt und bis zur Rückwand reicht (gleichzeitig Wellenbrecher für vertikale Resonanzen)

Die Bassmitteltöner sitzen auf 48mm Wandstärke, der Hochtöner ist nach hinten versetzt. Auf der Front sitzt ein Schaumabsorberelement, das den Hochtönerfrequenzgang schön stabilisiert
(Auf diesem ersten Foto noch nicht montiert).

Die Weiche ist ausgelagert, mit hochwertigen Intertechnik + Mundorf Bauteilen bestückt. Total teure HighEnd "Spinner" Bauteile könnt ihr später selber probieren.

Unser EIGENER Inverskalotten-Hochtöner mit Doppelmagnet + geschlossenem Gehäuse (magnetisch geschrimt) und spezieller inverser Membranform (keine Kugelform) kann sehr schön die Dynamik der bekannt guten Bassmitteltöner unterstützen. Eine etwas tiefere Übernahmefrequenz kann er klaglos umsetzen.


Zuletzt bearbeitet von M am Do Jun 07, 2007 4:19 pm, insgesamt 3-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
michaellang
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 1521
Wohnort: 06484 Quedlinburg


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 11:44 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Schaut gut aus und hört sich nach feinster Technik sowie relativ aufwändigem Gehäuse an. Sehr vielversprechend!!

Werde mir das Morgen mal genau anhören und sehen...

bezüglich der Weiche: was bringt die Teilaktivierung bzw. wird es das Konzept auch vollpassiv geben, oder geht das nicht so gut?

_________________
Gruß,
Michael
************************
Quelle: Macmini+Amarra3 über Oppo105D tuned by Dr. Gert Volk an Magnat RV3; Lautsprecher: Synopsis2, Kabel: QED Gen. Silver Spiral + Dynavox Flachband, Netz: Kachina by Pivane Accoustic über Netzfilter Bada

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1479
Wohnort: Oldenburg / Niedersachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 1:04 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« michaellang » hat folgendes geschrieben:
wird es das Konzept auch vollpassiv geben, oder geht das nicht so gut?

Bei 50hz Trennfrequenz würde das eine Mordsmaterialschlacht bedeuten.

_________________
Grüße, Martin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
packman
Stammgast





Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beiträge: 230
Wohnort: 49324 Melle


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 1:29 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Gratulation auch von mir, eine gelungenes Konzept, wie ich aus deinen Worten schließe. Schade dass ich keine Zeit und keine Geld über habe, ( Imag 2 ) ich würde gerne mit runter fahren. Aber vielleicht kann ich das später einmal nachholen? Ich denke die laufen dem Günter nicht weg. biggrin Die wiegen bestimmt einiges!? Kann man die mit der Imag 2 in irgend einer Weise vergleichen? Dienen die unterschiedlichen einbautiefen der Chassis einer Laufzeitkorrektur?
Auf alle Fälle sieht das echt Klasse aus!!!! bia

Gruß

Uwe

_________________
Stille ist auch eine Art von Musik,
man muss nur lernen Ihr zuzuhören.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6364
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 1:32 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

das können wir später probieren, ich wollte aber bei dem mechanischen Aufwand (sehr stabiles Gehäuse) auch erstmal den Bass PUR erleben.

So kann der Dämpfungsfaktor der S 150 "durchgreifen". Zumal wir den ja noch in der P.eter Fuller Modifikation leicht erhöhen können.

Und sehr wichtig ist die variable Anpassung an die Raumakustik, und den Hörgeschmack:
Tiefe "audiophile" trockene, mächtige Abstimmung oder schnelle Kickbass Variante.
Ich hab einige Erfahrungen mit solchen Weichen, am Ende klingt das mit 2x S150 besser als eine Passivvariante mit 10000€ Endstufe.

Ich kann mir ja wegen der DUAL 17er eine tiefe Übernahme erlauben. 50Hz sind kein Problem, es geht sogar mit 44 Hz (unterste Einstellung).

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6364
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 1:35 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja die Box ist einstellbar auf exakte Zeitkorrektur im Bass-Mitten- Übergangsbereich, der HT ist auch aus verschiedenen Winkeln "In Phase".
Das Oberteil ist frei kippbar, da sie in den Seitenwangen kippbar sind.
Die endgültige Version hat einen Sockel, der ca 15-20 cm Höhe hinzuaddiert.
Hierin ist die Weiche und ggfls die Elektronik integrierbar.
Die Gesamthöhe liegt am Ende zwischen 1,50 und 1,70 m

Image ----------- Image


Zuletzt bearbeitet von M am Do Jun 22, 2006 5:18 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 2:46 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Manfred,

habe noch ein paar Fragen, die für andere bestimmt auch interessant sind...

....warum werden in diesem Konzept die 17'er und nicht mehr die 13'er wie in der Version vom Martin eingesetzt?

... der Hochtöner... habt ihr die Frontplatte an den Seiten nachträglich abgeschnitten oder ist diese Frontplatte serienmäßig so oder überlappt das Holz der beiden Mitteltöner den Hochtöner (und wird quasis aufgeschraubt)?

... wie sind die Bassgehäuse aufgebaut, ist das Volumen, getrennt Bauweise für jedes Chassis und Reflexöffnungen vergleichbar mit der der normalen Evo?

... wäre es empfehlenswert den Hochtöner der Atmo auch leicht zurückversetzt einzubauen?

Ja, ja... die lieben Fragen...

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6364
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 3:37 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

die 17er sind besser geeignet, weil ich tiefer trennen wollte (im Bass UND Mi-HT Bereich!).
Die standard Version (Gecko) ist ja passiv (und wie eine EVOlution bei 150 Hz passiv getrennt).

Somit kann das neue Konzept noch mehr max Schalldruck erzielen, obwohl vorallem der HT weitaus tiefer getrennt ist.

Die 17er "knallen" mehr , sind subjektiv viel dynamischer,
die 14er Chassis dagegen klingen etwas "brav" und linearer.
Insgesamt ist diese neue Box SEHR SPEKTAKULÄR. Ein Ear-Catcher!

Brave Boxen sind nicht unbedingt meine persönliche Priorität. Das weisst du ja schon.

Damit reiht sich die IMAG3 HE nahtlos in das alte SOLUTION 1996 KONZEPT ein.

Die BMT-Frontplatten liegen über dem HT Flansch (der übrigens aus massivem Metall ist.
Die Endversion wird ca 2 cm weniger hoch und die Platten rücken über die (jetzt noch sichtbaren) Schrauben.

Die Basskammern sind getrennt (=stabileres Gehäuse) durch eine schräge Platte innen. Auf der Rückseite sind 2 Bassreflexrohre.
Die Fb liegt sehr tief, bei 25 HZ. Das heisst, im idealen reflexionsfreien Raum, würden wir linear bis 20 HZ kommen, bei leichtem Abfall von -6dB von 100 bis 20 Hz (was im Raum wieder aufaddiert wird).

Da ein Bändchen eine völlig andere Abstrahlcharakteristik hat (vertikal), verändern sich die Verhältnisse völlig (im Sinne der Punktquelle).

Ich muss mich dem Thema Bändchen noch mehr widmen, um allgemein gültiges zu formulieren.
Ich hab mit dem neuen HT ja seit fast 1 jahr rumexperimentiert, und es erschien mir akzeptabel, als Günter seine Ideen formuliert hat.

Wir haben noch garnicht probiert, was bei einer planen Anordnung passiert, die Weiche müsste man halt ändern.

Wart mal die nächsten Wochen ab, wir brauchen mehr Feedback, auch von den ersten Besitzern des Konzepts, um dazu was sagen zu können.

Mir ist nur aufgefallen, dass es sehr "einfach" war, die Weiche auf Homogenität zu kriegen. Der HT ist aber prinzipiell problemlos.
Laut Günters ersten Höreindrücken soll er "sehr fein" klingen.
Aber hör einfach mal selbst.


Zuletzt bearbeitet von M am Mi Jun 14, 2006 2:51 pm, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 5:09 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Manfred,

danke für die Infos...

was mich aber noch brennend interessiert sind noch ein paar Details zu den Bässen...

... welches Volumen wird verwendet?

... wie lang und welchen Durchmesser haben die Bassreflexrohre?

... könnte mir vorstellen ein ähnliches Gehäuse für meine "Evo-Atmo" aufzubauen wink

Das die Bässe bis 20 Hz gehen... daran habe ich keine Sekunde gezweifelt, als ich den Frequenzgang, den Du mal hier veröffentlicht hast, gesehen habe. Die Teile gehen ja fast so tief wie die Solutionsubbässe. Sie werden vielleicht nicht den Mega-Bums haben wie diese, ich habe mir beim Steffen die Haare damit geföhnt lol , und auch nicht ganz so laut... aber sie werden viel dynamischer sein... sind ja auch viel leichter cool

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6364
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 5:21 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ruf mal die Christina und Günter an die hören den ganzen Mittag und sind "hin und weg" von der BASSWIEDERGABE! lol
Ja,Ja, man kann noch was steigern biggrin
Der Günter sagt, die F..... Top Bässe haben keine Chance (die er ja kennt und verwendet in seiner alten Solution Säulen Sub Sat Kombi)

Das Multiplex hat wohl eine gute Wirkung auf die gesamte Performance, ansich ist da sonst kein Hexenwerk drin. Es ist halt stabil gebaut und extrem schwer ist das Multiplex garnicht. Man darf nicht die Wirkung der DUAL Subs vergessen, die sich ja ideal ergänzen. Ich denke, das Teil als Suibwoofer ist überall leicht zu integrieren, wenn man dieselbe Weichen Endstufenkombi nimmt.


Günter und ich machen jetzt noch Verschönerungsarbeiten und den Sockel drunter. Ich bin den ganzen Abend bei ihm 20-24 Uhr.

tongue tongue tongue

Wir ziehen uns das Teil erstmal selber rein ... natürlich auch mit Nr 9...

Morgen ab 11 seid ihr dran wink

achja zu deinen Fragen:
die Simulation geht bei weitem nicht so tief wie bei den US, da verwechselst du was. Die Bässe sind eher schnell und haben eben keinen totalen Tiefbassrumms. Laut Simulation gehen die bis 35Hz lol
Aber hören ist besser als rechnen...
die Simulationen stimmen eh nicht. Da fehlen zuviele Parameter, die in den Gesamtklang mitreinspielen.
Es sind 2 kompakte Volumen so mit knapp 60 Liter pro und je Volumen 1x das gebogene Rohr drin mit ca 25cm (knapp 9cm Durchmesser).

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 7:41 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja unbedingt Stück Nr. 9 Testen... das Versagerstück lol

Die Simulationskurven der 70 Liter Version die Du mal veröfentlicht hast sehen aber schon dem Ultimate Sub mit 115 Liter sehr ähnlich. Aber wie Du schon geschrieben hast... war halt nur ne Simulation.

Das die Bässe so gut sind... davon habe ich schon vom Martin gehört biggrin biggrin biggrin

Last die armen Nachbarn aber leben vor allem Morgen wink

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
tysonzero
Stammgast



Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 13.04.2003
Beiträge: 1507
Wohnort: Herford


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 8:11 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich sehs schon vor mir... Wenn ich wieder arbeit habe, weiss ich wovon mir 5 stück gehören werden. biggrin
_________________
Hitachi 42pd7200/ Imagination 2 (5.1) / Onkyo tx sr 605/ Playstation 3/ T AMP S150 / Gamecube / Pioneer 626 dvd / Core2Duo Notebook als HTPC Samsung t7300-Aura Despina

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer    
Kai
Stammgast





Anmeldungsdatum: 29.05.2003
Beiträge: 421
Wohnort: 35390 Gießen



BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 8:34 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Gefällt mir. Da bei 50Hz getrennt, kann man auch nen fettes 5.2
System draus machen.

Aber was ist Nr. 9 ?
Mir würde Hugh Masekela von der Burmester 3 einfallen...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 8:39 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Kai,

falsch... das war dies hier...

Es handelt sich dabei um die Sängerin „Madeleine Peyroux“ mit dem Album „carless love“. Das besagte Stück heißt „weary blues“.

Das war unser Teststück auf der High End...

http://www.audiovideoforum.de/viewtopic.php?t=1699

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1479
Wohnort: Oldenburg / Niedersachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 8:48 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Daniel » hat folgendes geschrieben:
Ja unbedingt Stück Nr. 9 Testen... das Versagerstück

Ich find`s noch nicht einmal schlimm. Klar geraten damit einige LS in Schwierigkeiten, aber wenn es mit dem Hörraum klappt, sollte es keine weitreichenden Probleme geben. Die "Sheffield - Drum Record" ist da schon kritischer. Als "Killer" sehe ich Aufnahmen von George Duke oder M. Jonas. Die Imag-Bässe brillieren da nahezu (sabber). cool

_________________
Grüße, Martin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6364
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2006 10:59 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wilson Alexandria? Wer ist das denn??
hab mal gegoogelt....

http://www.google.de/search?hl=de&q=Wilson+Alexandria+&meta=

140.000€ das Paar ...
na die ist aber bestimmt besser wink als Günters Selbstbauvariante.

Immerhin hat er dabei ein paar Euros gespart.. biggrin
so ca 138000€...
der Glückliche!

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Daniel
Stammgast





Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 1625
Wohnort: Hasselroth


blank.gif

BeitragVerfasst am: Sa Jun 10, 2006 8:54 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Martin,

genau dass war ja der Hammer... das Stück Nr. 9 ist eigentlich nicht schlimm, aber es hat sehr schnell das Gute vom Schlechten unterschieden.

_________________
Grüße

Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1479
Wohnort: Oldenburg / Niedersachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: Sa Jun 10, 2006 11:32 pm    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Und??? Nun erzählt schon, hat Euch die Imag gefallen ?
_________________
Grüße, Martin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
packman
Stammgast





Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beiträge: 230
Wohnort: 49324 Melle


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Jun 11, 2006 8:55 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ ferdi,

ich sehs schon vor mir... Wenn ich wieder arbeit habe, weiss ich wovon mir 5 stück gehören werden.

Ja das kann ich verstehen, aber dann musst du erst noch umbauen! biggrin Oder hast du noch ein anderes Zimmer? 5 x 1,7m da bekommst du doch arge Probleme oder?

Uwe

_________________
Stille ist auch eine Art von Musik,
man muss nur lernen Ihr zuzuhören.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6364
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Jun 11, 2006 9:48 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Image

Image
hier nochmal mit hoher Auflösung:
http://www.audiovideoforum.de/userpix/P6100030.JPG

Hörberichte kommen noch wink


Zuletzt bearbeitet von M am So Jun 11, 2006 9:44 pm, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
X-RAY
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 221
Wohnort: Nürnberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Jun 11, 2006 9:53 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So, jetzt muss ich mich doch mal zwischenschalten. ^^
Also erst Mal grosses Lob, schaut echt super aus das Ganze. Hat mich auch sofort an die Alexandria erinnert. wink

Jetzt zu meiner Frage, ist das jetzt auch eine Alternative zu dem bisherigen Imag2-Konzept? Kann mal also einfach den oberen Teil der Imag3 HE hernehmen und als Kompaktbox verwenden, was dann auch besser klingt als die Imag2-Kompaktboxen? Oder wo liegen die Unteschiede? Es wird ja so wie ich das verstanden habe ein 17er TMT statt dem 13er wie bisher eingesetzt und eben die neue InverseKalotte als HT?
Wenn das eine Alternative zu dem bisherigen Konzept ist, wie siehts dann preislich aus? ^^

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
gecko
Stammgast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 1479
Wohnort: Oldenburg / Niedersachsen


germany.gif

BeitragVerfasst am: So Jun 11, 2006 10:23 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Donnerwetter, bildschön sind sie. Mir bleibt die Spucke wech. Diesen Thread werde ich in Zukunft meiden, sonst komme ich wieder auf dumme Gedanken. cool
_________________
Grüße, Martin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
M
Site Admin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 26.12.2002
Beiträge: 6364
Wohnort: Heidelberg


blank.gif

BeitragVerfasst am: So Jun 11, 2006 10:27 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

die obere Einheit ist innen anders und aufwändiger gebaut. Sie ist geschlossen, da wir nur max 50 Hz erreichen müssen.
Die HT-Chassis sind eine andere Klasse und mit entsprechendem Aufwand integriert ein etwas andere Konzept.

Deshalb ist die Weiche auch mit speziellen Bauteilen versehen.

Insgesamt wird das aber nicht viel teurer, es sind 100€ pro Box, also 1400 das Paar anstatt 1200.
Das aber eine AktivAnsteurung zu dem Konzept notwendig ist, landet man bei ca 2000 mit allen Teilen(inkl Holzzuschnitt).

Eine Imag 2 mit 2 DUAL-Subwoofern wird aber bestimmt ähnlich viel Hörspass verbreiten. Oder eine normale Imagination3 als schlanke Standbox, die sehr einfach zu realisieren ist (Gecko Version).

Diese heisst auch Imagination H.ighE.nd Version und ist sehr "unvernünftig"

Der Aufbau der Gehäuse dürfte 2-3 mal so lange dauern wie der einer Imagination3 EVO (Gecko).

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
Kai
Stammgast





Anmeldungsdatum: 29.05.2003
Beiträge: 421
Wohnort: 35390 Gießen



BeitragVerfasst am: So Jun 11, 2006 11:54 am    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nu muss ich doch noch dumm fragen.
Wenn man die Subs per AVR trennt (so wie immer halt) brauch ich dann
für die oberen Teile noch ne Aktivweiche oder hast du das passiv
getrennt ?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


     AUDIO-VIDEO FORUM: High-End Audio Lautsprecherselbstbau & Home-Cinema     
Powered by Orion based on phpBB © 2007 phpBB Group
c3s Theme © Zarron Media
Converted by U.K. Forumimages
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.2447s (PHP: 75% - SQL: 25%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]